Meldungen

Billy Ray Cyrus (Biografie)

ANZEIGE
Song bei Spotify hören

Der am 25. August 1961 in Flatwoods (Kentucky) geborene Billy Ray Cyrus ist einer der wenigen Countrykünstler die es, wenn auch nur für kurze Zeit, zu Weltruhm brachten. Sein Super-Hit „Achy, Breaky, Heart“ ging 1992 um die Welt und belegte in fast allen Charts vordere Plätze. Auch in Deutschland dröhnte es aus vielen Musikboxen und sogar in den Pop-Disco’s war es ein angesagter Song, welcher mehrmals am Abend gespielt wurde. Die Experten in „Ol‘ Germany“ waren sich einig, der Siegeszug der Country Music kam langsam in Fahrt.

ANZEIGE
Hier klicken und Radio hören

Doch leider kommt es meistens anders und zweitens, als man denkt. Eine einzelne Schwalbe machte halt noch keinen Sommer. Zum einen wurde der Titel, das Album und eben auch der Künstler in das Genre Pop gepackt, womit das Wort „Country“ ganz schnell verschwand. Schon seine zweite Single lief nicht mehr richtig, das Folgealbum sogar nur noch unter „ferner liefen“ (gilt nur für Deutschland). Billy, der der mit Geburtsnamen eigentlich William Ray Cyrus heißt, konnte sich in den USA zwar noch einige Jahre halten, doch diesen Mega-Erfolg, konnte er bis zum heutigen Tag nicht wiederholen.

Billy Ray CyrusDoch zurück zum Debüt-Album „Some Gave All“. Es war 17 Wochen in den Billboard-Album-Charts und ging mehr als 9 Millionen mal über den Ladentisch. Noch heute ist der Song (eigentlich schon ein Evergreen) „Achy, Breaky Heart“ bei den Linedancern äusserst beliebt und wird immer wieder gern getanzt.

Billy wurde, trotz das er Super-Alben auf den Markt brachte, von Sängern wie Garth Brooks, Alan Jackson, Clint Black und George Strait in die Schranken gewiesen. Zwei Jahre nach diesem Megaerfolg verschwand er (leider) auch in den USA in der Mittelmässigkeit.

Jedoch glaubte er immer an sich und seinem Können. Als im Jahr 1996 sein Album „Trail of Tears“ erschien, spielten auch wieder die Country-DJ’s seine Songs und das Album platzierte sich in den Top Ten der US-Country-Charts. Unvergessen ist auch sein Part in dem Dolly Parton Song „Romeo“, in dem er einen Gigolo zum Besten gibt und auch mit seiner Stimme (uns seiner erotischen Coolness) diesen Song zu etwas besonderen machte.

Bis ins Jahr 2001 tümpelte seine Karriere mehr oder weniger so dahin, bis ihm im Frühjar des selben Jahres die Hauptrolle als Landarzt in der TV-Serie „Doc“ angeboten wurde. Billy gefiel diese Figur und zog aufgrund dieser Rolle schließlich nach Manhattan in den Bundesstaat New York.

Ein musikalisches Comeback folgte im Jahr 2007 mit „Home At Last“, welches bei Disney erschien. Die Single „Ready, Set, Don’t Go“ entuppte sich als Ohrwurm und konnte sich in den US-Country-Charts weit vorne platzieren. Seine größten Erfolge feiert der Sänger jedoch gemeinsam mit seiner Tochter Miley Cyrus in der Teenie-Serie „Hannah Montana“, die weltweit Millionen von Fans hat.

   
Home At Last
CD: „Home At Last“
Erscheinungsdatum: 2007
Label: Disney

Bestellen / Download:
Hier bestellen!Hier bestellen!

Trackliste:

01. Ready, Set, Don’t Go
02. The Beginning
03. The Buffalo
04. Flying By
05. Brown Eyed Girl
06. Don’t Give Up On Me
07. You’ve Got A Friend
08. You Can’t Lose Me
09. I Can’t Live Without Your Love
10. My Everything
11. Put A Little Love In Your Heart
12. Over The Rainbow
13. Stand

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Dirk Neuhaus (1365 Artikel)
Chef-Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country, Bluegrass. Rezensionen, News, Specials.