Meldungen

Mumford & Sons: Delta

Schade, dass das neue Album der englischen Folkrocker enttäuscht. Marcus Mumford und Freunde haben mehr Talent, als sie hier zeigen.

Truck Stop 2018
Mumford & Sons - Delta Mumford & Sons - Delta. Bildrechte: Island, Universal Music

Mehr als zehn Jahre bestehen sie nun und 2009 hatten sie mit „Sign No More“ ein rauschendes Debütalbum hingelegt. Auch „Babel“ aus dem Jahre 2012 überzeugte durch schönen Folk-Rock und Songs, die voller schöner Melancholie und Sinnsuche waren. So erspielten sie sich inmitten einer Neo-Folk-Renaissance eine große Fangemeinde, ehe sie 2015 mit „Wilder Minds“ sich musikalisch in eine andere Richtung bewegten und plötzlich die akustischen Instrumente wie Banjo und Gitarre zur Seite legten und auf elektronischen Poprock umswitchten. Das neue Album Delta setzt nun den Weg fort. Allerdings haben Mumford und Kameraden die akustischen Instrumente wieder ausgegraben. Man merkt nur nichts davon, denn sie sind unter den Arrangements und und der Produktion mit Hymnischem Elektro-Folk-Bombast vollkommen zugekleistert. Keyboarder Ben Lovett sagte dazu, man wolle die Instrumente aufnehmen, so dass sie anders klängen als gewohnt. Hm, okay? Also irgendwie nicht Fisch, nicht Fleisch. „Guiding Light“ und „Delta“ klingen noch ganz passabel, aber es geht mit „42“ schon elektrofolkig los und irgendwann steigt man aus dem Klangbrei aus. Songs wie „Rose Of Sharon“ oder „Darkness Visible“ hören sich gar nach Klangcomputer an. Mumford & Sons als wandelnde Musik-Androiden?

Schade, schade, schade, denn Mumford & Sons könnten sich ein Beispiel an ihren Kollegen auf der anderen Seite des Atlantiks nehmen und von den Avett Brothers lernen, wie man modernen Folk-Pop machen kann, ohne sich zu wiederholen oder eben den Weg in den Elektro-Klangbrei anzutreten. Marcus Mumford kann mehr.

Sicher sind sowohl die Avett Brothers als auch Mumford & Sons als heutige Folker näher am sauberen und braven Folk-Pop des Kingston-Trio als an der Kratzbürstigkeit des jungen Bob Dylan – und auch des alten, was ja der gemeinsame Autritt des Alt- mit den Neo-Folkern bei den Grammy-Verleihungen 2011 auch sehr schön belegt hat – aber diesen Weg den die Mumfords da gerade einschlagen, der muss wirklich nicht sein.

Dabei gerät nämlich in Vergessenheit, dass Marcus Mumford bei aller manchmal zu pastorenhaften sinnentleerten Sinnsuche das richtige Gespür für Folk- und Countrymusik hat. Wer den Film „Big Easy Express“ gesehen hatm und die Freude von Mumford am gemeinsamen Musizieren im Zug mit der Old Crow Medicine Show auf der „Railroad Revival Tour 2011“, der kann sich gar nicht vorstellen, dass das derselbe ist, der nun mit perfekter Frisur den bieder-langweiligen Elektro-Folker gibt. Mumford war eins mit den Wurzeln, den Traditionen und den Mythen des Old Time-Country-Folk-Rumpel-Rock, den hier alle zusammen aufgeführt hatten.

Genauso wie es ein Alter Ego sein muss, das mit anderen Musikerkollegen beim „New Basement Tapes“-Projekt mit großem Einfühlungsvermögen wunderbare Songs aus den Texten von Bob Dylan gemacht hat. Denn hierzu braucht man Verständnis für den Zeithintergrund, für Dylan und für die Quellen aus denen Dylan schöpft. Wen man sich dann ansieht, welche Musik eine Rhiannon Giddens spielt und veröffentlicht und welche stadiontaugliche Elekro-Folk die Mumfords auf den Markt werfen, dann möchte man den guten Marcus am liebsten durchschütteln: „Hey komm runter vom Deinem Superstar-Schei…!“

So bleibt nach zehn Jahren Mumford & Sons und dieser verunglückten Platte die Frage, wie es weitergehen soll. Man kann nur hoffen, Dass Marcus Mumford sich die wirklichen Folk-Wurzeln erinnert. Andererseits wäre es nämlich sehr schade um einen talentierten Musiker mit viel Potential.

Fazit: Leider kein überzeugendes Album. Aber Marcus Mumford bleiben wir weiterhin wohlgesonnen und voll Hoffnung: Halleluja!

Mumford & Sons – Delta: Das Album

Mumford & Sons - Delta

Titel: Delta
Künstler: Mumford & Sons
Veröffentlichungstermin: 16. November 2018
Label: Island
Vertrieb: Universal Music
Formate: CD, Vinyl & Digital
Laufzeit: 61:48 Min.
Tracks: 14
Genre: Folk

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! Mumford & Sons - Delta: Bei Amazon bestellen Mumford & Sons - Delta: Bei JPC bestellen

Trackliste: (Delta)

01. 42
02. Guiding Light
03. Woman
04. Beloved
05. The Wild
06. October Skies
07. Slip Away
08. Rose Of Sharon
09. Picture You
10. Darkness Visible
11. If I Say
12. Wild Heart
13. Forever
14. Delta

Tedeschi Trucks Band: Hier klicken