Meldungen

15. Rhöner Country Festival 2022

Beste Unterhaltung, großartige Musik und Shows zum 15. Jubiläum.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Hank Williams Jr. - Album: Hier bestellen: Hier bestellen
15. Rhöner Country Festival 2022 15. Rhöner Country Festival 2022. Bildrechte: Dirk Neuhaus, Country.de

„Strahlend blauer Himmel, durch mein Fenster scheint die Sonne wie noch nie!“ – diese gut bekannte Textzeile aus „Take It Easy, altes Haus“, großer Hit der Gruppe Truck Stop, beschreibt das Gefühl, welches der Schreiber dieser Zeilen hatte, als er aus seinem Hotelzimmer in Richtung Festivalgelände schaute: Ein weitläufiges Gelände mit großem Festzelt, Verkaufsständen, Wurf- und Schießbuden, einer Bar, Bierstand – und einige hundert Meter entfernt ein großer Parkplatz mit Campingplatz. Dazu „Kaiserwetter“! Nur, und das ist der Unterschied zum Song, man wollte und konnte nicht einfach im Bett liegen bleiben und den schönen Tag verpennen, sondern es zog einen raus. Denn mit Open Road, Tom Rascal & The Lakeland Cowboys, Doc Adams, The Forgotten Sons Of Ben Cartwright und den News Horses, vielen Shows und Events – sowie Linedance Workshops, war das Programm so vielfältig, dass man nichts verpassen wollte!

The Forgotten Sons Of Ben Cartwright

The Forgotten Sons Of Ben Cartwright. Bildrechte: Dirk Neuhaus, Country.de


Donnerstag war bereits Eröffnung und das Festival wurde mit DJ Musik (DJ Peter) eingeläutet. Es ging bei lauen Temperaturen bis in die Nacht. Freitagmorgen die ersten Workshops und Musik vom Band. Gegen Nachmittag trafen die Jungs von Open Road ein – ein kurzer Soundcheck und Probe, danach haben sie bis in die Abendstunden die Stiefel der Linedancer zum Glühen und die „Nichttänzer“ zum Mitsingen animiert. Bis in die Nacht knüpften Tom Rascal & The Lakeland Cowboys an die gute Stimmung im Festzelt an – und steigerten sie sogar noch. Der Tanzboden schwing im Takt der stampfenden Linedancer: Bis in die Nacht gute Laune und beste Stimmung!

Der Samstagmorgen begann heiß! Bereits um 10 Uhr in der Früh sorgte blauer Himmel und Temeraturen von 27 Grad für die ersten heißen Momente. Das erste kühle Getränk und ein Sonnenschirm, machten es aber schon sehr erträglich. Bis zum Nachmittag sorgte Musik vom Band und Workshops sowie Ponyreiten für beste Unterhaltung. Ab 14 Uhr trat der Berliner Musiker Doc Adams auf und spielte vor begeisterten Publikum die großen und bekannten Hits aus gut drei Jahrzehnten. Ab 18 Uhr kamem sie dann, die vergessenen Söhne des Ben Cartwright: Im feinen Zwirn, mit großer Spiellaune und vielen großen Hits im Gepäck, brachten sie das Festzelt zum Beben. Im Anschluß folgten die New Horses, die mit vielen eigenen Songs und großartigen Covern, ebenfalls das Festzelt in einen Hexenkessel verwandelten!

New Horses

New Horses. Bildrechte: Dirk Neuhaus, Country.de


Sonntag ist in Bernshausen beim Festival immer „Familientag“. Bei freiem Eintritt gibt es eine Hüpfburg, Ponyreiten, Wurfbude, Schießbude, selbstgemachtes Eis, Bratwurst, Pommes, Spareribs und viele andere kulinarische Köstlichkeiten. Bei ebenfalls sonnigem Wetter, machten sich viele Familien auf dem Weg, um es sich einen Tag lang richtig gutgehen zu lassen.

Das Rhöner Country Festival in Bernshausen, welches von der Familie Heidinger mit viel Herz und Leidenschaft organisiert und durchgeführt wird, ist eines der schönsten in Mitteldeutschland. Ein Fest für Groß & Klein, für Western- und Countryfans oder einfach für Musikliebhaber, die sich ein Wochenende lang geile Countrymusik anhören möchten. Wir von Country.de haben die drei Tage dort genossen. Vielen Dank an Familie Heidinger für Gastfreundschaft, wir kommen immer wieder gerne zu Euch!

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken
Über Dirk Neuhaus (1133 Artikel)
Chef-Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country, Bluegrass. Rezensionen, News, Specials.