Meldungen

Burger & Music – Ein Abend im Ranch House

Marvin Scondo gab ein Konzert im Ranch House in Kerpen.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Lady Antebellum - Album bestellen
Marvin Scondo im Ranch House Marvin Scondo im Ranch House. Bildrechte: Michael Förschges, Country.de

Am Donnerstag, den 14.11.2019, war es wieder einmal so weit, es stand Livemusik auf dem Plan im Ranch House zu Kerken. Als Gaststar hatte Marvin Scondo als Solokünstler sein Kommen angekündigt. Der aus Offenbach stammende Künstler ist auch mit Band unterwegs, an diesem Abend sorgte er nur mit Gitarre, Bluesharp und seiner Stimme für gute Stimmung im Ranch House.

Da es ja für (fast) alle Beteiligten hieß: „Morgen früh schellt der Wecker“ war es gut, dass Marvin mit seinem ersten Set auch schon um 19:45 Uhr anfing und zuerst einmal „kleine Häppchen“ servierte. Die großen Häppchen kamen dann auch erst einmal aus der Küche des Ranch House – Pulled Pork, Chili con Carne, Buritos oder klasse Burger stehen auf der Speisekarte zur Auswahl. Diese Entscheidung musste nun auch jeder Gast für sich selbst treffen. Unbeeindruckt davon war auch schon nach 45 Minuten das erste Set um und auch Marvin genoss einen kleinen Happen aus der Küche.

Nach einer kurzen Pause – es konnte also nur ein kleines Häppchen gewesen sein, gehörte Marvin dann die ungeteilte Aufmerksamkeit des Publikums. Dies bezeugte dann auch direkt durch mitklatschen und Singen, dass es auch die Songs der ersten Runde wahrgenommen hat und sie für gut befanden. Selbst das Personal im Ranch House wurde von Spirit des Abends angesteckt und swingte zur Musik mit. Der erste Höhepunkt war dann der Chor des Publikums bei Elvis‘ Song „Falling In Love With You“. Und da die Stimmung ´gerade passte gab es auch gleich noch „Bad Case Of Loving You“ hinterher – verbunden mit einer Lokalrunde Greyhorse Cherry Whiskey, spendiert vom Veranstalter. Bevor es weiterging versuchte Marvin noch seinen Drummer zu reanimieren – leider ohne Erfolg; die Technik streikte. Kein Problem, dann sprang halt nochmal das Publikum ein und so erklang dann auch ein Song, der nicht unbedingt der Countryszene zuzurechnen ist „Staying alive“. Aber unser Gaststar des Abends hatte nicht nur Coversongs im Gitarrencover mitgebracht, er schreibt auch eigenen Songs. Einige davon gab es auch an diesem Abend im Ranch House zu hören, wie z.B. „Everybody Sometimes Gets The Blues“. Mit diesem Stück verabschiedete sich Marvin auch aus dem zweiten Set.

Und das ja bekanntlich aller guten Dinge drei sind, war nach einer kurzen Pause das dritte Set am Start. Unser Barde aus Offenbach ließ es langsam angehen und so erklang dann „Sweat Home Alabama“. Unterstützung erhielt Marvin natürlich wieder vom Ranch House Chor, was sicherlich auch bewies, dass die Auswahl von Marvin Scondo als Künstler für den Abend eine gute Entscheidung war. So war es natürlich auch nicht verwunderlich, dass am Ende der dritten Runde spontan die Rufe nach einer Zugabe, besser noch nach mehreren Zugaben laut wurden.

Und da Marvin auch von der Stimmung an diesem Abend angetan war, spendierte er auch gleich zwei Zugaben in Form von „Don’t Worry, Be Happy“ und „Stand By Me“. Beide Songs wurden durch den Background Chor der Ranch House Gäste begleitet. Und wie es sich für einen Künstler gehört, bedankte sich Marvin bei seinen Gästen auch für die Unterstützung an diesem Abend. Als kleine Belohnung gab es dann auch als dritte Zugabe und allerletzten Song wieder etwas aus eigener Feder „Keep On Smiling“.

So endete gegen 22:30 Uhr der „Aktionstag“ Burger & Musik mit zufriedenen Gästen, einem zufriedenen Musiker aus Offenbach und einer zufriedenen Ranch House Crew. So war es für alle Beteiligten eine Bereicherung und man kann gespannt sein, ob dies der Auftakt zu einer Serie war.

Weitere Infos zu Marvin Scondo und dem Ranch House in Kerken findet man im Netz und den sozialen Medien.

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Michael Förschges (55 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Country. Konzertberichte und Rezensionen.
Kontakt: Facebook