Meldungen

Shania Twain beendet Gastspiel in Las Vegas

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken

In den letzten Jahren ist es im deutschsprachigen Raum recht still um Shania Twain – dem weiblichen Superstar der Jahrtausendwende, geworden. Im Radio hört man zwar gelegentlich ihre großen Crossoverhits wie „You’re Still The One“, „Man I Feel Like A Woman“ oder „Any Man Of Mine“, aber als aktive Künstlerin ist sie hierzulande nicht mehr präsent.

Nach ihrer Trennung vom Ehegatten und Erfolgsproduzenten Robert „Mutt“ Lange im Jahr 2010 hat Shania Twain zwar ein Comeback versucht, doch ihre Single „Today Is Your Day“ floppte mit Platz 36 der Countrycharts vor genau drei Jahren ziemlich kläglich.

Auf der Suche nach Alternativen ergriff Shania Twain vor zwei Jahren die Möglichkeit, in Las Vegas aufzutreten. Am 1.12.2012 gab sie ihr erstes Konzert im Colloseum, das sich im berühmten Hotel und Casino „Caesar’s Palace“ befindet. Damit begann die Erfolgsgeschichte von „Shania: Still The One“. Shania Twain stellte ein professionelle Show auf die Beine. Sechs männliche Tänzer, eine 13-köpfige Band, Lasershows der Extraklasse mit auf der Bühne bisher nicht gezeigten HD-Effekten. Ein eigener Kostümdesigner und ein anerkannter Regisseur sorgten dafür, dass die Konzerte ein Ereignis wurden, dass Fans aus der ganzen Welt zu ihren Shows anzog. Nach eigenen Aussagen hat sie in Las Vegas den Spaß an Liveauftritten zurückgefunden. So wurde sie vom Las Vegas Weekly zur besten Attraktion im Showbusiness gewählt und als beste Künstlerin in Las Vegas ausgezeichnet.

Entsprechend dankbar äüßerte sich Shania Twain denn auch über Las Vegas: „Zu Beginn dieser tollen Unternehmung wußte ich gleich, dass die Bühne sich wie mein Zuhause anfühlen würde, doch es hat sich herausgestellt, dass ganz Las Vegas für mich zur Heimat geworden ist. Es rührt mich sehr an, dass Abend für Abend die Fans aus der ganzen Welt gekommen sind, um meine Show zu sehen.“ Ihre Dankbarkeit wollte sie auch dadurch zum Ausdruck bringen, dass sie sich in Las Vegas bei sozialen Projekten wie dem „International Shania Kids Can Club“ engagiert hat. „Meine Zeit hier hat mir so viel mehr gebracht. Ich kann Las Vegas nicht genug danken“, erklärt Shania.

Doch nun hat sie angekündigt, dass nach mehr als 100 Shows der Vorgang endgültig fallen soll. Im Oktober werden die Tickets für die Abschiedsshows im November und Dezember angeboten, die zwischen 50 und 250 Dollar kosten werden. Die letzte Vorstellung wird im Kolosseum am Samstag, den 13. Dezember 2014 stattfinden.

Sollten Sie Interesse haben, hier gibt es die Info: www.thecolosseum.com

Und wir sind gespannt, wie es mit Shania Twain weitergehen wird. Vielleicht nimmt sie sich Garth Brooks als Vorbild und versucht ein weiteres Comback.

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken
Über Franz-Karl Opitz (589 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook