Meldungen

Richard Limbert: Nighttime Stories

Gruselgeschichten genial gedichtet und vertont vom Leipziger Singer & Songwriter Richard Limbert.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Jolina Carl - Mexican Overdrive: Hier bestellen
Richard Limbert - Nighttime Stories Richard Limbert - Nighttime Stories. Bildrechte: Künstler

Die deutsche Americana-, Folk- und Indie-Folk-Szene ist jung und vielfältig. An dieser Stelle hatten wir u.a. bereits über Romie oder Jonas Noack berichtet. Eine weitere interessante junge Stimme ist Richard Limbert aus Leipzig, der bereits seit gut zehn Jahren öffentlich Musik macht. Mit Nighttime Stories legt er nun ein schaurig-schönes Album vor.

„Geister, Werwölfe und Indie Folk Music. Geht das zusammen? Ja, das tut es!“, heißt es im Promotext zu Limberts Album. Denn Folk Music erzählte immer schon von alten Legenden und vermischte dabei oftmals Wahrheit und Fiktion. Von den frühen Folk-Balladen in Irland und Schottland über große Künstler des fiktionalen Folk wie Bob Dylan bis eben zu Künstlern wie Richard Limbert. Doch Musikwissenschaftler, Dylan-Fan und Musiker Limbert geht noch einen Schritt weiter. Er hat ein ganzes großartig-gruseliges Konzeptalbum dazu aufgenommen. Dann dreht sich in 9 Stücken alles um Gespenster und Gerippe, Werwölfe und Hexen. Und dabei vertont mit einer albtraumhaften, schlafwandlerischen Sicherheit für die verschrobene Seite des Folk. Mit Hilfe von Hackbrett, Akkordeon und Streichquartett (!) werden abseitige Geschichten erzählt.

In „The Identification Of A Werewolf“ wird die Geschichte eines überheblichen Professors, der als Werwolfjäger arbeitet, erzählt. Lehre: „Der Schein trügt immer.“ „Witching Hour“ schildert das Schicksal eines einsamen Studenten, dessen Haus von Geistern heimgesucht wird und bei „Sleepy Hollow After Dark“ wird der Protagonist, ein Lehrer, mit der dortigen Legende eines kopflosen Reiters und Hass der Einwohner des Städtchens in Upstate New York konfrontiert. Letzterer Song erinnert ein bisschen an die Felice Brothers, die bekanntlich ja auch aus Upstate New York stammen.

Doch neben angelsächsischen Überlieferungen streut Limbert mit „Koshey“, den Tanz eines Knochengerippes auf einem sibirischen Friedhof, mit „Vodinoy“ die Erzählung eines russischen Wassergeistes und mit „Leshy“ die Erzählung eines russischen Waldgeistes ein. Was das ganze Album noch geheimnisvoller und stimmiger macht.

Fazit: Ein obskur-schönes Album voller origineller Ideen. Ein feines Werk ist Richard Limbert da gelungen. Wunderbar ausgesponnen und hörenswert umgesetzt. Gratulation!

Richard Limbert – Nighttime Stories: Das Album

Richard Limbert - Nighttime Stories

Titel: Nighttime Stories
Künstler: Richard Limbert
Veröffentlichungstermin: 27. Februar 2021
Label & Vertrieb: Selbstverlag
Format: Digital
Tracks: 9
Genre: Folk, Indie-Folk, Americana

Zu beziehen über: Richard Lambert

Trackliste: (Nighttime Stories)

1. Introduction
2. The Identification Of A Werewolf
3. Witching Hour
4. Pizza Demon
5. Baba Yaga
6. Koshey
7. Vodinoy
8. Leshy
9. Sleepy Hollow After Dark

Anzeige - Jolina Carl - Mexican Overdrive: Hier bestellen
Über Thomas Waldherr (632 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook