Meldungen

Ryan Hurd: Pelago

Gelungenes Debüt mit vielen großartigen Songs und einem tollen Duett mit Maren Morris.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Yellowstone: Hier anschauen!
Ryan Hurd - Pelago Ryan Hurd - Pelago. Bildrechte: Arista Nashville

Ryan Hurd ist seit Jahren erfolgreicher Songschreiber. Jede Menge Hits hat er mitverfasst, die jüngste Nummer 1 – Luke Bryans „Waves“, aber auch Lady A, Dierks Bentley und Blake Shelton haben schon von seinen Songs profitiert. Desgleichen hat seine Heirat mit der erfolgreichen Country-Kollegin Maren Morris ihn in die Schlagzeilen gebracht. Nachdem er in den vergangenen zwei Jahren mit „T At T“ und „Every Other Memory“ trotz deren Qualität eher mäßigen Erfolg hatte (Platz 22 und 44) , hat er nun seine erste Top 10 geschafft. „Chasing After You“ singt er mit seiner Gattin Maren. Das sehr gefühlvolle Lied, das die Tiefe und die Widersprüchlichkeit einer Beziehung erforscht, ist natürlich auf seiner nun veröffentlichten CD Pelago enthalten.

Pelago, dem Toskana-Kenner als italienische Kleinstadt bekannt, das Album hat er als Erinnerung an seine Jugend in Michigan benannt. Mit dessen 15 Titel beweist Hurd, dass er ein Gespür und das Talent hat, Songs zu schreiben, in denen er gerne mit bekannten Klischees originell umgeht. Im einleitenden „Pass It On“ fordert er zur Großzügigkeit auf, denn mitnehmen kann man nichts und das mit einer Melodie zum Mitsingen. Oder nehmen wir „Coast“, ein richtiges Urlaubslied, das auch für Jimmy Buffets Hymnen an Meer und Strandleben taugen würde. So geht es auch in „June, July, August“ nach der Erwähnung von Kenny Chesney los mit einem munteren Sommerlied. Oder nehmen wir „Palm Trees In Ohio“, wo er seine Liebe besingt, die erst enden wird, wenn es Palmen in Ohio, kein Wasser in den Großen Seen, keinen Schnee in Colorado oder kaltes Bier am Samstagabend mehr gibt.

Ein Höhepunkt des Albums ist das clevere „If I Had Two Hearts“. Hier beklagt er, dass er nicht weiß, wie er mit ihrem Abschied fertig werden soll. Hätte er hingegen zwei Herzen, hätte er nur ein gebrochenes, und er könnte alles nochmal erleben, auch wenn es wieder schief ginge. Und Hurd singt es überzeugend. Weitere Lieder, die richtig gut gefallen, sind „Tab With My Name On It“, das lockere „I Never Said I’m Sorry“ und die nachdenkliche Ballade „What Are You Drinking“. Das Album klingt angenehm aus mit „Diamonds Or Twine“, egal ob Diamanten oder Bindfaden, die Liebe wird halten.

Fazit: Ryan Hurd hat ein überzeugendes Debütalbum am Start. Jeder Song kann in Ruhe angehört und genossen werden. Die ganz leicht nostalgische Grundnote ist sehr verträglich und der Verzicht auf Honky Tonk Songs oder auf Anleihen beim Rock erhöhen den Reiz der melodischen Songs. Zudem sind 15 Songs auch quantitativ befriedigend. Das ist ein Debütalbum, mit dem Ryan Hurd gewiss Lust auf ein nächstes Album macht.

Ryan Hurd – Pelago: Das 2021er Album

Ryan Hurd - Pelago

Titel: Pelago
Künstler: Ryan Hurd
Veröffentlichungstermin: 15. Oktober 2021
Label: Arista Nashville
Vertrieb: Sony Music
Formate: CD & Digital
Tracks: 11
Genre: New Country

Ryan Hurd - Pelago: Bei Amazon bestellen!

Ryan Hurd - Pelago: Bei JPC bestellen!

Trackliste: (Pelago)

01. Pass It On
02. Coast
03. Chasing After You – mit Maren Morris
04. June, July, August
05. Palm Trees In Ohio
06. If I Had Two Hearts
07. Tab With My Name On It
08. What Are You Drinking
09. Hell Is An Island
10. The Knife Or The Hatchet
11. I Never Said I’m Sorry

Anzeige - Yellowstone: Hier anschauen!
Über Franz-Karl Opitz (871 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook