Meldungen

Boxcar Willie – Aufnahme in die Country Music Hall of Fame von Iowa

ANZEIGE
ANZEIGE - Trucker & Country Festival 2024: Hier weitere Informationen

Der weltweit bekannte Sänger und Songschreiber Boxcar Willie wird in die Old Time „Country Music Hall of Fame“ des Bundesstaates Iowa aufgenommen. Der Hobosänger, der seine größten Erfolge in Großbritannien feiern konnte, starb am 12. April 1999 im Alter von 67 Jahren in Branson, Missouri.

ANZEIGE
Alice-Randall: Hier bestellen

Lecil Travis Martin, so sein Geburtsname, wird nun posthum eine große Ehre zu Teil – die Aufnahme in die Country Music Hall of Fame. Am 1. September 2013, an diesem Tag wäre Boxcar Willie 82 Jahre alt geworden, wird die Zeremonie stattfinden. Sein Sohn Marty Martin, der als Boxcar Willie Jr. durch die Lande zieht, wird die Urkunde während des 38. National Old Time Country Music Festival in LeMars (Iowa) entgegennehmen.

„Boxcar Willie war unglaublich populär in Europa, aber seine Countrymusik-Wurzeln kamen direkt aus dem oberen Mittelwesten“, sagt Bob Everhart, Präsident des Nationalen Traditional Country Music Association. „Boxcar Willie verbrachte viel Zeit in Nebraska. Er war in der Air Force und absolvierte seinen Dienst bei der Offutt Air Force Base in Omaha.“ Grund genug für die Organisation den Hobosänger in die Ruhmeshalle von Anita, Iowa aufzunehmen.

Von Kindesbeinen an faszinierten ihn die Hobos, das Leben der Landstreicher, die sich mit den Güterzügen durchs ganze Land bewegen konnten. Die Idee als Boxcar Willie Musik zu mahen, hatte er nachdem er eine Talent-Show als „Boxcar Willie“ in San Jose, Kalifornien gewann. Seit 1976 zog er als der „Hobosänger“ durch die Lande und seine Musik hörte man auch jenseits des großen Teiches, in europa, zunehmend immer öfter. Millionen von Tonträgern gingen über die Ladentheken – und in den 1980er Jahren wurde er Mitglied der Grand Ole Opry. Im Jahr 1985 eröffnete er sein Theater und ein Museum, in Branson, Missouri. Dort trat er – bis zu seinem Tode im Jahr 1999, regelmäßig auf und feierte große Erfolge.

Boxcar Willie prägte das Genre „Hobo“ wie kaum ein Zweiter. Songs wie beispielsweise das „Train Medley“, „Last Train To Heaven“, „Country Music Nightmare“ – oder seine Version vom „Wabash Cannonball“ bleiben, wie Boxcar himself, unvergessen!

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Dirk Neuhaus (1411 Artikel)
Chef-Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country, Bluegrass. Rezensionen, News, Specials.