Meldungen

Helt Oncale: Ein Urgestein des Folk und Country in Deutschland

Seit gut dreißig Jahren spielt der US-Amerikaner hierzulande die Musik seiner alten Heimat, nun hat er ein neues Album veröffentlicht

ANZEIGE
Anzeige - Zach Bryan: Bestellen - hier klicken

Helt Oncale Helt Oncale - Bildrechte: Promo

Er ist einer der „Geburtshelfer“ des Americana in Deutschland: Helt Oncale. Seit fast dreißig Jahren lebt der US-Amerikaner nun schon hier und bringt dem Publikum die Folk-, Blues- und Countrymusik seiner Heimat näher. So wie auch auf seinem neuen Album Here I Am. Der ebenso selbstbewusste wie unprätentiöse Titel des Albums charakterisiert genau das Auftreten des sympathischen Künstlers.

Aufgewachsen in New Orleans

ANZEIGE
Anzeige - Zach Bryan: Bestellen - hier klicken

Helt Oncale wuchs in der pulsierenden Metropole New Orleans auf, sein Handwerk erlernte er in den Künstlerkneipen des „French Quarter“, spielte sich durch die Clubs und Bars der „Bourbon-Street. Ab seinem 19. Lebensjahr tourte er durch die Vereinigten Staaten und kam 1988 schließlich nach Deutschland. Ob als Solokünstler, als Duopartner von Yannick Monot, im International Cajun Trio mit Monot und Biber Hermann oder mit seiner „Texas House Band“ – Oncale bietet einen Streifzug quer durch die reichhaltige musikalische Kultur Nordamerikas. Vom klassischen American Folk über neuere Singer-Songwriter-Töne, dem Blues und dem Cajun aus dem tiefen Süden bis zur Countrymusik: Der Gitarrist, Sänger und Fiddle Player ist vielseitig und versiert und beweist das auch auf dem vorliegenden Album.

Here I Am

15 Songs sind auf der neuen Platte, davon zehn Eigenkompositionen Oncales und fünf Coverversionen, die auch zu seinem Konzertprogramm gehören. Das Spektrum reicht vom Klassiker Mr. Bojangles, den von der Nitty Gritty Dirt Band bis zu Bob Dylan schon alle Größen gespielt haben. Oncale gelingt es, den Zauber des oft gehörten Stückes durch seine feine, ruhige Performance wieder zu erwecken. Und noch ein zweites Mal geht Oncale solch ein Risiko ein. Denn auch bei „House Of The Rising Sun“, das in der Version Eric Burdon weltberühmt wurde, für die aber wiederum Bob Dylan und Dave van Ronk wichtige Vorarbeit geleistet hatten, gelingt es ihm, den Song neu und frisch zu präsentieren. Man spürt, das hier nicht einer ein Coverprogramm abspult, sondern sehr wohl die Songs ausgewählt hat, die ihm etwas bedeuten.

Helt Oncale lebt das Americana

Letztlich überzeugt er aber vor allem auch durch seine eigenen Songs, die ebenso genretypisch wie eigenständig sind. Helt Oncale spielt nicht Americana, er lebt es, er ist es. „Down At The Mardi Gras“ führt direkt nach New Orleans, „Alligator Sam“ in die Bayous Lousianas, „Tupelo“ nach Mississippi in die Geburtsstadt von Elvis. Helt Oncale spielt Americana aus dem Herzen für Menschen mit Seele. Chapeau!

Die Platte macht richtig Lust auf mehr – und wer auf seiner offiziellen Homepage nachschaut, der wird sicher auch ein Konzert von Helt in seiner Nähe finden, denn der Künstler ist mit seinen verschiedenen Projekten ständig „on the road“. Ganz wie sich für einen Folk-Musikanten gehört.

Helt Oncale – Here I Am: Das Album

Helt Oncale - Here I Am

Titel: Here I Am
Künstler: Helt Oncale
Format: CD
Tracks: 15
Genre: Country, Folk, Americana

Bestellung möglich über die Webseite des Künstlers: www.helt-oncale.de

Trackliste:

01. Walking Back To Georgia
02. Good Time Charlie’s Got The Blues
03. Mr. Bojangles
04. Maiden’s Prayer
05. Taking My Time
06. Down At The Mardi Gras
07. Tupelo
08. Going To Love You Baby
09. Jack Of Diamonds
10. House Of The Rising Sun
11. Alligator Sam
12. Fae Do Do
13. Sunshine And A Radio
14. Slow Water
15. Watching Her Grow

ANZEIGE
Hier klicken und Radio hören

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Thomas Waldherr (774 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook