Meldungen

The Earls Of Leicester: Rattle & Roar

Die dezente Produktion von "Rattle & Roar" konzentriert sich auf Musik ohne Effekte - Bluegrass vom Feinsten.

ANZEIGE
Hier klicken und Radio hören

The Earls Of Leicester - Rattle & Roar The Earls Of Leicester, Rattle & Roar - Bildrechte: Rounder Records

Vor zwei Jahren suchte der wohl beste Dobro-Spieler der Musikszene, Jerry Douglas, eine Reihe exzellenter Musiker, um ein Tribut-Album für das legendäre Bluegrass-Duo Lester Flatt und Earl Scruggs aufzunehmen. Natürlich ließen sie sich beim Gruppenname von ihren Vorbildern inspirieren, nicht so sehr vom englischen Adelsgeschlecht. Das erste Album konnte mit sehr gut gemachten Versionen der Hits von Flatt & Scruggs gefallen und man durfte gespannt sein, was die neue Scheibe Rattle & Roar zu bieten hat.

ANZEIGE
Hier klicken und Tickets bestellen

Zunächst garantiert die Besetzung der Gruppe – The Earls Of Leicester, außerordentliche musikalische Qualität: Jerry Douglas, wie erwähnt, spielt das Dobro, Johnny Warren an der Fiddle, Charlie Cushman am Banjo, Jeff White, der Tim O’Brien an der Mandoline ersetzt, Barry Bales am Bass und nicht zuletzt Shawn Camp. Der erfahrene Songschreiber, der Nummer-Eins-Hits für Garth Brooks oder George Strait schrieb, ist Leadsänger und Gitarrist. Ihr Zusammenspiel ist großartig und bei den Instrumentaltiteln besonders hörbar: Zum Beispiel bei ihren Versionen des „Steel Guitar Blues“, den der große Roy Acuff einst geschrieben hat, des „Flint Hill Special“ von Earl Scruggs und des wunderbaren „Buck Creek Gal“, einem traditionellen Reel (Volkstanz), das entsprechend irisch klingt.

Die Stimme von Shawn Camp ist bestens geeignet, Bluegrassatmosphäre herzustellen und dazu kommt ein unglaublich präziser und dynamischer Harmoniegesang aller Sänger. Die Songauswahl weiß auch zu gefallen: Das sind schöne Versionen des Bill Monroe und Lester Flatt geschriebenen „Why Did You Wander“, von Lester Flatt allein stammt der Gospelsong „I’m Working On The Road (To Glory Land) und „Mother Prays In Her Sleep“ von Onie Wheeler , die in den 1960er Jahren Hits u.a. für Lefty Frizzell schrieb. Von Hal Willis geschrieben und 1962 dann eine Nummer 16 für Flatt & Scruggs ist das witzige „Just Ain’t“. Alton Delmore, von den legendären Delmore Brothers (Blues Stay Away From Me), ist mit „Will You Be Lonesome Too“ vertreten. Marijon Wilkins schrieb einst Lefty Frizzells unvergessene Ballade „The Long Black Veil“, die Earls singen ihr nettes „What’s Good For You (Should Be Alright For Me)“, nach dem Motto, wenn du mich betrügst, kann ich es auch.

„A Faded Red Ribbon“ ist eine dieser klassischen Balladen, mit stimmlicher Harmonie und klagendem Dobro und noch einmal ein Lied, das Roy Acuff schrieb: „Branded Wherever I Go“, ebenfalls traurig, denn der ehemalige Strafgefangene wird seinen Ruf nicht los. Den Abschluss macht nochmal ein patriotisches Lied „Pray For The Boys“, die auf den Schlachtfeldern in der fernen Welt die Freiheit Amerikas verteidigen. Na, ja, das ist halt die amerikanische Mentalität, die in solchen Songs immer wieder ihren Ausdruck findet. Bei 16 Liedern, die mir gefallen, ist das 17. noch erträglich.

Wenn man denn nach anderen Kritikpunkten fahndet, fällt mir nur ein, dass die Versionen so toll klingen, dass man sich fragt, wo der Unterschied zu den Originalen sein mag. Ehrlich gesagt, es gibt nur den, dass die technischen Voraussetzungen für solche Aufnahmen ungleich besser sind als von 50 oder 60 Jahren. Die dezente Produktion konzentriert sich auf Musik ohne Effekte, und bringt nur die Dynamik der Gruppe voll zum Ausdruck. Also dann: dies ist ein Album, das ich jedem empfehlen möchte, der klassische Bluegrass Musik mag oder vielleicht kennen lernen möchte.

The Earls Of Leicester – Rattle & Roar: Das Album

The Earls Of Leicester - Rattle & Roar

Titel: Rattle & Roar
Künstler: The Earls Of Leicester
Veröffentlichungstermin: 15. Juli 2016
Label: Rounder Records
Laufzeit: 44:14 Min.
Format: CD, Vinyl & Digital
Tracks: 17
Genre: Bluegrass
Bewertung: 4 von 5 möglichen Punkten!

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! The Earls Of Leicester - Rattle & Roar: Bei Amazon bestellen! The Earls Of Leicester - Rattle & Roar: Bei JPC bestellen!

Trackliste:

01. The Train That Carried My Girl From Town
02. Why Did You Wander?
03. All I Want Is You
04. Steel Guitar Blues Intro
05. Steel Guitar Blues
06. You Can Feel It In Your Soul
07. A Faded Red Ribbon
08. Just Ain’t
09. Mother Prays Loud In Her Sleep
10. I’m Working On A Road (To Glory Land)
11. Will You Be Lonesome Too?
12. Flint Hill Special
13. What’s Good For You (Should Be Alright For Me)
14. The Girl I Love Don’t Pay Me No Mind
15. Branded Wherever I Go
16. Buck Creek Gal
17. Pray For The Boys

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Franz-Karl Opitz (1125 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook