Meldungen

T-Bone Burnett vertont neu entdeckte Dylan-Schätze

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Und weiter geht das muntere Veröffentlichen von bisher nicht entdeckten Dylan-Pretiosen. Diesmal aber nicht von Bob Dylan selbst oder seinem Management. Nein, Americana-Produzenten-Genie T-Bone Burnett wird Anfang nächsten Jahres mit einer Gruppe von Musikern in den Capitol-Studios in Hollywood unveröffentlichte Songtexte des Songwriter-Papstes vertonen und aufnehmen.

„The Basement Tapes … Continued“ soll das Projekt heißen. Die Dylan-Texte wurde erst vor kurzem entdeckt und stammen von 1967, als Dylan mit „The Band“ mehrere Monate im Keller von „Big Pink“ etliche Folk, Country, Blues und Rock’n’Roll-Stücke rauf und runter spielte. Daraus entstanden die legendären „Basement Tapes“. Wahrscheinlich sollten die Songtexte mit „The Band“ vertont und aufgenommen werden.

Wer mit dabei in T-Bones Ensemble ist, darf mit Spannung erwartet werden. Denn gerade hat er ja für den Soundtrack zum neuen Coen-Brüder-Film „Inside Llewyn Davis“ ja ein super Line-Up rund um Marcus Mumford zusammengestellt. Und auch mit dem Soundtrack zur US-Fernsehserie „Nashville“ hat er ja wieder sein goldenes Händchen bewiesen.

Die Aufnahmen der Dylan-Songs werden natürlich als Album veröffentlicht. Zudem wird es über die Aufnahmen einen Dokumentarfilm und einen Bildband geben.

Über Thomas Waldherr (639 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook