Meldungen

C.H. – „Country Helvetia“ (American Swissness)

Country.de - Online Magazin bei Facebook

15 Jahre Country Festival in der Rhön - Hier klicken!

Das der Stellenwert der Country Music bei den Eidgenossen um ein Vielfaches besser gestellt ist als bei uns, das ist weitestgehend bekannt. Was uns derzeit – musikalisch gesehen, so um die Ohren gehauen wird ist schon weltklasse. Die Formation mit dem Kürzel C.H. (Country Helvetia) vereinigt auf ihrer gleichnamigen Debüt-CD das Beste aus zwei musikalischen Welten auf eine unvergleichliche Weise.

Kisha, Rickenbacher und Reto Burrell mixen New Country mit Mundarttexten, eigene Songs treffen auf US-Cover. Das Resultat; handgemachte Musik mit doppeltem Leadgesang, kräftigen Gitarren, erdigen Banjos, lüpfigen Fiddles und tollen Stories. Country Helvetia klingt, als hätte das Trio nie etwas anderes gemacht!

Getreu dem Motto – „Think Global, Act Local“, manchmal braucht es ein paar Tausend Kilometer Abstand zur Heimat, um instinktiv die richtige Idee zu haben. Im Jahr 2008 weilte der Singer & Songwriter und Produzent Reto Burrell (Kandlbauer, Coal) in Nashville, Tennessee. „Dort wurde mir bewusst, dass der neue, poppige Country-Stil die Zukunft der Popmusik ist“, erklärt der Nidwaldner.

Bands wie Lady Antebellum, welche nicht zuletzt dank doppeltem Frau/Mann-Leadgesang so gut harmonieren, faszinieren bzw. imponieren ihm. „Diese ehrliche, handgemachte Musik und die tollen Texte wollte ich in die Schweiz transportieren, natürlich auf Mundart“, erinnert sich Reto Burrell. Think American, Act Swiss – eine gute Idee, denk`amerikanisch, agiere aber wie ein Schweizer – grandios, nicht wahr?

Country Helvetia

Als männliche Stimme holte sich Reto Burrell den Musiker Nori Rickenbacher an Bord. Die Musik des multiinstrumentalen Schweizers habe ihm schon seit Jahren gefallen, ausserdem schätze Burrell den Singer & Songwriter aus Brunnen auch als charismatischen Frontmann. Für die beiden war rasch klar, dass Kisha die perfekte weibliche Stimme wäre, die ideal mit Rickenbacher harmonieren würde. Die drei trafen sich und merkten sofort, dass es nicht nur musikalisch, sondern auch menschlich funkte. „Ich höre schon sehr lange Country und Folk und freute mich deshalb von Anfang an, mit Nori und Reto Songs in diesem Genre auf Mundart zu singen“, strahlt Kisha, deren Pophits noch heute regelmässig im Radio zu hören sind.

Unter Erfolgsdruck wollten sich C.H. nicht setzen lassen. In aller Ruhe wurden erste Songs komponiert und Demos aufgenommen. Und siehe da: das Trio sang und spielte New Country mit Mundarttexten, als wäre es das Natürlichste auf der Welt. „Ich musste mich aber trotzdem umgewöhnen“, lacht Nori Rickenbacher, den aufmerksame Popfans auch von seiner Tätigkeit als Schlagzeuger in Caroline Chevins Tourband her kennen. „Im Country werden hauptsächlich Geschichten erzählt. Diese auf Mundart so rüber zu bringen, war für mich die grösste Herausforderung. Ich denke, das ist Kisha ähnlich gegangen.“

Erstmals der breiten Öffentlichkeit aufgefallen sind C.H. am letztjährigen Schweizer Finale des Eurovision Song Contests, erste Live-Konzerte stiessen ebenfalls auf ein äusserst positives Echo. „Schön, dass die beiden Lead-Stimmen auch live überzeugend rüberkamen“, freut sich Reto Burrell. „Das ist uns ein grosses Anliegen, wir sind eine Liveband.“

Das Album „Country Helvetia“ ist ein betörendes Stück Handarbeit, aufgenommen in der Schweiz und in Nashville mit einheimischen und amerikanischen Musikern. Das ist amerikanische Swissness pur! Das gilt auch für die Songauswahl: Covers und Eigenkompositionen halten sich konstant die Waage. Aus „Telluride“ wurde „Saas Fee“, „Öpper Öppedie“ stammt im Original von Jewel, und „Heiwäg“ ist eine Mundart-Version von Reto Burrells eigenem Hit „Back Home“, der nach einer Tournee entstand und die Sehnsucht nach Familie und Heimat beschreibt. „Es war uns wichtig, einen stimmigen Mix aus Covers und eigenen Songs aufzunehmen“, erklärt Reto Burrell. Schmunzelnd fügt er bei: „Ich denke, das ist uns ganz gut gelungen.“

Das Debütalbum erscheint am Freitag, den 25. November 2012 bei EMI Switzerland. Für die Leser aus Deutschland und Österreich: In genannten Ländern ist eine Veröffentlichung derzeit nicht geplant, aber wie sagt die Band so schön – „Think Global, Act Local“ – die CD kann in den üblichen Portalen im Netz bestellt werden. Gut, dass es das Internet gibt!

   
Country Helvetia
CD: „Country Helvetia“
Veröffentlicht: 2011
Label: EMI Music Switzerland

Bestellen / Download:

Hier bestellen!Hier bestellen!
Hier bestellen!Hier downloaden!

Trackliste:

01. Gib Nid Uf
02. Heiwäg
03. A 1
04. Saas Fee
05. Oepper Oeppedie
06. Wiiter
07. Erfinder
08. Usziit
09. 10 Shots
10. Schoeni Waelt

Country 2 Country 2020: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken
Über Beate Dornfeld (250 Artikel)
Chef-Redakteurin. Fachgebiet: New Country. News und Konzertberichte.