Meldungen

Texas Lightning

Die Biografie der Band um Olli Dittrich und Jane Comerford.

ANZEIGE
Anzeige: Country Night Gstaad 2024 - Hier klicken

Texas Lightning Texas Lightning. Bildrechte: Künstler, Promo (X-Cell Records)

Ein langer Weg und einige Umbesetzungen lagen vor Texas Lightning, bis der Erfolg sich einstellte. Heute steht die Formation, wie keine zweite Countryband in Deutschland, im Rampenlicht vieler großer TV-Events. Ihr großer Durchbruch stellte sich ein, als die Band am 9. März 2006 beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest antrat und gegen die großen Namen Vicky Leandros und Thomas Anders am Ende als Gewinner den Vorentscheid für sich entschied.

ANZEIGE
The Avett Brothers : Hier bestellen

Nach Truck Stop (belegten in den Siebzigern einen guten zweiten Platz) überhaupt erst zum zweiten Mal ein Countrymusik-Act, der bei einem Vorentscheid dabei war. Vorgetragen, wie auch die Titel der Mitbewerber Anders und Leandros, in englischer Sprache, warfen Jon Flemming Olsen, Olli Dittrich, Markus Schmidt, Uwe Frenzel sowie die hübsche Jane Comerford, ihr ganzes Können in die Waagschale, um am Ende, wie bereits erwähnt, mit dem Song No No Never, als Sieger des Vorentscheides, die Fahrkarte nach Athen zu ziehen. Leider reichte es beim „Eurovision Song Contest“ am Ende nur für einen 15. Platz, doch in Deutschland waren sie die Gewinner der Herzen und starteten eine Bilderbuchkarriere.

Zur Bandgeschichte: Wie bei vielen anderen Gelegenheiten, spielte auch hier Kommissar Zufall eine große Rolle. Nachdem im Jahr 2004 Texas Lightning & The Rodeo Rockets (so hießen sie vorher), den Country Music Förderpreis einiger deutschsprachiger Countrymusik-Fachmagazine gewann, sah es so aus, als wenn alles in Butter wäre.

Doch der Schein trügte, der Schlagzeuger, sowie die Sängerin verließen die Band und es „roch“ einige monatelang gewaltig nach Bandauflösung. Jon Flemming Olsen, bekannt als Imbussbudenbesitzer „Ingo“ aus der preigekrönten WDR-Fernseh-Comedy Dittsche, konnte seinen alten Freund Olli Dittrich als Schlagzeuger gewinnen und die sympathische Jane Comerford übernahm den Part der Leadsängerin.

Die Wurzeln von Texas Lightning reichen jedoch zurück bis ins Jahr 1996. Viele Jahre probten und tourten sie durch die Clubs, zu größeren und zahlenmäßig vielen Auftritten reichte es allerdings nicht. Durch die Popularität des neuen Schlagzeugers Olli Dittrich jedoch, macht die Band enorme Karrieresprünge. Binnen weniger Monate unterschrieben sie einen Plattenvertrag bei X-Zell (im Sony, BMG) und kurze Zeit später steht bereits das Album Meanwhile, Back At The Ranch in den Regalen. Es werden Videos gedreht, Olli macht in jeder Radio & TV-Sendung die er besucht, Werbung für die Band und die CD verkauft sich prächtig. 2005 und 2006 gingen sie auf große Deutschlandtournee und spielten ausschließlich vor vollen Häusern. Sie waren bei Wetten dass ..? zu Gast und stellten dort ihre aktuelle Single einem Millionenpublikum vor.

Texas Lightning stehen am Beginn einer traumhaften Karriere und nebenbei verhelfen sie der Countrymusik in Deutschland, ihrem Nischendasein zu entfliehen. Mit ihrer Single „No No Never“ haben sie als erste deutsche Countryband, einen englischsprachigen Countrymusik-Song auf die Top-Position der Media Control Single Charts gebracht. Für die Single „No No Never“ und das aktuelle Album wurden sie mittlerweile mit Gold und Doppelplatin ausgezeichnet. Die Deutschen mögen die Hamburger Formation und ihre Art der Interpretation von Countrymusik. Sie haben den Medien den Beweis angetreten, das „Country“ ein Genre ist, mit dem man Massen begeistern kann. Im Herbst 2006 erschien ihre zweite Single I Promise, die zwar auch den Weg in die Charts fand, jedoch von den Fans nicht so gut angenommen wurde. Doch ein „Strohfeuer“ ist diese Band keinesfalls, für den Sommer 2008 ist wieder eine große Tournee in Planung.

Texas Lightning – Meanwhile, Back At The Golden Ranch: Das 2006er Album

Texas Lightning - Meanwhile, Back At The Golden Ranch

Titel: Meanwhile, Back At The Golden Ranch
Künstler: Texas Lightning
Veröffentlichungstermin: 2006
Label: X-Cell Records
Formate: CD & Digital
Tracks: 20
Genre: Country

Texas Lightning - Meanwhile, Back At The Golden Ranch: Bei Amazon bestellen

Texas Lightning - Meanwhile, Back At The Golden Ranch: Bei JPC bestellen

Trackliste: (Meanwhile, Back At The Golden Ranch)

01. Bad Case Of Loving You
02. Like A Virgin
03. I Promise
04. No No Never
05. Kiss
06. Enjoy The Silence
07. C’est La Vie
08. Over The Mountains
09. Man In The Mirror
10. Dancing Queen
11. Highway To Hell
12. You’re The Voice
13. Norwegian Wood
14. Nothing Compares 2 U
15. Out There Somewhere
16. Raindrops Keep Falling On My Head
17. Blue Bayou
18. Smoke, Smoke, Smoke (That Cigarette)
19. Walk On The Wild Side
20. This Is Me

Bonus: (DVD)

Like A Virgin, No No Never, I Promise (Video Clips)
Interview & Live-Konzert (Rockpalast-ARD)

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Dirk Neuhaus (1434 Artikel)
Chef-Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country, Bluegrass. Rezensionen, News, Specials.