Meldungen

Vor 30 Jahren Nummer 1: Garth Brooks – If Tomorrow Never Comes

Am 9. Dezember 1989 stand Garth Brooks mit "If Tomorrow Never Comes" auf Platz 1 der Hot Country Songs des Billboards.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - The Chicks - Gaslighter: Hier bestellen
Garth Brooks - Garth Brooks Garth Brooks - Garth Brooks. Bildrechte: Capitol Records

Als Garth Brooks das erste Mal nach Nashville kam, schrieb man das Jahr 1985. Er blieb 23 Stunden dort, bemerkte, dass sich niemand für ihn interessierte und er fuhr nach Hause, nach Oklahoma. Es sah nach einer Wiederholung aus, denn schon seine Mutter Colleen Carroll war in Nashville gescheitert. Sie hatte in den 1950er Jahren für Capitol Records einige Aufnahmen gemacht, die aber floppten. So zog sie zurück nach Oklahoma, heiratete – und brachte am 7. Febraur 1962 in Tulsa Sohn Garth auf die Welt.

Aber Garth gab indessen nicht auf. 1987 zog er endgültig nach Nashville, wo er ungemein fleißig war, Songs schrieb, Demos aufnahm und jede Gelegenheit nutzte um Live aufzutreten. Und er hatte Erfolg: Capitol Records gab ihm einen Vertrag und er durfte ein erstes Album, das nur seinen Namen trug, aufnehmen. Die Hälfte der Titel hatte er selbst geschrieben, wie die erste Single „Much Too You (Too Feel This Damn Old)“, die es bis auf Platz 8 der Country-Charts schaffte. Auch die wunderschöne Ballade If Tomorrow Never Comes hat Garth Brooks gemeinsam mit Kent Blazy verfasst. Hier stellt er sich vor, was passieren würde, wenn er sterben würde und wie ihn seine (damalige) Frau Sandy wohl sehen würde. Mit dem Lied stand Garth Brooks dann vor 30 Jahren am 9. Dezember 1989 ein erstes Mal auf Platz 1 der Country-Charts.

Das Debütalbum von Garth Brooks enthielt zwei weitere Hits („Not Counting You“, Nr. 2 und „The Dance“ Platz 1). Er wurde 1999 zum Künstler des Jahrzehnts gekürt und gilt als stilprägend für die Countrymusik dieser Jahre. Zudem kann er auf insgesamt 19 Toperfolge und 26 Top-10-Platzierungen verweisen. Aber der kommerzielle Erfolg des Albums war unglaublich, denn seither hat es sich über 10 Millionen Mal verkauft und die unglaubliche Karriere des Garth Brooks hat hier ihren Ursprung. Er wurde 1999 zum Künstler des Jahrzehnts gekürt und gilt als stilprägend für die Countrymusik dieser Jahre.

Inzwischen ist Garth Brooks mit Trisha Yearwood verheiratet und der 57-jährige Musiker hat nach einer Kinderpause in den letzten Jahren wieder viel und erfolgreich gearbeitet, wobei vor allem seine großen Tourneen von seiner ungebrochenen Popularität zeugen. Am 13. November gewann er zum siebten Mal den Titel des „Entertainer des Jahres“ bei den Country Music Association Awards in Nashville. Brooks ist bereits im Jahr 2012 in die Country Music Hall of Fame aufgenommen worden.

Seine aktuelle Single, ein Duett mit dem Kollegen Blake Shelton, besingt die Attraktion, die die kleine Eckkneipe, die „Dive Bar“ bietet und die beiden stehen damit in dieser Woche auf Platz 15.

Noch ein Nachtrag zu „If Tomorrow Never Comes“. Der Ire Ronald Keating coverte im Jahr 2002 das Lied und schaffte damit eine Nummer 1 in Großbritanien und Top-10-Platzierungen in Deutschland und Irland.

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Franz-Karl Opitz (695 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook