Meldungen

High South: Feels This Good – 10th Anniversary Tour 2023

Jamey Garner und Kevin Campos auf großer Tour, die sie quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz führt.

ANZEIGE
ANZEIGE - Trucker & Country Festival 2024: Hier weitere Informationen

High South High South. Photo-Credit: Jim Shea

Ab dem 10. März werden High South für über 30 Konzerte – die sie nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz führen, mit ihrer Feels This Good – 10th Anniversary Tour jeden Abend für gute Laune und super Stimmung sorgen! Mit ihren beeindruckenden dreistimmigen Harmonien, ihrer Hingabe zum Songwriting und ihrem unerschütterlichen Optimismus werden die Fans bei Country & West Coast Music die Strapazen des Alltags schnell vergessen.

ANZEIGE
ANZEIGE - Trucker & Country Festival 2024: Hier weitere Informationen

Pünktlich zu ihrem 10-jährigen Jubiläum erscheint am 5. Mai 2023 High South’s fünftes, in Eigenregie produziertes Album Feels This Good, zu dessen Veröffentlichung erneut eine ausgiebige Tour gleichen Mottos mit fünfköpfiger Bandbesetzung ansteht: Jamey Garner (Gesang, Harmonica, Gitarre), Kevin Campos (Gesang, Gitarre), Louis Thomass (Gitarre, Gesang), Artjom Feldster (Bass) und Hanser Schueler (Schlagzeug).

Die beiden Gründungsmitglieder der Gruppe, Jamey Garner und Kevin Campos, fassen es folgendermaßen zusammen: „Als Sänger fühlen wir uns immer zur Harmonie hingezogen. Es ist so ein natürlicher, angenehmer Sound, nach dem wir absolut süchtig sind – und er war nie weiter verbreitet als in den 1970er Jahren. Jedes Kind lernt von seiner Umgebung, und wir hatten das Glück, Eltern zu haben, die uns mit der Musik dieser Ära vertraut machten. In gewisser Weise ist sie in unserer Seele.

High South, die Band

Garner wuchs in der Kleinstadt Chester, Illinois, auf. Im Alter von fünf Jahren begann er in der Kirche zu singen, und ein paar Jahre später fand er zufällig eine Mundharmonika in seinem Hinterhof. Neugierig geworden, hob er sie auf, staubte sie ab und begann zu spielen. Dieser Moment löste bei Garner ein lebenslanges Interesse an der Musik aus. Obwohl er einen College-Abschluss in Public Relations hat, besuchte Jamey nach seinem Abschluss die American Musical and Dramatic Academy in New York City. Er spielte eine Hauptrolle in der Off-Broadway-Hit-Produktion „Our Sinatra“ und gehörte zu den Top-10-Finalisten der Reality-TV-Serie „Nashville Star“ von USA Network. Garner wurde schnell von der William Morris Agency unter Vertrag genommen und tourte in den nächsten Jahren durch die USA als Support für die größten Namen der Countrymusik: Blake Shelton, Dierks Bentley, Kenny Chesney, Brooks & Dunn, um nur einige zu nennen. Garner trat auch als Solist mit dem Trans Siberian Orchestra auf, einem der größten Weihnachtskonzerne.

Zur gleichen Zeit wuchs Campos im San Fernando Valley von Los Angeles auf. Als Sohn von Einwanderereltern aus El Salvador und umgeben von der Vielfalt des Valleys entwickelte er eine Liebe für alle Arten von Musik, insbesondere für Rock’n’Roll. Als er die High School abschloss, war er bereits Stammgast auf den Rockbühnen in Los Angeles wie dem Cobalt Cafe und dem Whiskey A Go Go. Seine Leidenschaft für Auftritte brachte ihn dazu, das renommierte Musicians Institute in Hollywood zu besuchen und dort seine Fähigkeiten als Instrumentalist und Sänger zu verfeinern – Fähigkeiten, die ihn dazu brachten, mit so unterschiedlichen Künstlern wie Babyface, AJ McLean zu singen und mit Enrique Iglesias drei Welttourneen zu bestreiten.

Es sollte noch ein paar Jahre dauern, bis Garner und Campos sich trafen, Gitarren spielten und sich über die Harmonien einiger ihrer Lieblingskünstler wie The Eagles, Crosby, Stills & Nash und America verbanden. Als sich schlußendlich aber ihre Wege kreuzten war ihnen sofrt klar, dass sie etwas ganze Besonderes geschaffen hatten!

