Meldungen

Country Music Hot News: 4. Juli 2021

Es gibt Neues über Toby Keith, Vince Gill, Dan Tyminski, Aaron Lewis, Wanda Jackson, Willie Nelson, Barbara Mandrell, John McEuen und Alabama zu berichten.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Tebey - The Good Ones: Hier bestellen
Country Music Hot News Country Music Hot News. Bildrechte, Grafik: Country.de - Online Magazin. Fotos mit freundlicher Genehmigung der Plattenfirmen Sony Music, Warner Music, Universal Music.

Zum Independence Day, dem 4. Juli, war es fast zu erwarten oder eher zu befürchten, dass der als glühender Patriot bekannte Toby Keith eine eben solchen Song herausbringt. Seine aktuelle Single nennt sich „Happy Birthday America“ und beklagt, dass es doch keine Dankbarkeit für die amerikanische Rettung der Welt im 1. sowie 2.Weltkrieg mehr gebe. Frankreich wäre ohne diese Hilfe ein Teil Deutschlands und gerade dort würde das Sternenbanner verbrannt. In den Staaten sei die Linke schuld an den kaputten Städten, und sein Fazit auf Englisch: „Seems like everybody’s pissin‘ on the red, white and blue“. Was für ein unnötiges Gejammer, mit Verlaub, Toby, wenn man an die wirklichen Probleme in der Welt denkt!

Dass es auch anders geht, beweist die Single „They Call Me Doc“, die Vince Gill, Dan Tyminski und Aaron Lewis aufgenommen haben. Mehr als 20 Veteranen verüben täglich (!) Selbstmord. Diese erschreckenden Zahlen haben zur Gründung der Gruppe CreatiVets geführt, die Soldaten auch durch gemeinsames Songschreiben helfen will. Ein Resultat dieser Aktivität ist „They Call Me Doc“. Es geht darum, ehemaligen Soldaten, die durch ihre Einsätze traumatisiert wurden, zu helfen. Gesponsert wird das Projekt durch die Plattenfirma Big Machine Records und in den kommenden Monaten haben Justin Moore, Craig Morgan, Heath Sanders und andere ihre Beteiligung zugesagt.

Wanda Jackson, musikalisch unsterblich durch „Let’s Have A Party“ und große Countrylady in den 1960er Jahren, hat mit der Rockerin Joan Jett ein – wie sie sagt, letztes Album aufgenommen. Die erste Single daraus ist ihre Version des großen Pop- und Countryhits „It Keeps Right On A-Hurtin“ von Johnny Tillotson aus dem Jahr 1962. Die acht Songs des Albums hatte Wanda mit Joan Jett bereits 2019 aufgenommen, kurz bevor sie ihren Rücktritt von öffentlichen Auftritten erklärte. Das Album, bei dem auch Elle King und Angaleena Presley zu hören sind, heißt „Encore“ und wird von Big Machine Records am 20. August veröffentlicht.

Vor sieben Jahren hat Willie Nelson das Duett „I’d Want It To Be With You“ mit Barbra Streisand aufgenommen. Bald wird man die beiden Superstars endlich hören können, weil der Song Teil der neuen CD von Willie „Release Me 2“ ist, die am 6. August in den Handel kommen wird.

Am 4. Juli feiert ein Lied, das Countrymusikgeschichte geschrieben hat, seinen 40. Jahrestag. Da stand Barbara Mandrell an der Spitze der Country Charts mit „I Was Country (When Country Wasn’t Cool)“. Das witzige Lied war von Kye Fleming und Dennis W. Morgan geschrieben worden und George Jones, schon 1981 eine Countrylegende, übernahm einen Gastauftritt. 1981 war überhaupt ein großes Jahr für die Mandrell, denn sie wurde von der CMA zum Entertainer des Jahres gewählt.

Aus unserer Reihe aus Alt mach Neu gibt es zu berichten, dass John McEuen, Mitbegründer der Nitty Gritty Dirt Band, für ein neues Album den großen Hit „Hey Joe“ eingespielt hat und dabei sind die Oak Ridge Boys, die dieses Lied schon 1984 aufgenommen hatten. „Hey Joe“ wurde am 2. Juli 2021 als Single veröffentlicht. John McEuen hat sich kürzlich offiziell von der Nitty Gritty Dirt Band getrennt und als Solist die CD „The Nashville Sessions“ eingespielt. Das Erscheinen des Werkes ist für Ende Sommer angekündigt.

Und nun touren sie wieder: Das gilt auch für die erfolgreiche Countrygruppe Alabama. Ihre Konzertreihe zum 50. Jubliläum der Bandgründung fand durch die Pandemie ein jähes Ende. Doch nun gaben Randy Owen, Teddy Gentry und Jeff Cook neue Tourneedaten bekannt. Sie versprechen ein neues Konzertkonzept und kündigen an, dass sie sich auch vorstellen können, während des Auftritts Musikwünsche aus dem Publikum zu erfüllen, was echt „revolutionär“ wäre. Auch überraschend ist die Teilnahme der Beach Boys am vorläufig letzten Konzert, das am 12. Februar 20222 in Wichita, Kansas, stattfinden wird.

Anzeige: Country Night Gstaad 2021 - Hier klicken!
Über Franz-Karl Opitz (828 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook