Meldungen

„Americana im Pädagog“ startet wieder Ende September!

Ann Doka & Carina May, The Lucky Wilson Band und Texas Heat im Darmstädter "TIP"

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Americana im Pädagog (2. Halbjahr)

Americana im Pädagog – präsentiert von Country.de, startet in die nächste Runde. Bei drei Konzertterminen jeweils donnerstags am 24. September, 29. Oktober und 26. November wird im Theater im Pädagog wieder das weite Feld von Americana und Roots Music ausgelotet.

Den Auftakt bilden am Donnerstag, 24. September (Beginn 20.00 Uhr, Eintritt 10,- Euro) Ann Doka & Carina May. Ann Doka, die leidenschaftliche Live-Musikerin aus Frankfurt am Main tourt – mal solo, mal mit ihrer Band – durch Deutschland, spielte jüngst u.a. als Support für Sänger & Schauspieler Tom Beck und Jupiter Jones sowie auf dem C2c Country to Country in Londons O2-Arena neben Hauptacts wie den Dixie Chicks, Martina McBride, Zac Brown Band, The Band Perry, Dierks Bentley, Chris Young, Brad Paisley & Rascal Flatts. Ein Hauch Nashville liegt in der Luft, wenn die Münchnerin Carina May die Bühne betritt. Und er wird noch etwas stärker, sobald sie ihre Gibson anschlägt, um die ersten Akkorde zu spielen. Sobald ihre schöne klare Stimme einsetzt, ist der Hörer verzaubert und nicht mehr sicher, welchem Genre er lauscht. Ist es Singer Songwriter, Folk oder doch Country Pop? War da nicht auch etwas Rock, Blues und R&B dabei? Am Abend des 24. September werden Ann Doka & Carina May gemeinsam im Theater im Pädagog Musik zwischen Singer-Songwriter, New und Alternative Country, Folk und Pop präsentieren.

Alle Musik stammt vom Countrysong ab – am Anfang war Americana! Den Beweis liefern auf humorvolle Weise die sympathischen Wilson Geschwister Lucky, Mojo, Petula und Santa Klaus höchstpersönlich, wenn sie am Donnerstag, 29. Oktober im „Americana im Pädagog“ in Darmstadt „Zuflucht“ erhalten (Beginn 20.00 Uhr, Eintritt 12,- Euro). Stets auf der Hut vor den Sheriffs dieser Welt und bewaffnet mit Gitarren, Dobros, Steel Guitars, Kontrabass und Cocktail Drums bringen die die vier Musiker eine für hiesige Breitengrade wohl einzigartigen Sound die Bühne. Die Songs der Lucky Wilson Band dienen seit Jahrzehnten berühmten Pop-Ikonen als Vorlage für deren Welthits. Doch hier kommt das Original! Laut internationalen Pressestimmen sind die Auftritte der Wilsons „unaufdringlich virtuos“, geprägt von „gesetzter Rebellion“ und „cooler Sentimantalität“; und zwischen den Songs gibt es immer wieder Antworten auf brennende Fragen wie: was hatte Kris Kristofferson in den 70er Jahren in einer Gefängniszelle in Weiterstadt zu schaffen? Oder: Ist Tom Petty ein gebürtiger Wilson? Bandleader Lucky Wilson verspricht auf diese Fragen bedingungslose Aufklärung. Unter einer Bedingung: der Sheriff muss draußen bleiben!

Alte Bekannte im TIP sind mittlerweile Bernd Wolf und Elisabeth Erlemann. Bernd Wolf greift mit seiner Band Texas Heat das Thema „60 Jahre Johnny Cash“ auf und präsentiert seine Tribute Show „PureCASH“ am Donnerstag, 26. November (Beginn 20.00 Uhr, Eintritt 12,- Euro). Neben eigenen Songs über Johnny Cash präsentiert Bernd Wolf Songs aus allen Phasen der Karriere des „Man in Black“, von SUN Records bis American Recordings, von Sam Philips bis Rick Rubin, von Rockabilly über Folk, Country und Gospel bis Americana. Wolf lässt das Publikum an Geschichten um und über Johnny Cash teilhaben und gestaltet so auch die Zeit zwischen den Songs spannend und abwechslungsreich. An seiner Seite sorgt Elisabeth Erlemann dafür, dass auch der Part von June Carter Cash Teil des Programms “PureCASH” ist. Sie singt nicht nur die Duette mit ihrem Partner, sondern präsentiert auch die Musik der Carter Family, der Familie von June Carter. Gemeinsam entführen sie so, musikalisch unterstützt vom neuen Bassisten der Band, Manuel Rietmann, das Publikum für gut zwei Stunden in die musikalische Welt von Johnny Cash, seiner Frau June Carter Cash und der Carter Family.

TIP-Direktor Klaus Lavies und Country.de-Redakteur Thomas Waldherr, Künstlerischer Leiter von „Americana im Pädagog: „Wir freuen uns, dass unsere Americana-Reihe im Pädagog sich mittlerweile in der Darmstädter Musikszene fest etabliert hat. Wieder haben wir Künstler gewonnen, die das Thema mit ihren ganz eigenen Facetten und Perspektiven angehen und das Genre damit erweitern und bereichern. Wir denken, damit den Americana-Freunden in Darmstadt und Rhein-Main wieder ein attraktives Angebot machen zu können.

Americana im Pädagog - 2. Halbjahr

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken