Meldungen

Billboard Airplay Charts: Nr.1 für Lauren Alaina

Lauren Alaina führt die Billboard Airplay Charts an und Jerrett Zoch & The OSR Band sind Spitzenreiter der Texas Radio Charts.

Die ultimative Südstaaten-Musikreise 2019
Country Music Charts Country Music Charts - Bildrechte: Country.de

Mit Lauren Alaina hat es mal wieder eine weibliche Künstlerin an die Spitze der Billboard Airplay Charts geschafft. „Road Less Traveled“ ist zugleich der erste Nr.1-Hit in der Karriere der 22-jährigen Ex-American-Idol-Kandidatin. Auf Platz 2 folgt Jason Aldean mit „Any Ol‘ Barstool“ vor Ex-Nr.1 Jon Pardi mit „Dirt On My Boots“ und Sam Hunt mit „Body Like A Backroad“. Hunt ist in dieser Woche auch in die Top 10 (Rang 6) der Billboard Hot-100 eingestiegen. Der letzte New-Country-Song dem dieses Kunststück gelungen ist, war „Cruise“ von Florida Georgia Line im Jahr 2013. Hinter Luke Bryan mit „Fast“ folgt Josh Turner mit „Hometown Girl“ auf Platz 6. Mit Luke Combs und „Hurricane“ hat ein weiterer New Artist auf Rang 9 den Sprung in die Top 10 geschafft. Als bester Neuzugang liegt Miranda Lambert mit „Tin Man“ auf Platz 53. Auch Little Big Town sind mit „Happy People“ und Bailey Bryan mit „Own It“ auf den Rängen 56 und 60 neu dabei.

In den Texas Radio Charts haben Jerrett Zoch & The OSR Band mit „Still Not Over You“ ihren zweiten Nr.1-Hit landen können. Hinter Ex-Nr.1 Reckless Kelly mit „Forever Today“ folgen Mark McKinney mit „Bridge“ und Mike Ryan mit „New Hometown“ auf den Plätzen 3 und 4. Als Fünfter und Sechster befinden sich Junior Gordon mit „I’m Breaking In“ und Jake Worthington mit „A Lot Of Room To Talk“ auf dem Weg nach oben. Als bester Female Act hat Bri Bagwell Adrian Johnson überholt und liegt mit „Beer Pressure“ auf Rang 12. Größter Gewinner ist William Clark Green mit „Creek Don’t Rise“ von Platz 21 auf 15. Als Neuzugänge konnten sich Kyle Park mit „Don’t Forget Where You Come From“ und Pat Waters mit „Heart Broke“ auf den Rängen 26 und 29 neu platzieren.

Truck Stop 2018

Kommentar hinterlassen