Meldungen

Country Music Hot News: 1. November 2021

Neues über Carrie Underwood, Jason Aldean, der Grand Ole Opry, Luke Bryan, Loretta Lynn, Miranda Lambert, Michael Martin Murphey und Doyle Lawson.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Yellowstone: Hier anschauen!
Country Music Hot News Country Music Hot News. Bildrechte, Grafik: Country.de - Online Magazin. Fotos mit freundlicher Genehmigung der Plattenfirmen Sony Music, Warner Music, Universal Music.

Für ein sehr prominentes Duett gibt es in dieser Woche eine Nummer 1 zu feiern. Carrie Underwood und Jason Aldean haben das mit „If I Didn’t Love You“ geschafft. Für Aldean ist es die 24.Nummer 1, für Carie die 16. Der Song ist die erste Auskopplung von Aldeans Doppel-CD „Macon, Georgia“. Der erste Teil wird am 12. November, die ganze CD dann im April 2022 erhältlich sein.

Am 30. Oktober gab es eine große Veranstaltung im Kulttempel der Countrymusik. Es wurde die 5000. Samstagabend Show in der Grand Ole Opry gefeiert. Die Show des Radiosenders WSM, die 1925 zum ersten Mal aus Nashville auf Mittelwelle in die gesamten Staaten gesendet wurde, ist die am längsten laufende Radiosendung der Welt. In drei Jahren wird dann das nächste und noch größere Jubiläum gefeiert werden: Ein Hundert Jahre werden es am 28. November 2025 sein, dass die Samstagsabend-Show zu hören sein wird. Die Liste der Stars am vergangenen Samstag war lang: Bill Anderson, Garth Brooks, Terri Clark, John Conlee, The Gatlin Brothers, Vince Gill, The Isaacs, Chris Janson, Dustin Lynch, Darius Rucker, Jeannie Seely, Connie Smith und Trisha Yearwood traten auf.

Luke Bryan ist ein Kavalier der Straße. Auf der Fahrt zu seinem Jagdrevier (ja, er hat eins) entdeckte er in einer gefährlichen Kurve den Wagen einer jungen Mutter mit zwei Kleinkindern. Eine Reifenpanne hatte sie zum Halten gezwungen. Die Frau war völlig geschockt, als sie erkannte, dass ihr ein Superstar half. Nachdem er ihren Wagen aus der Kurve gezogen hatte, wechselt er den Reifen. Happy End, und das Ganze ist auch noch – wie durch ein Wunder, in den sozialen Medien gelandet.

Loretta Lynn hatte jüngst prominenten Besuch. Der Hauptdarsteller der Serie Yellowstone, Regisseur, Schauspieler und Sänger Kevin Kostner überraschte sie zu Hause. Auf Facebook schrieb Loretta, dass sie überglücklich gewesen sei, dass er den größten Teil des Tages bei ihr verbracht hat. „Er ist immer einer meiner Favoriten gewesen und ich bin ein großer Fan“, ließ die 89-jährige Lynn wissen.

Miranda Lambert hat eine Ehrung zu erfahren, die nicht direkt mit Countrymusik zu tun hat. Im texanischen Fort Worth gibt es die das weltweit einzige National Cowgirl Museum and Hall of Fame, in die jährlich Frauen aufgenommen werden, die sich in Vergangenheit und Gegenwart verdient gemacht haben. Die 37-jährige Lambert war nach eigener Aussage am letzten Dienstag vor den 1300 Gästen nervöser als vor jedem Auftritt. Sie meinte, dass sie sich mit einer Gitarre in den Händen wohler gefühlt hätte, sich aber riesig freue, zu dem erlauchten Kreis von Frauen zu gehören. Mit ihr wurden noch die Weltmeisterin im Lassowerfen Lari Dee Guy, die Künstlerin Pop Cahlee, die Cowboyhut-Designerin Lavanna Koger und Olympia Medalliengewinnerin Karthryn Kusner ausgezeichnet.

In Fort Worth fand noch eine Ehrung statt. Michael Martin Murphey, der seit Jahren die Westernmusik (es hieß ja auch früher Country & Western) singt und ihre Traditionen am Leben erhält, ist nun auf dem Texas Trail Of Fame mit einer Bronzeplakette „verewigt“. Dieser Spazierweg gehört zu den Attraktionen in Fort Worth, wo an Personen, die für die texanische Geschichte wichtig waren und sind, gedacht wird.

Vor drei Jahren haben wir Doyle Lawson mit seiner Band Quicksilver beim Brühler Bluegrass Festival womöglich zum letzten Mal live in Deutschland gesehen. Der Altmeister der Bluegrass Musik hat am 17. Oktober angekündigt, dass er Ende des Jahre 2021 aufhören wird, auf Tournee zu gehen. Am 30. Dezember wird er in Brunswick in Georgia zum letzten Mal auf der Bühne stehen.
Das ehemalige Mädchen, jetzt Frauen-Duo Maddie & Tae haben nach dem mäßigen Erfolg ihrer aktuellen Single „Woman You Got“ (nur Platz 53 in der Airplay Charts) nun einen neuen Song herausgebracht. Beide feiern darin ihre Liebe zum jeweils neuen Ehegatten. Maddie heißt jetzt Font statt Marlow und Tae (Taylor) Kerr statt Dye. Erstaunlicherweise heißt das Lied „Madness“ und ist leicht träumerische Ballade.

Anzeige - Yellowstone: Hier anschauen!
Über Franz-Karl Opitz (871 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook