Meldungen

Mr. Cajun Music – Jimmy C. Newman ist gestorben

The Mavericks: Hier klicken

Wieder hat uns einer der altgedienten Country-Stars mit einem unverwechselbaren Sound für immer verlassen. Am 21. Juni 2014 starb Jimmy C. Newman im Alter von 86 Jahren in Nashville.

Mit dem aus der Cajun Region im südlichen Louisiana stammenden, so sympathisch zurückhaltenden Künstler, verbinden mich zahlreiche persönliche Erinnerungen. Er war der erste US-Country-Star, den ich interviewen durfte. Mehr als 30 Jahre ist es her als er mich danach zu einem unvergeßlichen Besuch seiner Singing Hills Ranch, in der Nähe von Murfreesboro südlich von Nashville gelegen, einlud. Immer wieder haben wir uns in der Grand Ole Opry getroffen und gefachsimpelt, wo er bis zuletzt noch regelmäßig auf der Bühne stand.

Bekannt geworden war Newman durch Hits wie „Cry Cry Darling“ oder „A Fallen Star“ in den 50er Jahren. Seine Liebe aber gehörte in erster Linie der Cajun Music – nicht von ungefähr steht das „C“ in seinem Namen für Cajun. Zu dieser Musik orientierte sich Newman zurück als die Hitparaden-Erfolge ausblieben. Seit den 1980er Jahren war er mit seiner Band praktisch nur noch mit Cajun Music unterwegs.

Bedingt durch das fortschreitende Alter und damit verbundene gesundheitliche Einschränkungen ging er in den letzten zehn Jahren immer seltener auf Tournee. Dass ihm das Reisen schwer fiel, war ihm bei meinen letzten Begegnungen mit ihm anzumerken und er machte auch kein Hehl daraus. „Man ist eben keine 30 mehr, das Alter und die vielen Jahre unterwegs zehren schon an den Kräften. Es wäre töricht das zu leugnen oder zu verkennen“, meinte er. „Aber hier in der Opry bin ich nach wie vor Zuhause, hier kenne ich mich aus. Da geht es mir wie dem berühmten Zirkuspferd, das in der gewohnten Umgebung funktioniert. Aber große Reisen traue ich mir nicht mehr zu. Ich hatte ein ausgefülltes Leben, ich bin zufrieden mit dem, was das Leben für mich bereit gehalten hat. Und ich freue mich, dass ich hier so lange noch dabei sein kann, wie es der große Mann dort oben gestattet.“

Jimmy C. Newman

Der hat Jimmy C. Newman nun von der großen Bühne abberufen. In Erinnerung bleiben wird der Künstler, dessen große Leidenschaft neben der Musik vor allem das Züchten von Appaloosa Pferden war, als ein humorvoller, lebensfroher Mensch und passionierter Sänger. Es war auch ein Verdienst des Jimmy C. Newman, dass die Cajun Music immer präsent und im Gespräch blieb.

Der Tag auf seiner „Singing Hills“ Ranch, gehört zu den schönsten Erlebnissen, die mir durch die Country Music ermöglicht wurden. Es war auch eine Lektion in Sachen Cajun Music, Gastfreundlichkeit, Lebensstil und Cajun-Köstlichkeiten.

Mehr Informationen über Jimmy C. Newman finden Sie in der Rubrik: Was ist aus ihnen geworden?

Tedeschi Trucks Band: Hier klicken

Kommentar hinterlassen