Meldungen

Rose Garden: Joe South

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Keith Urbvn - Album bestellen

Immer wieder einmal entwickelt sich in der Musik ein Lied zu einem „Jahrhundertsong“. Über Jahrzehnte und Generation hinweg hält sich dieses Lied, wird immer wieder aufgegriffen und in unterschiedlichsten Bearbeitungen neu angeboten. Das Publikum wird dabei nicht müde, sich daran zu erfreuen.

„Rose Garden“ ist solch ein Juwel, das sich auf der ganzen Welt ungebrochen großer Beliebtheit erfreut. Am bekanntesten ist dabei die Version mit Lynn Anderson, die damit im November 1970 Platz 1 der Country-Charts in den USA belegte und sich 5 Wochen dort behauptete. In den Pop-Charts erreichte der Millionseller auch Platz 3. Damit hatte sich die blonde Sängerin aus North Dakota endgültig durchgesetzt, nachdem sie bereits vorher 18 Titel in die Charts hatte bringen können. „Rose Garden“ ist bis heute ihr Markenzeichen geblieben. Gerade ihre Version wird regelmäßig im Radio gespielt und fehlt auf nahezu keinem Sampler mit den beliebtesten Oldies.

Geschrieben wurde „Rose Garden“ von Joe South, der den Song auch zuerst selbst aufnahm. Der Bursche aus Atlanta hatte als Sänger auch einige Erfolge wie „Don’t It Make You Wanna Go Home“ oder „Walk A Mile In My Shoes“, bekannter aber wurden vom ihm geschriebene Hits wie „Down In The Boondocks“ oder „Hush“ mit anderen Sängern.

Lynn Anderson sagt über „Rose Garden“: „Ich liebe Songs. Da Mutter eine sehr gute Autorin ist, lernte ich sehr früh, mir Worte und Musik genau anzuhören. Ich habe immer noch Berge von Bändern mit Original-Songs von allen möglichen Autoren. „Rose Garden“ war auf einem Album von Joe South mit dem Titel „Introspect“. Das enthielt richtig gute Songs wie „Games People Play“, „These Are Not My People“, „Walk A Mile In My Shoes“. Ich habe das Album rauf und runter gehört. Und mir dann das unscheinbare „Rose Garden“ rausgesucht. Das wurde dann anders arrangiert, mehr auf country und wurde mein Glücksbringer. Besonders geschmeichelt hat es mir, dass die American Rose Society eine neue Rose nach mir zum 100-jährigen Jubiläum benannte.“

Rose Garden machte Lynn Anderson auch in Deutschland zum Star. Häufig war der Wirbelwind seinerzeit in Deutschland zu Gast und fehlte in kaum einer TV-Sendung. Lynn Anderson belegte im Frühjahr 1971 mit „Rose Garden“ 5 Wochen lang Platz 1 in den deutschen Pop Charts.

Nicht zu zählen sind die vielen Aufnahmen des Liedes in den unterschiedlichsten Spielarten. Das reicht von instrumentalen Versionen mit Symphonie-Orchester bis hin zu Disco-Versionen. Viele internationale Stars haben den Song irgendwann einmal für ein Album aufgenommen. Lynn Anderson aber kommt die Ehre zu, den wohl bekanntesten „Rosen-Garten“ überhaupt zu haben. Anno 2004 erschien von ihr ein Remake im Bluegrass-Sound – und auch da verliert „Rose Garden“ nichts von seiner Faszination.

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!