Im Jahr 2013 wurden High South aus der Taufe gehoben, von Universal Music Europe entdeckt und unter Vertrag genommen, welche die ersten beiden Alben der Band veröffentlichten, wobei die Bandmitglieder und Co-Songwriter Marc Copely und Dillon Dixon damals noch Teil der Gruppe waren. Das erste Album „Now“ von High South wurde in Mark Knopflers Studio in London aufgenommen und von Chuck Ainlay (Dire Straits, Mark Knopfler, Bob Seger, Peter Frampton) produziert und erschien auch unter dem Titel „Our Way Back Home“. Es erreichte die Top 10 der österreichischen Albumcharts, wobei der Titeltrack „Now“ und „One Night At A Time“ als Singles veröffentlicht wurden.

Das zweite, selbstbetitelte und von Chuck Ainlay mitproduzierte Album folgte 2014 und erreichte erneut Platz 16 der österreichischen Charts, mit der Ohrwurmsingle „Rockstar“ und dem ergreifenden Song „Honestly“, der nach wie vor zu den Highlights und Fanlieblingen eines jeden High South-Konzerts zählt. Nachdem die ursprünglichen Bandmitglieder Dillon Dixon und Marc Copely High South verließen, stieß 2015 der Nashville-Songwriter Phoenix Mendoza zur Band. Garner und Mendoza hatten sich zu Beginn ihrer Karriere in Nashville kennen gelernt und teilten die Liebe zur Musik der 70er Jahre. Das neue Line-up führte zum dritten Album der Band, Peace Love & Harmony. Produziert wurde das Album von Josh Leo, einem der größten Namen in Nashville, der für seine Arbeit mit Glenn Frey, der Nitty Gritty Dirt Band, Jimmy Buffett und Kim Carnes bekannt ist. Die erste Single des Projekts, „Make It Better“, war ein Leitmotiv für die Band und wurde in Deutschland massiv gespielt, ebenso wie die Folgesingles „All We Need“ und der Titeltrack des Albums „Peace, Love & Harmony“.

Feels This Good – 10th Anniversary Tour 2023

Über 30 Konzerte: Ticketbestellung, einfach auf den Button klicken!

High South: Tickets bei Eventim bestellen

10.03.2023, Warmensteinach (D) Kultur zum Hans
11.03.2023, Untermeitingen (D) Four Corners
12.03.2023, Glems (D) Hirsch
15.03.2023, Erlenbach (D) Beavers
16.03.2023, Bonn (D), Harmonie – WDR Rockpalast
05.05.2023, Hamburg (D), Downtown Bluesclub
06.05.2023, Isernhagen (D), Bluesgarage
07.05.2023, Bremen (D), Meisenfrei
09.05.2023, Erfurt (D), Museumskeller
11.05.2023, Bielefeld (D), Bunker Ulmenwald
12.05.2023, Dortmund (D), Domicil
13.05.2023, Köln (D), Kantine
18.05.2023, Bensheim (D), Musik Theater Rex
19.05.2023, Ravensburg (D), Zehntscheuer
20.05.2023, Innbruck (A), Treibhaus
21.05.2023, Frauenthal (A), Blue Garage
23.05.2023, Tübingen (D), Sudhaus
24.05.2023, Baden-Baden (D), Rantastic
25.05.2023, Freiburg (D), Jazzhaus
26.05.2023, Konstanz (D), Open See Festival
27.05.2023, Geiselwind (D), Country Festival
30.05.2023, München (D), Backstage
31.05.2023, Nürnberg (D), Z-Bau
02.06.2023, Halle / Saale (D), Objekt 5
04.06.2023, Guben (D), Open Air
03.08.2023, Lustenau (A), Szene Open Air
10.08.2023, Niesen (CH), Seaside Session
12.08.2023, Einsiedeln (CH), Open Air
16.09.2023, Haag (A), Ghost City
17.09.2023, Wien (A), Szene
18.09.2023, Salzburg (A), Rockhouse

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Dirk Neuhaus (1441 Artikel)
Chef-Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country, Bluegrass. Rezensionen, News, Specials.