Meldungen

Lee Roy Parnell: Ein genialer Musiker wird 65

Der legendäre Sänger und Songschreiber geht noch lange nicht in Rente.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Yellowstone: Hier anschauen!
Lee Roy Parnell Lee Roy Parnell. Bildrechte: Vector Recordings (BFD)

Am 21. Dezember 1956 wurde Lee Roy Parnell im texanischen Stephensville geboren. 1987 zieht er nach Nashville, wo er bei Arista Records einen Plattenvertrag erhält. Parnell schafft mit „Oughta Be A Law“ und der Rückseite der Single „Crocodile Tears“ im Jahr 1990 seine ersten Platzierungen in den Country Charts. Die Countrymusik der 1990er Jahre wird so viele Musikstile vereinen wie nie zuvor.

Parnell steht für einen Sound, der Elemente des Rocks, des Blues und des Western Swing enthält. Und dieses Jahrzehnt ist hitparadenmäßig das seine, denn immerhin kann er in zehn Jahren 21 Songs in den Charts platzieren. Die größten Erfolge waren drei Nummer 2 Songs: „What Kind Of Fool Do You Think I Am“ (1992), „Tender Moment“ (1993) und „A Little Bit Of You“ (1995). Vier weitere Top 10 Hits gelingen ihm, der Spitzenplatz blieb ihm versagt. In Erinnerung geblieben ist mir seine Version des Ray Charles-Hits „Take These Chains From My Heart“ (Nr. 17, 1994) wie „We All Get Lucky Sometimes“ (Nr. 46, 1996). Nach 1999 ist er 2004 im Duett „Inspiration“ mit David Lee Murphy ein letztes Mal in den Country Charts.

Parnell ist ebenfalls ein erfolgreicher Songschreiber, zunächst einmal für seine eigenen Alben, von denen er in den 90er Jahren sechs aufnahm. Für Kollegen wie Collin Raye schrieb er den Nr. 6 Hit „That’s My Story“, für Kenny Chesney „Back In My Arms Again“ und „Too Much“, das er mit Guy Clark verfasste, war ein Hit für die Pirates Of The Mississippi. Außerdem stammen Songs von Patty Loveless, George Strait und Rodney Crowell von ihm.

Zudem ist Parnell ein glänzender Gitarrist. In dem Video von Mary Chapin Carpenters „Shut Up And Kiss Me“(1994) ist er als Gitarrist zu hören und zu sehen. Sein bisher letztes Album Midnight Believer veröffentlichte Parnell 2017 und er singt hier den jazzigen Blues, den man ihm genauso zutraut wie die Countrysongs. Gerade läuft auf meinen Plattenspieler seine allererste LP, die seinen Namen trägt, aus dem Jahr 1990. Der letzte Titel heißt „Red Hot“ und so klingt das rockige Stück auch noch nach 31 Jahren.

Country.de wünscht Lee Roy Parnell einen schönen Geburtstag, noch viele produktive Jahre und natürlich viel Gesundheit.

Lee Roy Parnell – Midnight Believer: Das 2017er Album

Lee Roy Parnell - Midnight Believer

Titel: Midnight Believer
Künstler: Lee Roy Parnell
Veröffentlichungstermin: 15. August 2017
Label und Vertrieb: Vector Recordings (BFD)
Formate: CD & Digital
Tracks: 10
Genre: Country, Blues, Rock

Lee Roy Parnell - Midnight Believer: Bei Amazon bestellen

Lee Roy Parnell - Midnight Believer: Bei JPC bestellen

Lee Roy Parnell - Midnight Believer: Bei Bear Family Records bestellen

Trackliste: (Midnight Believer)

01. Hours In Between
02. Midnight Believer
03. Pontchartrain
04. Too Far Gone
05. Sunny Days – mit The Fairfield Four
06. Hair Of The Dog
07. Want Whatcha‘ Have
08. Going Uptown
09. Tied Up And Tangled
10. Some Time Ago

Anzeige - Neil Young & Crazy Horse: Bestellmöglichkeit - hier klicken
Über Franz-Karl Opitz (886 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook