Meldungen

American Blonde veröffentlichen Debütalbum

Die musikalischen Schwestern liefern Modern Country vom Allerfeinsten!

ANZEIGE
Album bei Spotify hören

American Blonde American Blonde. Bildrechte: Promo, Künstler. Photo: Danielle Del Valle

Gut zwei Jahre dauerte die Vollendung; jetzt ist das Debütalbum veröffentlicht: Somethin‘ In The Water heißt es und ist das Ergebnis von fast zwei Jahren intensiver Arbeit. Produzent Cliff Downs saß an den Reglern und sorgte für den nötigen Sound. Nata und Tinka Morris – kurz American Blonde, freuen sich tierisch, dass das Album nun endlich das Licht der Welt erblickt! Die aktuelle Single „Quicksand“ wurde bereits im Oktober 2021 veröffentlicht.

ANZEIGE
Album bei AMAZON bestellen

Was fasziniert an „Somethin‘ In The Water“? Die Vielfalt macht’s: „Hurricane“ ist ein Rock-Power-Ballade, die das Thema Liebe und Verlust behandelt. In „Tell Your Mama Hi“ erzählen die Schwestern (vielleicht autobiografisch) von ihrer – oder einer Mutter, wie sie auf ihre eigene Art und Weise die Kinder aufzog. Picken wir uns noch „Dust On My Wings“, „Blackwater Creek“ und „Prettiest Girl In Town“ und den Titelsong (Somethin‘ In The Water) – Nata und Tinka haben ihre Erinnerungen gesammelt, über ihre Erfahrungen geschrieben und sind bereit, sie mit der Welt zu teilen. Die Geschichten passen schlüssig zu den beiden – dem Teenageralter entwachsen, jungen Damen. Ein tolles Debüt!

American Blonde – Quicksand: Das Video zur aktuellen Single

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Über American Blonde: Die talentierten Schwestern, aufgewachsen in Cleveland, Mississippi, stecken voller Talente. Ihre Erfahrungen sammelten sie auf Festivals und Jahrmärkten. Musikalisch inspiriert von den Eagles, B.B. King, Lynyrd Skynyrd, The Allman Brothers und Fleetwood Mac, machen sie nun seit gut sieben Jahren ihr „eigenes Ding“ – u.a. auch als Teil des Trios „Southern Halo“. Sie nahmen am Texaco Country Showdown 2014 teil, der zur Veröffentlichung ihrer ersten EP führte (produziert von Jeff Cook aus Alabama). Zwei CDs, die 2015 und 2018 veröffentlicht wurden (produziert von den Hit-Songwritern Gerald O’Brien und Catt Gravitt), folgten. Mit „Anything Is Possible“, „I Think Too Much“ und „Don’t Let Another Day Go By“ landeten sie drei Top-25-Hits in den MusicRow-Charts. Sie tourten durch die USA und Großbritannien und teilten sich die Bühne mit verschiedenen Acts, darunter so illustre Namen wie Maren Morris, Old Dominion, Brantley Gilbert, Easton Corbin und B.B. King. Ihre energiegeladenen Bühnenshows haben ihnen unter anderem Plätze beim CMA Fest und im Bluebird Café eingebracht. Die beiden Schwestern wohnen in Nashville, Tennessee.

American Blonde – Somethin‘ In The Water: Das 2022er Album

American Blonde - Somethin' In The Water

Titel: Somethin‘ In The Water
Künstler: American Blonde
Veröffentlichungstermin: 2. Februar 2022
Formate: CD & Digital
Tracks: 11
Genre: Modern Country

Das Album kann gegenwärtig nur über die offizielle Webseite bestellt werden: Shop

Trackliste: (Somethin‘ In The Water)

01. Quicksand
02. Smooth
03. Tell Your Mama Hi
04. Volcano
05. Somethin‘ In The Water
06. Prettiest Girl In Town
07. Blackwater Creek
08. Dust On My Wings
09. All Horses Firin‘
10. Hurricane
11. Don’t Let Another Day Go By (Bonustrack)

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Dirk Neuhaus (1461 Artikel)
Chef-Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country, Bluegrass. Rezensionen, News, Specials.