Meldungen

The Wilder Blue: Super Natural

Großartige Countrymusik trifft auf genialen Harmoniegesang: Starkes Album!

ANZEIGE
ANZEIGE - Trucker & Country Festival 2024: Hier weitere Informationen

The Wilder Blue – Super Natural The Wilder Blue – Super Natural. Bildrechte: Hill Country Music

„Ich kann nicht aufhören, dieses Album zu hören. Die Melodien, Harmonien, Instrumentierung, die Songs, alles 1 A.“ Mit dieser Lobeshymne war der aufstrebende New-Country-Hitsänger Luke Combs im Jahr 2020 an die Öffentlichkeit gegangen. Gegenstand war das Debütalbum der Texas-Formation Hill Country, die mit urwüchsigem, mehrstimmigem Harmoniegesang zu überzeugen wusste. Seitdem hat sich einiges geändert. Aus dem lobenden Hitsänger ist ein New-Country-Superstar und zweifacher CMA-Entertainer-of-The-Year geworden. Die gelobte Band Hill Country hat sich in The Wilder Blue umbenannt und ihr großartiges Talent mit einem weiteren Album untermauert. Geblieben ist die Qualität. Und genau diese soll auf dem just erschienenen dritten Album mit dem Titel Super Natural nun einem größeren Publikum zugutekommen.

ANZEIGE
ANZEIGE - Trucker & Country Festival 2024: Hier weitere Informationen

In der Zwischenzeit hat sich die Verbindung der Band zu ihrem Edelfan intensiviert. Im kommenden Jahr wird die Texas-Combo auf Luke Combs‘ „Growin‘ Up And Gettin‘ Old Tour“ als Supporting-Act zu sehen sein und in Football-Stadien vor 70.000 Fans ihren Lone-Star-Spirit zum besten geben. Wer steckt hinter The Wilder Blue? Statt einer grünen Boygroup handelt es sich um ein gereiftes Quintett in den Vierzigern, die im Laufe ihrer Karriere schon die ein oder andere Dancehallschlacht geschlagen haben. Leadsänger Zane Williams zählt seit Jahren zu den begabtesten Singer-Songwritern der Texas-Country-Szene und hat bereits eine erfolgreiche Solokarriere hinter sich. Paul Eason als kongenialer Songwriting-Partner, Multi-Instrumentalist Andy Rogers, Drummer Lyndon Hughes und Bassist Sean Rodriguez runden das Quintett ab.

Mit ihrem 11-Teiler „Super Natural“ gehen The Wilder Blue nun ihren nächsten musikalischen Schritt, ohne dabei die vertrauten Gefilde zu verlassen. Als Produzent konnte Brent Cobb gewonnen werden, dessen Album „Southern Star“ wir kürzlich positiv besprochen haben. „Super Natural“ startet mit einem Highlight. „Bless My Bones“ ist eine an Charlie Daniels erinnernde Road-Hymne, die die Leidenschaft als tourender Texas-Country-Act lebensnah widerspiegelt. Nach dem relaxten Titelsong „Super Natural“, bei dem Produzent Brent Cobb gesanglichen Support beisteuert, folgt der von den Eagles einst populär gemachte Klassiker „Seven Bridges Road“. Auf jenem Titel, der im Jahr 1980 das vorübergehende Ende der kalifornischen Supergruppe einläutete, bringen The Wilder Blue ihre Harmony-Vocals eindrucksvoll zum Scheinen. Bei so viel klanglicher Perfektion droht der Gastbeitrag Luke Combs‘ ab Minute 2:30 beinahe unterzugehen.

Auch die nächsten beiden Tracks zaubern jedem Traditional-Country-Fan ein Lächeln ins Gesicht. Das als Pre-Release veröffentlichte „True Companion“ überzeugt als melodisch-leichtfüßige Hommage an die Lebenspartnerin. Der vielleicht stärkste Song, das beschwingte „The Line“, kommt wie eine Leihgabe aus dem Kreativfundus der Turnpike Troubadours daher. Die funky Notes auf „Roll Betty Roll“, der musikalische Railroad-Trip auf „Ogallala Rail“, jener legendären Strecke die vom südtexanischen Frio River bis in die ewigen Jagdgründe der Lakota-Sioux führt, oder die rhythmischen Lebensweisheiten auf „Break Even“, das Gesamtwerk der fünf Texas-Guys ist gespickt mit originellen Elementen und macht „Super Natural“ zu einem hochwertig-geschmackvollen Vertreter authentischer, traditioneller Country Music.

Fazit: Wer The Wilder Blue einmal für sich entdeckt hat, wird sich von dem Harmony-Sound und dem cleveren Songwriting der fünf Lone-Star-Guys um Mastermind Zane Williams immer wieder gefangen nehmen lassen. Auch „Super Natural“ trifft als Attacke auf das Geschmackszentrum traditioneller Countryfans zielsicher ins Schwarze.

Top-Tracks: „Bless My Bones“, „True Companion“, „The Line“, „Ogallala Rail“.

The Wilder Blue – Super Natural: Die 2023er Album

The Wilder Blue – Super Natural

Künstler: The Wilder Blue
Album: Super Natural
Veröffentlichung: 21. November 2023
Label: Hill Country Music
Formate: CD & Digital
Tracks: 11
Genre: Traditional Country, Americana

The Wilder Blue – Super Natural: Bei Amazon bestellen

Trackliste: (Super Natural)

01. Bless My Bones
02. Super Natural – mit Brent Cobb
03. Seven Bridges Road – mit Luke Combs
04. True Companion
05. The Line
06. Excuse Me
07. Roll Betty Roll
08. Ogallala Rail
09. Never Found You
10. Break Even
11. Sometimes Forever

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Bernd Wenserski (605 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: New Country. Rezensionen und Specials.
Kontakt: Facebook