Meldungen

Sam Riggs And The Night People: Outrun The Sun

ANZEIGE
Song bei Spotify hören

„Er trägt das Erbe echten Countrys in sich, spielt guten Rock, schreibt bedeutsame Texte und hat eine Bühnenpräsenz wie kein Zweiter“. Wenn solche Lobeshymnen auf einen jungen, überregional noch unbekannten Künstler niedergehen, lohnt es sich, schon mal genauer hinzuhören. Kommen sie gar aus dem Munde keines Geringeren als der Texas-Countrylegende Ray Wylie Hubbard, werden diese überschwänglichen Einstufungen gar zum Ritterschlag.

ANZEIGE
Hier klicken und Radio hören

Zielbild dieser Lobeshymne ist Sam Riggs, der unter dem Mentoreneinfluss Hubbards nach zwei EP’s nun sein Longplaydebüt veröffentlicht hat. Dabei hat der aus Saint Cloud, Florida, stammende Wahltexaner binnen kürzester Zeit eine erstaunliche Entwicklung vollzogen. War der erste Kurzläufer „Hairpin Trigger Heart“ noch im Southern Rock zu Hause, zeigten sich auf dem Nachfolger „Lighthouse“ schon deutliche Americana-Einflüsse, wie sie auch bei anderen „Exil-Texanern“ wie Micky & The Motorcars oder Reckless Kelly zu finden sind.

Auf dem bis auf eine Ausnahme selbst geschriebenen Fullsizealbum Outrun The Sun präsentiert sich Sam Riggs nun mit seiner offiziellen Begleitband The Night People auf einer neuen Entwicklungsstufe. Unter den Fittichen des früheren Eli Young Band-Produzenten Erik Herbst ist ein Soundwerk entstanden, dessen Red-Dirt-Grundstruktur in ein airplay-freundliches New-Country-Gewand gehüllt ist. „When Austin meets Nashville“ wäre eine passende Überschrift für diese interessante Melange aus den Einflüssen der beiden Countrymetropolen.

Die bereits angesprochene Radiokompatibilität wird bereits auf dem Opener „Longshot“ deutlich, der mit seinem treibendem Beat als Pop-Country-Paradestück länger im Ohr haften bleibt. Hiesse sein Interpret Keith Urban, wäre eine Top-Platzierung in den überregionalen Airplaycharts wahrscheinlich sicher. Danach werden erst mal die Freunde des Modern-Texas-Country mit Songs wie „Come Back Down“ oder dem banjogetriggerten „Oilfield Town“ bestens versorgt. Auch die folgenden beiden Tracks, das rocklastige „Collide“ und „The Chase“, sind mit ihrem Reckless-Kelly-Touch eindeutig regional zugeschnitten. „Someone Else’s Love Song“, mit einer wunderbaren Steelguitar unterlegt, ist ein geradliniger Radiotrack, der mit seinem Mitmachbeat viel von der Nashviller Hitfabrik in sich trägt. Auf den folgenden Songs wie „Fire And Dynamite“ (ebenfalls ein potentieller Charttopper), „Hold On And Let Go“ und „Lighthouse“ findet das interessante Wechselspiel seine Fortsetzung.

Erwähnenswert sind zwei Standout-Tracks, die auch stilistisch aus der Art schlagen. „Angola’s Lament“ ist ein verwegener Countryrocker, der durch seine Kombination von Banjo und Rockgitarre ein modernes Outlawflavour versprüht. Der finale mit starken Lyrics versehene Song „Change“ löst den Upbeatstyle des Albums auf und zeigt mit seiner pathetischen Interpretation, dass Sam Riggs Fähigkeiten nicht auf das bühnentaugliche Feel-Good-Entertainment begrenzt sind.

Fazit: „Outrun The Sun“ ist eine hochprofessionelle Mischung aus verschiedenen Moderncountryeinflüssen, die mit Highlights gespickt als Geheimtipp bezeichnet werden darf. Es ist schon beeindruckend, mit welcher Abgeklärtheit Sam Riggs auf seinem Debutalbum zu Werke geht und für jeden Countryfan mindestens einen persönlichen Favoriten bereithält. Das Album folgt dabei dem Trend, die regionale Einfärbung herauszustellen und dennoch für höhere Aufgaben vorbereitet zu sein. „Longshot“, „Someone Else’s Love Song“ und „Angola’s Lament“ hätten die Chartbreakerqualitäten, die Sam Riggs auf die Warteliste der „texas-based musicians“ für den nationalen Durchbruch befördern.

Sam Riggs And The Night People: Outrun The Sun

Künstler: Sam Riggs
Albumtitel: Outrun The Sun
Format: CD & Digital
Veröffentlicht: 2013
Label: Vision Entertainment

Bestellen / Download:

Sam Riggs And The Night People - Outrun The Sun: Hier bestellen! Sam Riggs And The Night People - Outrun The Sun: Hier bestellen! Sam Riggs And The Night People - Outrun The Sun: Hier bestellen!

Trackliste:

01. Long Shot
02. Come Back Down
03. Oilfield Town
04. Collide
05. The Chase
06. Someone Else’s Love Song
07. Fire & Dynamite
08. Angola’s Lament
09. Hold On And Let Go
10. Lighthouse
11. Change

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Bernd Wenserski (598 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: New Country. Rezensionen und Specials.
Kontakt: Facebook