Meldungen

Charlie Louvin ist tot

ANZEIGE
Hier klicken und Radio hören

Wie aktuell amerikanische Medien vermelden, ist die Countrylegende Charlie Louvin im Alter von 83 Jahren in seinem Haus in Bell Buckle (Tennessee) an den Folgen seines Krebsleidens verstorben.

ANZEIGE
Hier klicken und Radio hören

Louvin, der als Charles Elzer Loudermilk im Juli 1927 geboren wurde, gründete Mitte des letzten Jahrhunderts zusammen mit seinem Bruder das Duo „The Louvin Brothers“. 1955 wurden sie Mitglied der Grand Ol‘ Opry und traten dort regelmäßig auf. Ihr erster Hit „When I Stop Dreaming“ schaffte den Sprung in die Top 10 der Charts.

Charles und Ira Louvin haben hunderte Songs komponiert. Im Jahr 1979 wurden sie in die Nashville Songwriters Hall of Fame aufgenommen. Im Jahre 2001 wurden sie in die Country Music Hall of Fame gewählt. Im Juli 2010 erkrankte Charlie Louvin an Bauchspeicheldrüsenkrebs.

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Dirk Neuhaus (1441 Artikel)
Chef-Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country, Bluegrass. Rezensionen, News, Specials.