Meldungen

Vor 30 Jahren Nummer 1: Ricky Skaggs – Country Boy

ANZEIGE
ANZEIGE - Beyoncé: Hier klicken

Ricky Skaggs - Country Boy

Ricky Skaggs hatte seine musikalische Grundausbildung als Bluegrassmusiker bekommen. In den frühen 1970er Jahren war er als überragender Mandolinist bei der Clinch Mountain Boys und den Country Gentlemen eingestiegen und hat mit jungen Keith Whitley eine sehr schöne Bluegrass-LP „Second Generation“ aufgenommen.

ANZEIGE
ANZEIGE - Trucker & Country Festival 2024: Hier weitere Informationen

Als Ricky Skaggs dann 1980 zum ersten Mal in der Country-Hitparade vertreten war und ab 1981 Top-Hits und Nummer-Eins-Erfolge hatte, war die Fachwelt erstaunt. Denn seine vom Bluegrass so deutlich beeinflusste Musik schlug zu einer Zeit groß ein, als eigentlich der Pop-Sound die Countrymusik dominierte. 1984 nahm Ricky Skaggs Country Boy als Titelsong für sein neues Album auf. Ricky Skaggs erinnert sich daran, dass die fetzige Nummer gleich bei der ersten Aufnahme so gut klang, dass sie nicht mehr zu verbessern war. „Das ist die Art von Song, den man nicht dauernd wiederholen kann“, erzählte Ricky Skaggs später. „Den zu spielen ist so anstrengend, das würde einen umhauen und der Schlagzeuger würde ohnmächtig werden.“

Geschrieben hat diesen so typischen Country-Song allerdings ein Brite! Albert Lee, 1971 Gitarrist in der Gruppe Head Hands and Feet. Seine besondere Art Gitarre zu spielen beeinflusste zum Beispiel Jimmy Page von Led Zeppelin. Nachdem er seine erste Gruppe verlassen hatte, spielte er Gitarre mit Größen wie Jackson Browne, Joe Cocker oder Eric Clapton. Im Jahr 1976 fand Lee schließlich zur Countrymusik, als er Mitglied der Hot Band von Emmylou Harris wurde. Bei ihren Hits „Making Believe“ oder „Two More Bottles Of Wine“ ist er zu hören. Dann schrieb er mit Tony Colton und Ray Smith eben jenes „Country Boy“ und nahm den Song selbst für sein Album „Hiding“ (1982) auf.

Doch ein Hit wurde der Song dann erst in der Version von Ricky Skaggs. Am 23. März 1985 stieg „Country Boy“ in die Country-Hitparade ein und erreichte am 15. Juni den ersten Platz. Es war Ricky Skaggs‘ neunter Toperfolg, zwei weitere sollten bis 1989 noch folgen.

Übrigens, gibt es ein ganz besonderes Video des Liedes. Es zeigt unter anderem, wie Bill Monroe gemeinsam mit Ricky Skaggs auf dem New Yorker Times Square singt und spielt und sogar der legendäre Bürgermeister der Metropole Edward Koch tritt kurz auf. Der Erfolg von „Country Boy“ hat sicher dazu beigetragen, dass die Country Music Association Ricky Skaggs im Herbst zum Entertainer des Jahres 1985 wählte.

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Franz-Karl Opitz (1116 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook