Meldungen

Dori Freeman mit sensationellem Debüt-Album am Start

Dori Freeman ist "Real Country Music" as it's best!

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Carrie Underwood - Album: Hier bestellen
Dori Freeman

Vom „Rolling Stone“ wird sie als eine starke Anwärterin für das „Americana Debut Of The Year“ angesehen und „No Depression“ sagt: „Dori Freemans Debüt-Album ist fesselnd, ihr Erscheinen ist ein Segen für uns alle“. Wow! Bei so großen Elogen wollen wir doch einmal genau hinhören und ihren Erstling mal so richtig auf Herz und Nieren prüfen. Was macht die 24-jährige eigentlich so einzigartig?

Das Mädchen mit der Gitarre

Ja, davon gibt es in der Folk-Country-Singer-Songwriterszene viele. Mal schmachtend und weltentrückt. Mal präzise und hart die Welt anklagend. Doch Dori hat einen eigenen Stil. Und der ist durchaus dem Leben zugewandt. Sie schöpft ihre Kraft und Kreativität aus der Orientierung an den Roots. Man hört Old-Time, Bluegrass und Classic Country, aber auch Neo-Folk und Country-Folk. Als Sängerin und Performerin liegt sie irgendwo zwischen der Country-orientierten Emmylou Harris und der Folk-Puristin Gilian Welch.

From The Hills Of Virginia

Sie ist ein Appalachian Girl. Sie stammt aus den Bergen im Südwesten von Virginia. Diese Musiktradition liegt ihr im Blut, sie stammt aus einer Musikerfamilie. Früh kam sie mit Musik-Legenden wie Doc Watson, The Louvin‘ Brothers oder Peggy Lee in Berührung, die natürlich Einfluss auf ihren Sound haben. Da sie zwar aus den Bergen kommt, aber nicht hinter dem Mond lebt, hat sie auch durchaus musikalische Beziehungen zu zeitgenössischen Künstlern wie Rufus Wainwright.

Tolle Songtexte und ungewöhnliche Themen

Ja, sie schreibt über die Liebe und oftmals auch über den Herzschmerz. Aber das tut sie mit solch reicher Poesie, wie wir sie bei einem Albumerstling lange nicht mehr gehört haben. Und von welcher Liebe sie singt, ist oftmals ganz unkonventionell und eigen. Für das Startalbum einer 24-jährigen ist die gesamte Albumkonzeption erstaunlich reif.

Beste Partner und klasse Produktion

Kein Geringer als Teddy Thompson, der Sohn der Folk-Legenden Richard & Linda Thompson zeichnet für das Werk als Produzent verantwortlich. Er wollte einen eigenen Sound kreieren, der „gegenwärtig und aufrichtig zugleich“ ist. Das ist ihm bestens gelungen. Auch weil da bei den Aufnahmen ein All Star-Aufgebot hinter der Sängerin stand. Mit dabei waren u.a. Teddy Thompson selbst, John Graboff (The Cardinals) an Gitarre und Steel-Guitar, Jeff Hill am Bass, Erik Deutsch am Klavier und Keyboard sowie Alex Hargreaves an der Fiddle.

Ein Album voller Anspieltipps

Faszinierendstes Stück auf der Platte ist sicherlich „Go On Lovin'“, ein Countrysong, der wie uralt wirkt, in dem der Geist großer Vorgängerinnen wie Patsy Cline, Loretta Lynne oder Tammy Wynette stets mitschwingt und der einen regelrecht entführt. Mit Fiddle und Steelguitar, zum Heulen schön. Kurzum: Wie ein richtiger Countrysong eben zu sein hat. Wunderbar ist auch der „Song For Paul“, ein schöner Rausschmeißer und eine feine Selbstreflexion ist der letzte Song „Still A Child“. Einfach sensationell : „Ain’t Nobody“, eine großartige Hommage an Thema und Musik von Merle Travis‘ und Tennessee Ernie Fords Welthit „Sixteen Tons“. Und „Tell Me“ hat sogar Radio-Hit-Potential. Herrlich! Man könnte eigentlich jeden Song hervorheben.

Fazit: Ein großes Debüt eines ungewöhnlich reifen Talents. Eine echte Appalachen-Sirene. Das ist „Real Country Music“ as it’s best! Prädikat: Hoher „Wiegen-Träumen-Schluchzen-Faktor“ auf der nach oben offenen „Real Country-Skala“.

Dori Freeman - Dori Freeman

Titel: Dori Freeman
Künstler: Dori Freeman
Veröffentlichungstermin: 2. Februar 2016
Label: Free Dirt Records
Vertrieb: Galileo Music Communication
Laufzeit: 33:15 Min.
Format: CD, Vinyl & Digital
Genre: Country & Folk, Americana

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! Dori Freeman - Dori Freeman: Bei Amazon bestellen! Dori Freeman - Dori Freeman: Bei JPC bestellen!

Trackliste:

01. You Say
02. Where I Stood
03. Go On Lovin‘
04. Tell Me
05. Fine Fine Fine
06. Any Wonder
07. Ain’t Nobody
08. Lullaby
09. Song for Paul
10. Still a Child

ANZEIGE - Truck Store Niebel: Der Westernversand
Über Thomas Waldherr (687 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook