Meldungen

Billboard Top Country Album Charts vom 17. März 2018

Kane Brown in dieser Woche auf Platz 1 der Billboard Top Country Album Charts. Chris Stapleton auf Platz 2 und Thomas Rhett auf Platz 3.

Kris Kristofferson, Steve Earle und Graham Nash auf Tour - Hier klicken und Tickets bestellen!
Country Music Charts Country Music Charts - Bildrechte: Country.de

So richtig Bewegung ist in diesem Jahr noch nicht in die Billboard Top Country Album Charts gekommen: Ganze drei CDs, die 2018 auf den Markt kamen, stehen noch platziert: Das wirklich bemerkenswerte Debüt der Gruppe LANCO, vor sieben Wochen auf Platz 1, steht inzwischen nur noch auf der 20. „Dark Horse“ von Devin Dawson befindet sich nach ebenfalls sieben Wochen auf der 33 und Granger Smiths „Wheelhouse“ steht nach vier Wochen nur noch auf der 49. In den Top 10 stehen die seit Monaten erfolgreichen Künstler, die sich mit dem Spitzenplatz abgewechselt haben. Zurzeit steht da in der 66. Woche zum 13. Mal Kane Browns gleichnamiges Album, gefolgt von Chris Stapleton. Sein „Traveller“ hat nun bereits 149 Wochen „auf dem Buckel“ und hat sich zwei Million Mal verkauft. Auch Stapletons neue Alben „From A Room: Volume 1“ und „Volume 2“ stehen in den Top 10, Platz 4 und 7. Platz 3 für Thomas Rhett und „Life Changes“ nach nur 26 Wochen und auf der 5 Luke Bryans „What Makes You Country“, erst 13 Wochen in den Charts.

Dagegen sind die anderen Alben in den Top 10 richtige Dauerbrenner: Platz 6 „This One’s For You“ von Luke Combs, den wir ja im Herbst zu drei Konzerten in Deutschland begrüßen dürfen. Die 8 hält Brett Young, der auch schon über ein Jahr (56 Wochen) zur Spitze gehört, aber noch länger dabei sind auf der 9 Jon Pardi mit „California Sunshine“ – 99 Wochen und Sam Hunts „Montevallo“, von dem nach 160 (!) Wochen drei Millionen Exemplare verkauft worden sind, beschließt die Top 10.

Was ist aus den Alben geworden, die im vergangenen Jahr auf Platz 1 standen? Platz (?) hält Old Dominion mit „Happy Endings“ (28 Wochen) und Chris Young „Losing Sleep“ (13, 20 Wochen). „Texoma Shore“, das neueste Werk von Blake Shelton steht auf der 18 nach eben so vielen Wochen. Kenny Chesneys Live Album „Live In No Shoes Nation“ auf der 30 nach 18 Wochen und immerhin fast ein Jahr steht Countryrocker Gilbert Brantley mit „The Devil Don’t Sleep“ in den Charts, nun auf der 37. Die wirklich schöne CD von Brett Eldredge, die seinen Namen trägt, ist nach 21 Wochen auf die 40 zurückgefallen.

Und nun schauen wir noch nach Alben, die auf mich einen besonderen Eindruck gemacht haben und mir immer noch gefallen: Da wäre zunächst Maren Morris mit ihrem Debut Album „Hero“ nach 89 Wochen auf Platz 29. Morris hat ihr Nachfolgealbum für den Sommer angekündigt und ich bin sehr auf die Platte gespannt. Eric Church ist nun seit über zwei Jahren vertreten, Platz 27, 123 Wochen. Etwas erstaunt und enttäuscht hat mich das relativ schlechte Abschneiden von Kelsea Ballerini zweitem Album „Unapologetically“, nach 18 Wochen Platz 32. Darius Rucker hat vor 16 Wochen den Sprung auf Platz 2 geschafft mit „When Was The Last Time“. Nun ist er nur noch auf der 45 platziert, während die aktuelle Single aus dem Album „For The First Time“ die Top 20 der Hot Country Singles erreicht hat.

Zum Abschluss noch eine bange Frage: Wie kann es sein, dass das schönste Countryalbum (On The Rocks – Midland) seit langem, das hoffen ließ, es könne eine Wiederbelebung des Tradition geben, nach gerade mal 18 Wochen nur noch auf dem letzten, dem 50. Platz liegt? Trösten kann da nur, dass die Wiederveröffentlichung eines der schönsten Alben der 1970er Jahre auf Platz 28 steht: „Hotel California“ von den Eagles.

Kris Kristofferson, Steve Earle und Graham Nash auf Tour - Hier klicken und Tickets bestellen!

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*