Meldungen

Pam Tillis: Rhinestoned

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken

Lange gab es nichts Neues von der aufregenden Künstlerin – warum eigentlich nicht? Die älteste Tochter von Country-Star Mel Tillis war seit ihrer Jugend eine Art Rebellin. Als Kind eines Stars will man irgendwann nicht mehr im Schatten des Vaters stehen und eigene Wege zu einer eigenen Identität gehen. Das tat Pam Tillis – und machte teilweise schmerzliche Erfahrungen dabei. Sie ging Risiken ein, ließ sich nicht an- und schon gar nicht in eine Schema einpassen – und sie überlebte.

Sie fand ihren eigenen Weg nach oben, gehörte in den 1990er Jahren zu den Country-Sängerinnen der ersten Garde. Sogar zur Sängerin des Jahres wurde sie von der CMA gewählt. Doch dann verschwand sie aus dem Blickfeld der Country Gemeinde. Anderes war in ihrem auch künstlerisch rebellischen Leben wichtiger geworden. Man konnte sie in diversen TV Serien (u.a. „L.A. Law“ und „Diagnose Mord“) als Schauspielerin bewundern oder im Musical „Jesus Christ Superstar“ am Broadway von New York.

Nachdem sie ihr leben mit weiteren Erfahrung neu geordnet hat, kommt sie jetzt mit diesem bemerkenswerten Album als gereifte Country-Sängerin zurück und entfaltet ein ungewöhnlich breites musikalisches Spektrum. Etwas, das man bei den meisten der so zahlreich vertretenen Sängerinnen der neuen Generation vergeblich sucht.

Pam Tillis versteht sich auf einfühlsame Balladen wie auf melodiöse, lebensbejahende Stücke wie „Over My Head“. Mit großen Geschick wurden die Songs ausgesucht, deren Texte im Booklet nachgelesen werden können. Die erfolgreiche Autorin steuerte diesmal nur zwei Songs bei – „The Hard Way“ und „Life Has Sure Changed Us Around“ – die beide durchaus autobiographische Aussagen enthalten. Dabei fällt „Life Has Sure Changed Us Around“ auch musikalisch aus dem Rahmen, nicht nur weil mit John Anderson ein Mann mit einer unverwechselbaren Stimme ihr Duett-Partner ist. Anderson bereitet in diesen Wochen auch sein Comeback als Sänger vor.

Fazit: „Rhinestoned“ bietet nicht – wie der Titel vermuten lassen könnte – einen Rückfall in die Country Music der 1960er und 1970er Jahre. Sondern geschmackvolle, moderne Country-Unterhaltung der Gegenwart mit Songs, die auch thematisch das behandeln, was uns in diesen Tagen in unserem Alltag bewegt.

   
Rhinestoned
CD: „Rhinestoned“
Erscheinungsdatum: 2007
Label: AGR Television Records

Bestellen / Download:
Hier bestellen!Hier bestellen!
Hier downloaden!

Trackliste:

01. Something Burning Out
02. Band In The Window
03. Train Without A Whistle
04. Life Has Sure Changed Us Around – mit John Anderson
05. Someone Somewhere Tonight
06. Down By The Water
07. Crazy By Myself
08. Bettin‘ Money On Love
09. That Was A Heartache
10. The Hard Way
11. Over My Head

Americana im Pädagog: Weitere Informationen