Meldungen

Eli Young Band: 10.000 Towns

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Country 2 Country 2020: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken

Manchmal bedarf es eines Ausnahmesongs, um talentierten Musikern den Weg auf die nationale Bühne zu ebnen. Viele Bands suchen ihn jahrelang vergeblich und geben sich mehr oder weniger freiwillig mit der Rolle des Local Hero zufrieden. Die Eli Young Band hatte nach drei mäßig erfolgreichen Studioalben genau diesen Song im Gepäck, der alles verändern und die Texaner aus der Kleinstadt Denton über die musikalischen Grenzen ihres Staates hinaus bekannt machen sollte.

„Crazy Girl“ war dieser Ausnahmesong, der als Leadsingle zu ihrem vierten Album „Life At Best“ zur erfolgreichsten Countryradiosingle des Jahres 2011 (Doppelplatin, ACM „Song Of The Year“) wurde. Mit der zweiten Nr. 1 „Even If It Breaks Your Heart“ wurde der Schwung mitgenommen, der die Erwartungen auf das kommende Album entsprechend hochschrauben sollte.

Und auch hier haben die Jungs um den stimmlich charismatischen Frontman Mike Eli alles richtig gemacht und mit „Drunk Last Night“ dem aktuellen Radiotrend folgend die dritte Nr.1-Single abgeliefert. Nun ist das ersehnte fünfte Album „10.000 Towns“ erschienen, mit dem die Ex-Studenten der University Of North Texas den landesweiten Erfolg fortsetzen wollen.

Unter dem Big-Machine-Group-Label Republic Nashville sind die vier Jungs unverändert bestrebt, gefälligen, modernen Country zu präsentieren, der auf den großen Live-Bühnen sicher funktioniert und gleichzeitig den Belangen des New-Country-Radio genügt. „Diese Platte hat einen stärkeren Upbeat als die Vorgänger“, fasst Gitarrist und Bandkopf James Young zusammen. „Wir wollten in erster Linie Songs haben, die unseren Fans live Freude bereiten und haben uns auf unser Gespür verlassen, die richtigen Tracks dafür zu finden.“ In der Tat ist dies gelungen, denn „10.000 Towns“ ist ein Paradestück dafür, wie man Mainstream-Countryrock mit der eigenen Bandcharakteristik erfolgreich verbindet. Es gibt weder Irritationen noch Innovationen und jeder der 11 Tracks klingt nach dem speziellen Eli-Young-Sound, der sich mittlerweile zu einer eigenen Marke entwickelt hat. Dass im Zuge des Erfolges ein Stück texanische Red-Dirt-Seele verloren geht, muss am Ende billigend in Kauf genommen werden.

Nach dem Midtempo-Titelsong, dem man die Nashville-Politur von Rodney Clawson und Chris Tompkins bereits anmerkt, folgt die aktuelle Single „Dust“. Dieser griffige Upbeat-Track wird von einer Countrystruktur getragen und sollte durch die blendende Produktionsarbeit den nächsten Charterfolg sicherstellen. Auch wenn ein Song wie „Angel Like You“ als melodisch-gefällige Ballade eine gewisse Wirkung nicht verfehlt, ist die Intensität eines „Crazy Girl“ auf keinem der Albumtracks erreicht worden. Dennoch kann Leadsänger Mike Eli gerade in den ruhigen, weniger radiotauglichen Passagen seine stimmlichen Vorzüge zur Geltung bringen. „What Does“ zählt als zurückgenommene, pianobasierte Ballade zu den Highlights. „Let’s Do Something Tonight“ und „A Lot Like Love“ bleiben textlich und melodisch an der Oberfläche, bieten sich dennoch als potenzielle Radiosingles an. Den stärksten Grip in Sachen Ohrwurm besitzt „Just Add Moonlight“, bei dem Singer-Songwriter Will Hoge mit Hand angelegt hat. Bevor „10.000 Towns“ mit „Prayer For The Road“ beschaulich ausklingt, beweisen EYB kurz vor Schluss doch noch ihre Ecken und Kanten. „Revelations“ ist ein funkig-sperriger Countryrocker, der ein wenig von der Wildromantik Montgomery Gentrys in sich trägt.

Am Ende bleibt die Frage, wo die Reise der Eli Young Band letztlich hinführt. Während sich die Modern-Country-Szene nach dem charakteristischen Sound förmlich verzehrt , haben die ersten Sender des authentischen Texas Country Radio begonnen, die Songs ihrer untreu geworden Helden von den Playlists herunterzunehmen. Die Wurzeln der Eli Young Band liegen in Texas, doch ihre Seele scheint längst in Nashville angekommen.

Fazit: Die Eli Young Band hat mit „10.000 Towns“ alles dafür getan, um die mit „Life At Best“ eingeschlagene Erfolgsgeschichte fortzuführen. Als Live-Band dürften sie mit Hilfe des neuen Songmaterials zweifellos zu den heißesten Country-Acts des Jahres gehören. Der von manchen erhoffte nächste Entwicklungsschritt ist hingegen nicht eingetreten. Wer mehr als „nur“ radiofreundlichen, melodischen Modern-Country-Rock sucht, wird seine Erwartungshaltung ein wenig zurücknehmen und der wachsenden EYB-Fangemeinde beim zwanglosen Abfeiern der Hitkandidaten zuschauen müssen.

Das aktuelle Album 10.000 Towns von Eli Young Band – Bestellen, Format, VÖ. und Label:

 
Eli Young Band - 10.000 Towns
 
Künstler / Albumtitel: Eli Young Band – 10.000 Towns
Format / Label / Veröffentlicht: CD & Digital (Big Maschine Records, 2014)
 
Kaufen!Eli Young Band - 10.000 Towns: Hier bestellen!Eli Young Band - 10.000 Towns: Hier bestellen!Eli Young Band - 10.000 Towns: Hier bestellen!Eli Young Band - 10.000 Towns: Hier bestellen!
 
Trackliste:

01. Drunk Last Night
02. 10.000 Towns
03. Dust
04. Angel Like You
05. Let’s Do Something Tonight
06. Your Last Broken Heart
07. What Does
08. A Lot Like Love
09. Just Add Moonlight
10. Revelations
11. Prayer For The Road

 
Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Bernd Wenserski (586 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: New Country. Rezensionen und Specials.
Kontakt: Facebook