Meldungen

Priscilla Block: Welcome To The Block Party

Großartiges Debütalbum ohne Schwächen - Chapeau!

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Elle King: Bestellen - hier klicken
Priscilla Block - Welcome To The Block Party Priscilla Block - Welcome To The Block Party. Bildrechte: Mercury Nashville (Universal)

Priscilla Block entspricht etwas weniger dem gängigen Bild der tele- und fotogenen, gertenschlanken Countrysängerin, die auch als Modell Erfolg haben könnte. Sehr viele amerikanische Mädchen und junge Frauen können sich offensichtlich genau deshalb mit ihrem Aussehen identifizieren und hören gerne ihre Musik, die vorweg bemerkt erfreulich gut ist. Sie hatte das selbstproduzierte „Just About Over You“ auf TikTok gestellt, wo es einem Verantwortlichen von Mercury Records in Nashville so gut gefiel, dass er Priscilla einen Plattenvertrag anbot. „Just About Over You“ war 64 Wochen lang Dauergast in den Country-Charts, erreichte schließlich Platz 14 und tauchte sogar in den Hot 100 des Billboard auf Platz 81 auf.

Priscilla hat für ihre Debüt-CD Welcome To The Block Party zwölf Titel ausgewählt, genauer gesagt sind es nur elf, denn Track Nummer 1 ist eine gesprochene Einladung zur Party. An allen Songs des Albums hat sie mitgeschrieben und von prominenten Songschreiberinnen hat sie sich helfen lassen. Hillary Lindsey singt in der Ballade „I Know A Girl“ sogar mit. Aber der Reihe nach: Mit „My Bar“ beginnt das Album und der Song hat beim Schreiben dieser Zeilen die Charts auf Platz 60 erreicht. Zum Song „Thick Thigh“ hat sie ein Video gedreht, das sie bei der Gymnastik zeigt. Selbstbewusst und ungeniert präsentiert sie sich dabei in witziger Weise, was zum Song passt.

Bemerkenswert, dass die Suche nach uninteressanten Liedern vergeblich ist; also weiter mit den guten Songs, wie „Wish You Were The Whiskey“ und „I Bet You Wanna Know“, wo es darum geht, dass er sie nur anruft, um zu erfahren, ob sie ihm nachtrauert oder bereits einen Neuen hat. Der „rockigste“ Titel, der echt abgeht, ist „Every Since You Left“, denn seit er weg ist, ist singt sie permanent und ist zufrieden „You Can Kiss My Ass“. Nachdenklich und ruhig mit Piano-Einleitung geht es bei „Like A Boy“ zu, wobei sie sich dann aber in Rage bringt, weil er wie ein Bube das typische tut, nämlich einfach vor dem Problem weglaufen.

Ganz besonders gut ist Priscilla der letzte Song gelungen. „Peaked In High School“ erinnert an Revanche-Songs der Taylor Swift. Damals in der High School hat die ehemalige Klassenkameradin sie gemobbt, fett genannt und nie eingeladen. Die hatte ihren Höhepunkt im der High School, ein paar Jahre später sie ist geschieden und allein. Jetzt, nachdem Priscilla Erfolg hat, ruft sie dauernd an und rühmt sich, sie zu kennen.

Fazit: „Welcome To The Block Party“ zeigt, dass es Priscilla geschafft hat Lieder zu schreiben, die nicht belanglos sind, sondern sich mit Beziehungen in nachdenklicher oder witziger Weise auseinanderzusetzen – und singen kann sie auch prima! Ein Debüt, das viel versprechend ist. Noch etwas zur Biografie der jungen Frau: Sie stammt aus Raleigh in North Carolina, wo sie am 11. August 1995 geboren wurde. Nach ihrem Schulabschluss zog sie sofort nach Nashville und wie es weiterging, steht oben.

Priscilla Block – Welcome To The Block Party: Das Album

Priscilla Block - Welcome To The Block Party

Titel: Welcome To The Block Party
Künstler: Priscilla Block
Veröffentlichungstermin: 18. März 2022 (CD)
Veröffentlichungstermin: 11. Februar 2022 (Digital)
Label: Mercury Nashville (Universal)
Formate: CD & Digital
Tracks: 12
Genre: New Country

Priscilla Block - Welcome To The Block Party: Bei Amazon bestellen!

Priscilla Block - Welcome To The Block Party: Bei JPC bestellen!

Trackliste: (Welcome To The Block Party)

01. Welcome To The Block Party
02. My Bar
03. Heels In Hand
04. Like A Boy
05. I Know A Girl – mit Hillary Lindsey
06. Ever Since You Left
07. Thick Thiges (Block Party Version)
08. I Bet You Wanna Know
09. I’ve Gotten Good
10. Wish You Were The Whiskey
11. Just Above Over You
12. Peaked In High School

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken
Über Franz-Karl Opitz (1003 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook