Meldungen

Amos Lee: As The Crow Flies

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Truck Stop 2019

In den letzten Jahren hat sich der Singer-Songwriter Amos Lee als einer der Größen der Alternative Country/Americana-Szene etabliert. Sein im vergangenen Jahr vorgelegtes viertes Album „Mission Bells“ war gleichermaßen beliebt bei Kritik und Publikum. Mit As The Crows Flies schiebt er nun eine EP nach, die sich aus dem Fundus der letztjährigen Studioaufnahmen bedient.

„Mission Bells“ hatte im vergangenen Jahr sogar Platz eins der Billboard-Charts inne. Das vielschichtige musikalische Epos kam unter Mitarbeit einiger Musiker der Tex-Mex-Folk-Legende „Calexico“ sowie den Country-Stars Willie Nelson und Lucinda Williams zustande. Es gilt als sein ausgereiftes Werk, das seine Fähigkeiten als Songwriter eindrucksvoll belegt.

Dass der aus Philadelphia stammende 33-jährige Lee im vergangenen Jahr einen kreativen Höhepunkt erlebt haben muss, beweist nun abermals ein Werk mit sechs Aufnahmen aus den „Mission Bells“-Sessions. Während andere Musiker ihre Fans jahrelang warten lassen, bevor sie solche „Bonus Tracks“ veröffentlichen und damit stets die Diskussion anheizen, ob nicht noch irgendwo geheime Meisterwerke schlummern, gibt Mr. Lee hier ganz entspannt einen Nachschlag.

Und der ist absolut hörenswert. Von wegen aussortiert. Keiner der sechs Songs muss sich verstecken. „The Darkness“ zeichnet ein dunkles Americana-Panorama im moll. „Simple Things“ meditiert zurückhaltend über die einfachen Dinge, während ausgerechnet bei „Say Goodbye“, das von einer Trennung handelt, die Musik lustig in Fahrt kommt. Nur um gleich beim nächsten Track, „May I Remind You“ wieder verlangsamt zu werden, um traurig die Steel Guitar wimmern lassen zu können. „Mama Sail To Me“ ist beste Singer-Songwriter-Musik und der Album-Ausklang die ideale Botschaft enthält: „There I Go Again“. Amos Lee verspricht uns mit dieser EP, dass er weiter seinen Weg geht. Darauf kann man sich freuen.

Fazit: Amos Lee buchstabiert perfektes Americana. Eine sorgsam komponierte Folk-Blues-Gospel-Soul-Country-Palette, die sich gut hören lässt. Angesiedelt irgendwo zwischen der Reibeisen-Wüstenstimme von Ryan Bingham und der Fallhöhen-Authenzität eines Justin Townes Earle.

   
As The Crow Flies
CD: „As The Crow Flies“ (EP)
Veröffentlicht: 2012
Label: Blue Note (EMI)

Bestellen / Download:

Hier bestellen!Hier bestellen!
Hier bestellen!Hier downloaden!

Trackliste:

01. The Darkness
02. Simple Things
03. Say Goodbye
04. May I Remind You
05. Mama Sail To Me
06. There I Go Again

Truck Stop 2019
Über Thomas Waldherr (508 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook