Meldungen

Front Porch Picking: Konzert in Opperhausen

Americana, Bluegrass, Blues und Hawaiian Hot Swing am 13. November 2015 im Gasthaus Tappe in Opperhausen - bei Einbeck!

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Ben Moske Band: Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit hier klicken
Front Porch Picking

Die fünf Musiker von Front Porch Picking aus dem Raum Northeim und Göttingen haben sich seit vielen Jahren akustischer, handgemachter Musik verschrieben. Angefangen hat es 2007 zunächst vorwiegend mit Bluegrass und Blues und damit den wesentlichen Ursprüngen der amerikanischen Countrymusik. Dann folgten aber schnell mit hawaiianischen Klängen und Swing weitere Einflüsse, sodass über die Jahre ein abwechslungsreiches Programm amerikanischer Musik entstanden ist.

Auch der Bandname deutet die Nähe zu amerikanischer Musik an: Front Porch Picking heißt es in den Südstaaten der USA, wenn sich gute Freunde nach Feierabend auf der Veranda treffen, die Instrumente auspacken und gemeinsam musizieren. Diese Art des Musizierens liegt der Band sehr nahe, wenn sie mit ihrer Musik mit großer Begeisterung und Spielfreude eine unvergleichliche Atmosphäre auf jede Bühne zaubert.

Front Porch Picking sind in ihrer Vielfalt, Originalität und Qualität wohl einzigartig in Deutschland. Nicht umsonst wurde das Quintett 2010 mit dem Kulturpreis des Landkreises Göttingen ausgezeichnet. Erfreulich auch, dass in dieser Band mit Wolfgang Beisert und Hans-Jörg Maucksch zwei ehemalige Musiker von Lilienthal, einer früher wegweisenden deutschen Folk-Gruppen auf die Bühne zurückgekehrt sind.

Front Porch Picking bestehen aus:
Peter Funk (Gesang, Lapsteel – Gitarre, Mundharmonika)
Dirk Heimberg (Akustische und elektrische Gitarren, Waldzither)
Wolfgang Beisert (Gesang, Mandoline, Ukulele)
Hans-Jörg Maucksch (Kontrabass, Gesang)
Klaus Hoheisel (Cajon, Snare, Perkussion).

Das Programm von Front Porch Picking besteht aus eigenen Stücke der Genres Blues, Bluegrass und Hawaiian Hot Swing, vor allem aber aus Interpretationen von Songs und Instrumentalstücke dieser Richtungen, die es seit vielen Jahren, teilweise bereits seit den 1930er Jahren des vorigen Jahrhunderts, gibt. Diese so wunderbaren Klänge möchte die Band „am Leben halten“, betreibt aber keine „Traditionspflege“. Die inspirierenden Vorlagen werden nicht einfach kopiert. Bei den vollständig eigenen Bearbeitungen wird der „Spirit“ der Stücke aufgenommen und daraus die völlig eigenständige Musik entwickelt.

Der aktuelle Tronträger „Honolulu, How Do You Do?“ trägt dieser Zielrichtung Rechnung: Nach zwei vorangegangenen CDs („Front Porch Picking“, 2008 und Black Cat Swing“, 2011, beide ausverkauft) war es an der Zeit, etwas „Haptisch-Analoges“ zu produzieren. Als Medium wurde eine EP (mit 45 RPM) gewählt. Der Tonträger weist somit charmant auf den Musikstil und die verwendeten Originalinstrumente aus den 1920er und 1930er Jahren hin. Zum Einsatz kommen vor allem alte Blech- und Resonator-Instrumente der legendären Firmen „National“ und „Dobro“. Übrigens wurde die Platte im renommierten Stockfisch Tonstudio St. Blasien in Northeim aufgenommen, welches jüngst mit einer Produktion (für die Surround-Technik verantwortlich war der Front Porch – Bassist Hans-Jörg Maucksch) für den Grammy nominiert wurde!

Front Porch Picking liegt handgemachte Musik am Herzen. Die live zu spielen, macht den Musikern selbst den größten Spaß. In Konzertberichten wird der Band gern nachgesagt, dass die Musik gute Laune verbreitet. So soll es sein: aber mit Qualität und Anspruch!

Erleben Sie Front Porch Picking am Freitag, den 13.11.2015, im Gasthaus Tappe (Saal). Einlass ab 20.00 Uhr, Eintritt 10,- EUR. Beginn des Konzertes gegen 20.30 Uhr. Voranmeldungen bzw. Platzreservierungen sind möglich unter 05563 / 6927.

Veranstaltungsort
Gasthaus Tappe
Schulstr. 2
37574 Einbeck, Ortsteil Opperhausen

Informationen zum Eintritt & Platzreservierungen
13. November 2015
Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 20.30 Uhr
Eintritt: 10 Euro
Telefon: 05563 / 6927

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!