Meldungen

Positives von Randy Travis

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken

Nach den unerfreulichen Nachrichten der vergangenen Woche gibt es nun etwas Positives über Randy Travis zu berichten. Grund zum Jubeln besteht zwar noch nicht, aber Grund zur Hoffnung allemal. Das ist aus den Statements seiner Ärzte deutlich geworden.

Am Nachmittag des gestrigen Montags fand eine Pressekonferenz statt, zu der die Ärzte Dr. Michael Mack und Dr. Gary Erwin sowie Mary Davis, die Verlobte des Country-Sängers, vor die Kameras traten, um die Presse zu informieren.

Randy Travis ist aufgewacht, bei Bewusstsein und interagiert mit Ärzten, Schwestern, Familie und Freunden. Nach der erfolgreichen neurochirurgischen Notoperation, die durch den Schlaganfall notwendig geworden war, haben Kontrollaufnahmen seines Gehirn ein Zurückgehen der Schwellungen bestätigt. Er atmet mittlerweile spontan, unter Mithilfe eines Beatmungsgerätes, dessen Unterstützung aber offenbar immer weiter zurückgefahren wird.

Sein Herz funktioniert mittlerweile wieder einwandfrei, so die Aussage der Ärzte. Aufnahmen seines Herzmuskels zeigten Narbengewebe. Dies wurde durch eine Biopsie bestätigt. Es ist keine Entzündung zu sehen. „Dieser Befund zeigt, dass die Erkrankung von Mr. Travis nicht auf den Mißbrauch und Konsum von Alkohol und Drogen zurückzuführen ist. Die Familie von Mr. Travis hat eine Geschichte bezüglich kardiomyopathischer Erkrankungen. Nach unserer Meinung ist seine Erkrankung viel wahrscheinlicher darauf zurückzuführen“, so Dr. Mack.

Dr. Erwin wusste zu berichten, dass die Herzfunktion zwar im Moment noch durch die intravenöse Gabe unterstützender Medikamente sichergestellt würde, dass man aber schon bald auf orale Medikamente umstellen würde. Gegen Ende der Woche sei geplant, die Unterstützung des Beatmungsgerätes zu beenden. Der weitere Aufenthalt des 54-jährigen wurde auf weitere zwei bis drei Wochen beziffert, mit dem Zusatz „wahrscheinlich“. Man werde nun baldmöglichst auch mit aggressiver Physiotherapie beginnen. Danach würde Randy Travis in ein Rehabilitationszentrum überstellt. Der weitere Heilungsprozeß wurde mit „mehrere Monate“ beziffert. Das sei auf den Schlaganfall zurückzuführen.

Mary Davis, die Verlobte des Erkrankten, trat zum ersten Mal vor die Kameras und zeigte sich glücklich über den aktuellen Zustand. Noch vor wenigen Tagen habe man damit nicht gerechnet, sagte sie den anwesenden Journalisten. Sie bedankte sich bei den Fans für die überwältigende Unterstützung, die Gebete und die Liebesbezeugungen, die im Hospital und auch zu Hause angekommen seien. Natürlich galt ihr Dank auxch den Ärzten und Schwestern. Man sei „genau am richtigen Ort“, galt Ihr Dank dem gesamten Team des Baylor Medical Center in Plano, Texas.

Abschließend wies Dr. Mack nochmals darauf hin, dass bei aller Verbesserung des Zustandes der Zustand zwar stabil, aber eben immer noch kritisch sei. Wie es scheint, hat die weltweite Anteilnahme und die wahre Flut von Genesungswünschen nun eine solide Basis für die Hoffnung auf eine vollständige Genesung gefunden. Auch von unserer Seite weiterhin die besten Genesungswünsche!

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Bernd Wolf (138 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Johnny Cash, Singer & Songwriter. Rezensionen und Biografien.