Meldungen

Remember: Dan Seals – der Star der Achtziger

Dan Seals: Der Country-Star der 1980er Jahre würde heute, am 8. Februar 2018, 70 Jahre alt.

Acoustic Garden - Concept Emotional: Hier bestellen!
Dan Seals Dan Seals. Bildrechte: Intersound

Auf meinem Plattenspieler läuft gerade die LP „San Antone“, mit der Dan Seals im Jahr 1984 den Platz 24 der LP-Charts des Billboards erreichte. Die angenehme Stimme des Texaners kombiniert mit schönen Melodien und popangehauchten, aber doch wie Countrymusik klingenden Arrangements verhalf ihm in der zweiten Hälfte der 1980er Jahre zu 9 Nummer-Eins-Hits in Folge, insgesamt waren es sogar 11. Er war damals sehr gefragt und hatte sowohl Country-Songs wie „Big Wheels In The Moonlight“ oder das poppige „Bop“ im Repertoire. „Bop“ wurde 1986 die Single des Jahres und sein letzte Nummer 1 war seine Version von „Good Times“, geschrieben und gesungen von der R&B-Legende Sam Cooke. Bis ins Jahr 1994 war Seals noch in den Charts zu finden, doch die Platzierungen wurden immer niedriger, mit „All Fired Up“ auf Platz 66 nahm er Abschied von den Bestsellerlisten. Damit gehört Seals sicherlich zu den „Opfern“ der von Garth Brooks eingeleiteten „Revolution“ der Countrymusik.

Dan Seals wurde am 8. Februar 1948 in McCamey in Texas geboren und wuchs in den Städten Iraan und Rankin auf, wo er bereits auf der High School musikalisch aktiv war. Dan Seals hatte seinen ersten Erfolge als Teil des Duos England Dan & John Ford Coley zwischen 1975 und 1980, als die beiden in der Pophitparade mit der hübschen Ballade „I’d Really Love To See You Tonight“ einen 2. Platz schafften.

Nachdem Dan Seals 1983 bei Capitol Records unter Vertrag genommen wurde, sattelte er auf Countrymusik um. Sein Bruder Jim Seals war ebenfalls in einem Duo erfolgreich (Seals & Croft) und auch mit den Country-Kollegen Brady Seals und Troy Seals war er verwandt. Nach 2000 tat er sich als „Seals & Seals“ mit Jim zusammen und die beiden sangen auf einigen Tourneen ihre großen Hits. Doch so richtig erfolgreich war Dan Seals nicht mehr.

Dan Seals erkrankte an Leukämie und trotz intensiver Behandlung verstarb er mit nur 61 Jahren am 25. März 2009. Posthum erschien auf der CD „Friends & Memories“ von Juice Newton das Duett „These Dreams“ und Kenny Rogers nahm für sein Album „You Can’t Make Old Friends“ den von Dan Seals geschriebenen Song „It’s Gonna Be Easy Now“ auf.

Dan Seals größter Hit: „Love On Arrival“ war ab dem 21.04.1990 drei Wochen Nummer 1 in den Charts. Sein schönstes Album: „Won’t Be Blue Anymore“ – Nummer 1 und Gold. Veröffentlichung im Jahr 1986. EMI America 17166.

Im Jahr 1995 erschien bei Intersound In A Quiet Room. Ein Album, das einige seiner Hits in großartigen Akustikversionen enthält. Produziert wurde die LP von Tim Kish und Dan Seals.

Pokey LaFarge: Hier klicken!

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*