Meldungen

Der „Louisiana-Man“ startet durch

Helt Oncale hat gleich zwei neue Alben veröffentlicht. Zudem ist er solo, als Duo, als Trio, mit der Texas House Band und als Bandmitglied von Zydeco Annie & The Swamp Cats auf Tour

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Cory Marks - Who I Am: Hier bestellen
Helt Oncale Helt Oncale. Bildrechte: Promo

Er ist ein alter Fahrensmann der deutschen Country- und Americana-Szene. Seit mehr als dreißig Jahren lebt der US-Amerikaner Helt Oncale in Deutschland und bringt den Menschen dort die Musik seiner alten Heimat nahe. 1993, 1994 und 1997 wird Helt, der sein Handwerk im French Quarter der Louisiana-Metropole New Orleans gelernt hat, von der GACMF (German American Country Music Federation) nominiert und gewinnt gleich drei Mal den heißbegehrten Award „Musiker des Jahres“. Seitdem ist er solo und in den verschiedensten Musik-Formationen unterwegs. U.a. auch als Bandmitglied der Cajun-Formation „Zydeco Annie & The Swamp Cats“. Nun hat er gleich zwei neue Alben veröffentlicht.

Helt Oncale – Solo: Das Album

Wer Helt Oncale beispielsweise zu verschiedenen Gelegenheiten im Programm der Darmstädter Konzertreihe „Americana im Pädagog“ sehen konnte, der konnte sich stets davon überzeugen: Helt Oncale ist eine Musiker mit großer Bühnenpräsenz, der es trotzdem immer versteht, sich auch zurückzunehmen. Ein idealer Teamplayer, gerade auch bei großen Line-Ups, bei denen man unkomplizierte, ausgleichende Charaktere braucht, um als Ensemble das Beste erreichen zu können. Er ist aber auch ein charismatischer Solo-Künstler, der es versteht, seine innere Ruhe in ebenso berührende wie unterhaltsame Musik umzuwandeln. Als „Elder Statesman“ mit feinem Humor ausgestattet, macht ihm keiner mehr was vor und das zeigt sich auch auf seiner neuen Solo-CD „Helt Oncale Solo“. 16 Songs, davon mehr als die Hälfte Eigenkompositionen, ergänzt durch Klassiker von Carl Perkins, Chuck Berry oder Doug Kershaw durchmessen die weite Landschaft des Americana: Folk, Cajun, Country, Rock’n’Roll. Dargeboten von Helt Oncale mit Gesang, Gitarre, Geige und Banjo.

Die ganze Bandbreite seines musikalisches Könnens zeigt er hier, wenn er „Blue Suede Shoes“ in einer Skiffle-Version spielt oder Johnny B. Goode zu einer akistischen Folk-Rock-Nummer arrangiert. Ganz standesgemäß beginnt Helt das Album mit „On The River“ einer selbstgeschriebenen Hymne auf den Mississippi und das Leben mit ihm. Und ganz traumwandlerisch sicher bewegt er sich mit seinen Eigenkompositionen „Legend Of Lost Train“ und „Southern Ladies“ auf dem Feld der ur-amerikanischen Mythen. Ein ganz starkes Hörerlebnis

Helt Oncale - Solo

Titel: Helt Oncale Solo
Künstler: Helt Oncale
Label: Eigenverlag
Vertrieb: Selbstvertrieb
Formate: CD
Laufzeit: 48:29 Min.
Tracks: 11
Genre: Americana, Folk

Trackliste:

01. On the River
02. Blue Suede Shoes
03. Johnny B Goode
04. Diggy Diggy Lo
05. Red Dress
06. Nooksack River
07. The Chase
08. Sugar Foot Rag
09. You’re in Trouble
10. Do You Know What it Means
11. Sweet Georgia Brown
12. Back Home to Memphis
13. Legend of Lost Train
14. Southern Ladies
15. Black Lace
16. Autumn Sun

New Orleans Dudes – Red Beans And Rice: Das Album

Sein neues Duo-Projekt neben dem altbekannten und altbewährten Cajun-Duo mit Yannick Monot heißt „New Orleans Dudes“. Sein musikalischer Partner ist hier Wolf Dobberthin, aus Wiesbaden. Der studierte Multi-Instrumentalist und Musiklehrer spürt und spielt sein Piano mit Gefühl und Leidenschaft und bringt zusammen mit Helt das authentische Feeling der Südstaaten-Metropole auf die Bühne und hier mit „Red Beans And Rice“ auf ein wunderschönes Album. Dobberthin hat u.a. schon zusammen mit Rock- und Jazzgrößen wie Tony Sheridan oder Bill Ramsey gespielt. Helt und Wolf spielen eine perfekte Mischung aus Blues, Swing, Jazz, Cajun und Alligator Funk. Das reicht vom lebensfrohen Auftaktstück „Red Beans And Riced“ über das verträumte „Magnolia“ bis hin zum Randy Newman-Klassiker Lousiana 1927″.

Beide ergänzen sich perfekt in ihrem Kenntnisreichtum der Musik von New Orleans, die der eine quasi mit der Muttermilch aufgesogen hat und der andere in Laufe des Lebens lieben gelernt hat. Eine dynamisches Duo, das gerade auch als Live-Act ,mit stimmungsvollen Konzerten das Publikum in seinen Bann zieht. Ein Album, das jeder der die verschieden Formen der Südstaaten-Musik liebt, unbedingt gehört haben sollte.
Und so macht Helt Oncale immer weiter Musik voller Begeisterung, gibt Konzerte und nimmt Alben auf. Ein Vollblutmusiker, der der deutschen Americana-Szene seinen Stempel aufdrückt!

New Orleans Dudes - Red Beans And Rice

Titel: Red Beans And Rice
Künstler: New Orleans Dudes
Label: Eigenverlag
Vertrieb: Selbstvertrieb
Formate: CD
Laufzeit: 45:08 Min.
Tracks: 13
Genre: Americana: Blues, Swing, Jazz, Cajun, Alligator Funk

Trackliste:

01. Red Beans And Rice
02. Dirty Feet
03. Red Wing
04. Magnolia
05. Walking To New Orleans
06. Jole Blon
07. C’est La Vie
08. Nagasaki
09. Louisiana 1927
10. Crazy Arms
11. Sometimes Up, Sometimes Down
12. Steamy Windows
13. Slow Down

Beide Alben sind zu beziehen unter: helt.oncale@t-online.de
Webseite: www.helt-oncale.de

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Thomas Waldherr (576 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook