Meldungen

Moe Bandy wird 80

Wir gratulieren herzlich und wünschen alles Gute!

ANZEIGE
Song bei Spotify hören

Moe Bandy Moe Bandy. Bildrechte: Jeremy Westby

Am 12. Februar 1944 wurde Marion Bandy in Meridian Mississippi geboren und wuchs in San Antonio in Texas auf. Seine ersten musikalischen Erfahrungen machte er in der Band seines Vaters, den „Mission City Playboys“ und war ab 1973 Dauergast in der San Antonio TV Show Country Corner. Bei der kleinen Plattenfirma GRC bekam er seinen ersten Vertrag und schaffte mit „I Just Started Hatin‘ Cheatin‘ Songs Today“ 1974 seinen ersten Top 20 Hit. Schon ein Jahr und vier kleinere Hits später wechselte er zur großen Columbia Records. Dort hatte er im selben Jahr mit „Hank Williams You Wrote My Life“ einen Nummer 2 Erfolg.

ANZEIGE
Hier klicken und bestellen

Bis 1989 war Moe Bandy mit 51 Singles Dauergast in den Country Charts. Er hatte sich spezialisiert auf Themen wie Rodeos, denn er war selbst Rodeoreiter gewesen und daher rührt auch sein Top-Ten-Erfolg „Bandy The Rodeo Clown“. Gerne besang er die Kneipenszene der Honky Tonks („Honky Tonk Amnesia“, „Soft Drinks And Hard Country Music“) und die Beziehungen zwischen Mann und Frau, meist mit Betrügen des eines oder der anderen („I Cheated Me Right Out Of You“, Bandys einzige Solo-Nummer-Eins) oder „She’s Not Really Cheatin‘ (She’s Just Gettin‘ Even)“. Sein Duett „It’s A Cheatin‘ Situation“ mit Janie Fricke war 1979 Song des Jahres.

Erfolgreich war seine jahrelange Zusammenarbeit mit Joe Stampley („Just Good Ole Boys“ war 1980 Nr. 1 für die beiden). Ob die Verulkung des Culture Club-Songs mit Bandy/Stampleys „Where’s The Dress“ heute noch politisch korrekt wäre, sei dahingestellt. Bemerkennswert auch, dass Moe Bandy Alben veröffentlichte wie kein anderer Country-Kollege damals und heute: 25 (!) in nur 15 Jahren! Zu Beginn der 1990er Jahre zog sich Bandy nach Branson in Missouri, der Hauptstadt der Country-Oldies zurück, wo er sein eigenes Musiktheater eröffnete.

Sein vorläufig letztes Album „A Love Like That“ nahm er 2020 auf und im März 2023 wurde er in die Texas Cowboy Hall of Fame im Billy Bob’s Texas in Fort Worth aufgenommen. Wir von Country.de und seine immer noch zahlreichen Fans, wünschen Moe Bandy zum 80. Geburtstag alles Gute und Gesundheit. And, dear Moe, thank you for your wonderful country music!

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Franz-Karl Opitz (1104 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook