Meldungen

Nathan Stanley setzt die Tradition fort

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Bruce Springsteen - Western Stars: Hier klicken

Tradition wird in der Country Music, noch mehr aber im Bluegrass groß geschrieben. Nicht immer erben die Nachkommen großartiger Musiker auch deren Talent. Beispiele dafür, dass Kinder von Stars scheiterten, mit dem Unterfangen in die Fußstapfen eines Elternteils zu steigen, gibt es genügend.

Im Falle von Nathan Stanley scheint es jedoch zu klappen. Der Enkel von Dr. Ralph Stanley, eine Hälfte der legendären Stanley Brothers, schickt sich an, selbst eine feste Größe in dieser Musik zu werden. Inzwischen 21 Jahre, ist er langsam in die Musik hineingewachsen und aufgebaut worden. Nichts wurde überstürzt, man hat getestet, wo seine Stärken liegen und ist immer einen Schritt nach dem anderen gegangen.

Tief verwurzelt im Bluegrass und in der Gospel Music öffente sich Nathan Stanley auch für andere musikalische Einflüsse. Ausgestattet mit einer leicht wiedererkennbaren Stimme findet er sich auch auf der Bühne bestens zurecht. Das hat ihn zu einem der derzeit gefragtesten Künstler der einschlägigen Szene gemacht. Mehr als 200 Auftritte pro Jahr absolviert Nathan Stanley, entweder mit seinem Onkel Ralph Stanley oder selbst als Headliner. Begleitet wird er dabei von den Clinch Mountain Boys, deren Mitglied er ist, wenn sie den „Big Boss“ Ralph Stanley begleiten. In deren Mitte ist er praktisch seit dem 2. Lebensjahr zu Hause. Denn mit ihnen und dem Music Business wuchs er auf und lernte so spielerisch das Musikerdasein von frühester Jugend an als seinen Alltag kennen.

Talent und das passende Umfeld allein genügen jedoch nicht, um eine eigene Karriere erfolgreich zu gestalten. Der junge Mann hielt die Augen offen und suchte mit wachem Geist seinen eigenen Weg. Dazu arbeitet er ständig an sich, er schaut sich um und an, was vonnöten ist und befindet sich auf einem stetigen Weg ganz nach vorne. Dazu gehört, dass er sich mehr und mehr von seinem Mentor Ralph Stanley abnabelt und zunehmend selbst den Staffelstab übernimmt und auf der Bühne im Zentrum steht. Zugute kommen ihm dabei die reichlich gemachten Erfahrungen, gute wie schlechte. Man trifft nur selten einen so jungen Musiker, der bereits so viel Erfahrung auf dem Buckel hat.

Das gilt auch für die Arbeit im Studio. Bereits sieben Solo-Alben sind von ihm erschienen. Die beiden letzten davon hatten es durchaus in sich. Im Jahre 2011 erwies er seine Referenz an die klassische Country Music der 1950er und 1960er Jahre sowie deren Interpreten mit der CD „My Kind Of Country“. Dabei begab er sich auf einen Streifzug durch die musikalische Landschaft jener Jahre, mit 21 Songs von „Angel Band“ über „Long Black Veil“, „Folsom Prison Blues“, „May The Bird Of Paradise“, „The Darkest Hour Is Just Before Dawn“ bis hin zu „Love’s Gonna Live Here“.

Zwei Jahre später folgte das richtungweisende Album „The Legacy Continues“. Im Studio mit dabei natürlich The Clinch Mountain Boys aber auch Don Rigsby, dessen Mitwirken dem jungen Stanley zusätzliche Sicherheit gab. Das Problem der richtigen Auswahl an Songs für ein solches Projekt wurde clever gelöst. Rigsby steuerte den Walzer „Golden Years“ bei, von Nathan Stanley selbst stammt das rührende „Papaw I Love You“ und dritter neuer Song wurde „Tears Of A Friend“, geschrieben von Jimmy Vaughn. Dazu dann mehr oder weniger bekannte Stücke von u.a. Bill Monroe, Larry Sparks, Allen Mills und – das versteht sich von selbst – Carter & Ralph Stanley. Das mag man durchaus als ein Wagnis bezeichnen aber Nathan Stanley hat es bestanden.

Just in diesen Tagen wird sein brandneues Album erwartet, das eine geballte Ladung Southern Gospel enthält. Nathan Stanley konnte so erlauchte Kollegen wie Vince Gill, T. Graham Brown, Wes Hampton, Jeff Bates und einige andere für ein Mitwirken gewinnen.

Nathan Stranley ist auf dem richtigen Weg, über traditionelle Elemente frischen Wind in die Bluegrass- und Gopsel-Szene zu bringen. Er bringt alles mit, um das Erbe der Stanley Familie antreten und in deren Sinne fortsetzen können. Nicht zuletzt ist er viele Jahre beim besten Lehrmeister in die Schule gegangen, den man sich wünschen kann. Nathan Stanley ist ein Name, den man sich merken sollte.

Das aktuelle Album Every Mile von Nathan Stanley – Bestellen, Format, VÖ. und Label:

 
Nathan Stanley - Every Mile
 
Künstler / Albumtitel: Nathan Stanley – Every Mile
Format / Label / Veröffentlicht: Digital (Willow Creek Records Nashville, 2014)
 
Kaufen!Nathan Stanley - Every Mile: Hier bestellen!
 
Trackliste:

01. Every Mile – mit Wes Hampton
02. Baptism Of Jesse Taylor – mit T. Graham Brown & Judy Marshall
03. Heart That Will Never Break Again – mit Jeff & Sheri Easter
04. I Know Jesus Will See Me Through – mit Sonya Isaacs Yeary & Becky Isaacs Bowman
05. Let Me In Your Heart
06. Green Pastures – mit Jeff Bates & Judy Marshall
07. Piece Of Clay
08. Where No One Stands Alone
09. Hand In Hand With Jesus – mit Vince Gill
10. Where Will You Go
11. Would You Be Ready – mit Adam Crabb)
12. Lord You’re The Best Thing – mit Wes Hampton
13. You Can’t Make Old Friends – mit Dr. Ralph Stanley

 
Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!