Meldungen

Free Bears im Shakespeare Pub in Herdecke

Am letzten Samstag, den 6. April 2024, gaben die Free Bears ein Konzert in Herdecke und stellten die "Neuen" vor!

ANZEIGE
ANZEIGE - Trucker & Country Festival 2024: Hier weitere Informationen

Free Bears im Shakespeare Pub in Herdecke Free Bears live auf der Bühne im Shakespeare Pub in Herdecke. Bildrechte: Michael Förschges (Country.de)

Es gab Livemusik im Shakespeare Pub, gelegen in der Fußgängerzone mit den Free Bears. Los ging das Event um 20:00 Uhr und der erste Song war direkt etwas Neues; mit dem Titel „The Luckier You Get“ holten die vier Bären direkt die Gäste im Pub ab, die sich allesamt auf die Livemusik freuten. Spezieller Effekt war, dass die Teilnahme keinen Eintritt kostete und man später am Abend in der kurzen Setpause einfach eine „Spende“ für die Jungs in den Hut geben brauchte. Aber so weit war es noch nicht, denn das erste Set hatte ja gerade erst angefangen.

ANZEIGE
Country Night Gstaad 2024 - Hier klicken

Im weiteren Verlauf der ersten Runde erklärten die Free Bears dann, dass es sich um „One Long Saturday Night“ handeln sollte. Und auch wieder ein paar Songs später gab es einen Song, der sicherlich bei fast allen Gästen im Shakespeare Pub bekannt sein sollte: „Ruby Don´t Take Your Love To Town“. Insgesamt war es recht voll im Pub, der allerdings auch nicht wirklich viel Platz im Erdgeschoss hat um zahlreiche Fans der Bären zu beherbergen, aber im Notfall platzierte man sich halt im 1. Obergeschoss – die Songs bekam man ja auch oben mit.

Die Free Bears spielten als vorletzten Titel im ersten Set „Amy´s Back In Austin“. Als letztes gab es dann einen „Klassiker“ mit dem Titel „Have You Ever Seen The Rain“. Ein Blick auf die Uhr ergab, dass es knapp 21:00 Uhr war und die Jungs sich nun eine kleine Pause gönnten.

Kommen wir nun mal zu den Details von den Jungs: Altbekannt sind sicherlich Carsten an den Drums und Background Vocal, Jörg an der Gitarre und am Gesang. Neu dabei sind seit April jetzt Ozzy an der Gitarre und Vocals sowie Dieter am Bass und für Background Vocals. Ich kenne die Free Bears schon länger und wie auch bei vielen anderen Bands gibt es immer mal wieder Wechsel der Bandmitglieder – sei es wegen Todesfall oder Umzug weit weg der Truppe. Den beiden „neuen“ Bären alles Gute und erfolgreiche Events sind sicher.

Die kurze 15 Minuten Pause ist um und es geht weiter mit dem zweiten Set an diesem frühen Samstagabend in Herdecke. Da ich für Country.de nicht nur schreibe, sondern auch Fotos knipse, starten die Bären mit 24 Frames, gefolgt von „Wagon Wheel“ wobei man ja sicher mit dem PKW nach Herdecke kam, statt mit der Bahn. Ein weiteres Thema war die aktuelle recht warme Temperatur an diesem Samstagabend in Herdecke – „This Town Ain´t Cool“. Dass es selbst draußen bei Minusgraden in einer Location warm ist, ist ja Standard. Und wenn es dann gemütlich ist, gönnt man sich sicherlich auch was zu Trinken – gerne mit den Songs „Beer Thirty“ und auch „I´m So Happy“. Beer gab es im Shakespeare Pub in diversen Varianten, was bei den Gästen auch gut ankam.

Weiter ging es im Laufe des Abends und es gab ein „Ständchen“ für die Crew im Pub mit dem Titel „All You Ever Do“. Der Abend lief weiter und leider zeigte die Uhr schon kurz vor 22:00 Uhr an und das bedeutete, dass sich die Veranstaltung zügig dem Ende nähert. Vorher gab es aber noch einen Song zur Erinnerung an die Situation, dass man selbst bei Heimreise mit dem PKW erst einmal noch ein Stück laufen muss, da der Pub ja in der Fußgängerzone liegt. Passend dazu gab es den Song „The Wanderer“. Als letzten Titel gab es noch einen bekannten Song – die Rede ist von „Rock’n’Roll Is King“. Und wie zu erwarten war, wollten die Gäste im Pub nicht schon um kurz nach 22:00 Uhr die vier Bären entlassen und daher gab es den Wusch nach einer Zugabe!

Und da es bei Bands grundsätzlich auch verplant wird, dass die Fans mehr wollen, gab es an diesem Abend natürlich auch eine Zugabe – allerdings unter der Berücksichtigung, dass die Fans bitte alle mitsingen möchte. Damit dies aber auch möglich ist, hatten sich die vier Bären für einen traditionellen Countrysong entschieden, den sicher auch nicht so extreme Countryfans mitsingen können. Die Rede ist von einem Song, mit dem sich John Denver seit 5 Dekaden in die Herzen der Countrymusik-Fans gesungen hat: „Take Me Home, Country Roads“.

Sicher wünschten sich die Gäste noch weitere Songs, aber aufgrund des Lärmschutzes in der Fußgängerzone und der offenen Tür musste das Event nun leider um kurz nach 22:00 Uhr enden. Aber der Vorteil ist, dass die Bären bei Facebook ihre nächsten Termine veröffentlicht haben und man daher schauen kann, wo und wann die Band ihre Auftritte hat: Free Bears – Facebook

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Michael Förschges (78 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Country. Konzertberichte und Rezensionen.
Kontakt: Facebook