Meldungen

Country Music Hot News: 7. März 2021

Es gibt Neues über Trisha Yearwood, Garth Brooks, Miranda Lambert, Jack Ingram, Jon Randall, Dolly Parton, Brooke Eden, Ronnie Millsap, Vince Gill, John Schneider, Travis Tritt, Thomas Rhett, Sammy Sadler und Karissa Ella zu berichten.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

ANZEIGE: Carrie Underwood - Hier bestellen
Country Music Hot News Country Music Hot News. Bildrechte, Grafik: Country.de - Online Magazin. Fotos mit freundlicher Genehmigung der Plattenfirmen Sony Music, Warner Music, Universal Music.

Nachdem am 24. Februar bekannt wurde, dass Trisha Yearwood positiv auf den Covid-19-Virus getestet worden war, hat sie sich jetzt auf Twitter mit einem Kommentar gemeldet, dem man entnehmen kann, dass es ihr besser geht. Ihrem Gatten Garth Brooks ist die Erkrankung erspart geblieben.

Es gibt neue Musik von Miranda Lambert. Die gebürtige Texanerin hat sich mit zwei Kollegen zusammengetan. Jack Ingram und Jon Randall gehören zur Elite der texanischen Sänger & Songschreiber und die drei haben „The Marfa Tapes“ aufgenommen, eine Sammlung von Countrysongs, die mit spärlicher Instrumentalisierung und Besinnung auf Texte glänzen soll. Eine erste Kostprobe ist die schöne Ballade „In His Arms“ mit Miranda als Leadsängerin. Marfa ist übrigens eine texanische Kleinstadt in der Wüste im Westen des Bundesstaats, wo die drei immer mal wieder Ruhe zum Komponieren gefunden haben.

Dolly Parton hatte im vergangenen Jahr eine Million Dollar für die Erforschung von Impfstoffen gegen Corona gespendet. Nun hat sie sich selbst impfen lassen. Es war dere Moderna-Impfstoff, den ihr Arzt der 75-jährigen Musikerin gespritzt hat. Dazu sang sie nach der Melodie von „Jolene“ einfach mal „Vaccine“ (Impfung) und forderte die „Impf-Feiglinge“ auf, es ihr mit der Impfung nachzumachen. Zu sehen auf Dollys Twitter-Account.

Brooke Eden, die vor vier Jahren zwei kleinere Hits („Daddy’s Money“ und „Act Like You Don’t“) verbuchen konnte, fiel durch ihr gutes Aussehen und extravagante Kleidung auf. Seither war es ruhig um sie geworden. Gründe waren, so berichtet die renommierte Washington Post, dass sie erkrankte, vor allem aber, dass sie sich in eine Frau verliebte und mit ihr zusammenlebt. Das führte dazu, dass sie vor einem Coming-Out und einem dadurch drohendem Karriereende gewarnt wurde. Nun hat sie diese Angst überwunden und in einem knallbunten Musik-Video, das in ihrer Heimat West Palm Beach, in Florida gedreht wurde, singt sie Hand in Hand mit ihrer Lebensgefährtin „Sunroof“. Nett anzusehen und zu hören.

Es ist immer wieder schön, wenn die großen Stars der Countrymusikgeschichte neue Musik machen. Ronnie Milsap, der Mann mit der vielleicht besten Stimme, hat für den 30. April das Album „A Better World For Love“ angekündigt, bei dem Vince Gill als Gast zu hören ist. John Schneider, der in den 1980er Jahren mit „Country Girls“ oder „I’ve Been Around To Know“ Tophits hatte, ist im Studio gewesen und nach langen Jahren kündigt er „Truck On“ für den 2. April an, sechs Tage, bevor Schneider seinen 61. Geburtstag feiert. Und schließlich wäre da noch Travis Tritt. Aus seinem neuen Album „Set In Stone“, das am 7. Mai in den Verkauf geht, kann man die erste Single „Smoke In A Bar“ in den diversen Plattformen ansehen.

Ebenfalls neu ist das Album „Country Again, Side A“ von Thomas Rhett, das am 30. April erscheinen wird. Rhett sagt darüber, dass es alles ist, was er mit 19 Jahren sagen wollte, aber da noch nicht genug gelebt hatte, um es zu wissen. Zwei Lieder daraus kann man als Appetithappen schon mal anhören: „Growing Up“ und „Want It Again“. Als Country.de Thomas Rhett im Jahr 2013 in Nashville interviewte, war er noch am Beginn seiner großen Karriere – inzwischen glänzt er mit 16 Nummer-Eins-Hits und bereits vier bestens verkauften Alben.

Als 1989 die Gruppe Shenandoah mit ihrem „Chuch On Cumberland Road“ einen Toperfolg feierte, stand das Lied „Tell It Like It Is“ von Sammy Sadler auf Platz 70 der Country-Charts. Seine Karriere wurde damals jäh unterbrochen, als er bei einem Mordanschlag auf den Chefredakteur des Cash Box Magazine schwer verletzt wurde. 32 Jahre später hat dieser Sammy Sadler das Lied neu aufgenommen und raten Sie mal, wer mitsingt: Marty Raybon, der charismatische Leadsänger von Shenandoah ist dabei. Eine nette Neuaufnahme, die auf einem Album zu hören ist, das Sadler mit Songs auf den „goldenen“ 1990er Jahren aufgenommen hat. Nun hat er einen neuen Plattenvertag bekommen, wodurch das Projekt möglich wurde.

Und noch eine Neuaufnahme eines Klassikers ist hörenswert: Karissa Ella, die seit zwei Jahren in Nashville und Umgebung regelmäßig auftritt, hat sich des Hits „Maybe It Was Memphis“, mit dem Pam Tillis 1991 eine Nummer 3 schaffte, angenommen – und ihr ist eine durchaus originelle Version gelungen.

Anzeige - Taylor Swift: Bestellmöglichkeit - hier klicken
Über Franz-Karl Opitz (791 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook