Meldungen

Sony Music Nashville News vom 2. Juni 2021

Alanis Morissette veröffentlicht Duett mit Willie Nelson. Old Dominion mit neuer Single. Marfa Tapes Film Release rund um Miranda Lambert. Neue hörenswerte EP von Newcomer Jameson Rodgers.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Brett Young: Bestellmöglichkeit - hier klicken
Sony Music Nashville News Sony Music Nashville News. Bildrechte: Sony Music Nashville

Gestern Abend gab Alanis Morissette nicht nur neue Tourdaten ihrer Welttournee bekannt, sondern veröffentlicht dazu passend auch den Track On The Road Again zusammen mit Willie Nelson. Neben jeweils zwei Hollywood Bowl Shows in Los Angeles und zwei O2 Arena Shows in London, besucht Alanis am 28. Oktober 2021 zudem die Hamburger Barclay Card Arena.

Old Dominion haben mit ihrer neuen Single I Was On A Boat That Day gerade in USA den größten Radio-Impact ihrer Karriere erreicht. Direkt nach dem Start haben 132 Stationen den Song in die Rotation aufgenommen. Somit ist der Song der am zweithäufigsten hinzugefügte Song des Jahres 2021! Jedes Bandmitglied – Matthew Ramsey, Trevor Rosen, Brad Tursi, Whit Sellers und Geoff Sprung, war neben Shane McAnally und Josh Osborne am Songwriting beteiligt.

Der Marfa Tapes Film ist eine visuelle Begleitung zum hochgelobten, gleichnamigen Album von Miranda Lambert, Jon Randall und Jack Ingram. Der Film ist ab sofort auf Apple TV erhältlich. Unter der Regie von Spencer Peeples umfasst der Film jede Menge Auftritte vor der Kulisse von West Texas, offene Interviews und Behind The Scenes, die während der fünftägigen Albumaufnahmen in Marfa im vergangenen November aufgenommen wurden.

Der in Batesville, Mississippi, aufgewachsene Singer & Songwriter Jameson Rodgers vereint elektrifiziertes Rock & Roll-und Country-Songwriting auf seiner neuen EP In It For The Money. Seine im letzten Jahr veröffentlichte Single „Some Girls“ wurde zum Überraschungs-Country-Hit und steht aktuell bei über 80 Mio weltweiten Streams. Anfang des Jahres macht Jameson zudem mit Country-Superstar Luke Combs in Form des Songs „Cold Beer Calling My Name“ gemeinsame Sache. Natürlich befindet sich diese Hit-Kollaboration ebenso auf der neuen EP. Neben Opening Slots für Sam Hunt, Old Dominion und Luke Combs, spielte Rodgers eigene ausverkaufte Clubshows im gesamten Süden und mittleren Westen der USA. „Ich möchte als der Kerl mit guten Liedern bekannt sein“, sagt Rodgers. „Wenn dir ein Song die Chills gibt oder wenn er dich zum Weinen bringt oder wenn er dich glücklich macht, dann habe ich meine Arbeit richtig gemacht.“

Anzeige - Brett Young: Bestellmöglichkeit - hier klicken
Über Beate Dornfeld (275 Artikel)
Chef-Redakteurin. Fachgebiet: New Country. News und Konzertberichte.