Meldungen

Billboard Top Country Album Charts vom 14.5.2016

Chris Stapleton auf Platz 1, Sturgill Simpson auf 2 und Joey + Rory auf Platz 3.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Nashville Live - Jetzt Tickets bestellen
Country Music Charts

Erneut die Nummer 1 der Billboard Top Country Album Charts – und das schon zum 19. Mal: Chris Stapleton und sein „Traveller“. Was für ein Erfolg für den Mann, der vor genau einem Jahr nur Insidern bekannt war. Auf Platz 2, letzte Woche auf der 1 gestartet, liegt Sturgill Simpson mit seinem neuen Album „A Sailor’s Guide To Earth“. Interessant, dass Simpsons Cover des Nirvana-Songs „In Bloom“ sich sogar auf Platz 48 der Country Singles Charts platzieren konnte, soweit ich weiß eine Premiere für ein Lied von Nirvana. Platz 3 weiterhin für das herrliche Gospelalbum „Hymns“ von Joey + Rory. In einem Interview mit dem Billboard hat Rory Feek beschrieben, wie schwer es für ihn ist, den Tod seiner Frau Joey zu ertragen.

Nach 79 Wochen ununterbrochen in den Top 10 der Album Charts steht Sam Hunt mit „Montevallo“ auf Platz 4 , gefolgt von Luke Bryans „Kill The Lights“ und dem tollen „Mr. Misunderstood“ von Eric Church. Die Plätze 7 bis 10 werden alle von etablierten Country Stars gehalten: erst Tomas Rhett „Tangled“, dann „Storyteller“ von Carrie Underwood, „Damn Country Music“ von Tim McGraw und schließlich auf der 10 Chris Young „I’m Coming Over“.

Schauen wir mal, wie die Alben der Country-Legenden und Superstars so abschneiden: Nach Merle Haggard Tod schoss sein Duett-Album mit Willie Nelson „Django And Jimmy“ wieder hoch auf Platz 9, nun steht die CD auf der 17. Dahinter das Werk von Loretta Lynn „Full Circle“ auf 18 und Vince Gills „Down To My Last Bad Habit“ auf 21. Sehr überraschend steht Marie Osmond, die ihre große Erfolge in den 1980er Jahren feierte, nach 27 Jahren wieder in der Album Charts. Letzte Woche auf Platz 10, nun noch Platz 30 für ihr „Music Is Medicine“. Hank Williams Jr. ist zweimal vertreten: Mit seinem neuesten Werk „It’s About Time“ auf der 35 und sein „35 Biggest Hits“ liegen auf der 39. George Straits „Cold Beer Conversation“ ist auf Platz 41. Eagles-Mitglied Don Henley befindet sich mit seinem Country-Album „Cass County“ nach 31 Wochen auf Platz 46.

Zwei Neuzugänge gibt es in dieser Woche: Josh Kelley, der von fünf Jahren mit „Georgia Clay“ die 16 erreichte, ist nun bei einer neuen Plattenfirma, den renommierten Sugar Hill Records, unter Vertrag und sein Album „New Lane Road“ ist auf der 29. Gerade noch hereingekommen auf Platz 49 ist das Duo Sundy Best, die ein ganzen Konzert, das sie im vergangenen Jahr gegeben haben, nun auf einer Doppel-CD veröffentlicht haben: „It Is So Good Live“. Die Gruppe macht laut eigener Aussage eine Musikmischung aus Country, Bluegrass, Rock, R&B usw. Wenn ich herausfinde, was nun an der Musik von Sundy Best in Richtung Country geht, werde ich es Ihnen mitteilen. Und einer macht sich fertig für das Jubiläum: Nach 102 Wochen fehlen Brantley Gilbert und seinem „Just As I Am“ (aktuell auf Platz 24) noch zwei Wochen für zwei komplette Jahre in den Country Albums Charts.

Country 2 Country 2020: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken
Über Franz-Karl Opitz (623 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook