Meldungen

Whitehorse: I’m Not Crying, You’re Crying

Das kanadische Folk-Rock-Duo legt mit ihrem neuen Longplayer ein lupenreines Country-Album in Stil der 1970er vor. Eine wunderschöne Hommage an das „Classic Country“.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Truck Stop 50 Jahre: Tickets bestellen - hier klicken
Whitehorse - I’m Not Crying, You’re Crying Whitehorse - I’m Not Crying, You’re Crying. Bildrechte: Six Shooter

Whitehorse ist eine kanadische Folk-Rock-Band, bestehend aus dem Ehepaar Luke Doucet und Melissa McClelland. Doucet und McClelland aus Hamilton, Ontario, waren beide bereits etablierte Singer-Songwriter, bevor sie sich im Jahr 2010 entschieden, ihre Solokarrieren auf Eis zu legen, um als Whitehorse zusammenzuarbeiten. Nun ist ihr neuer Longplayer I’m Not Crying, You’re Crying erschienen, eine Hommage an das Classic Country.

Liebeserklärung an das „Classic Country“

Die Platte ist eine wirkliche Liebeserklärung ans Genre, keine Parodie oder ähnliches. Die Songs sind musikalisch perfekt ins Genre eingepasst, die Songs changieren zwischen echten Schnulzen und humorvollen Countrymusik-Balladen. Die Songs zeigen eindeutig die Handschrift eines tollen Songwriter-Duos.

Zum inhaltlichen Hintergrund muss man sagen, dass das Album zu Zeiten der Pandemie entstanden ist. Luke und Melissa wollten eigentlich Classic Country-Cover aufnehmen, als sie feststellten, dass die Gefühle, das individuelle Seelenleben während der Beschränkungen der Pandemie sehr gut im Country-Idiom ausdrücken lassen. Denn wo kann mal Einsamkeit, Traurigkeit und Angstgefühle so elegant und ernsthaft beschreiben wie in der Countrymusik. Da war es um die beiden Songschreiber geschehen.

Von Country Waltzes bis Balladen

So entstand dieses Album mit zwölf Songs. Und das geht richtig schön Country-schnulzig mit „The Loneliness Don’t Kill Me“ los. Die Songs sind schön im Country Waltz gehalten, der Duett-Gesang perfekt, die Pedal Steel schluchzt herzzerreißend. Wobei der Lead-Gesang abwechselnd von Luke und Melissa übernommen wird. Geschickt die beiden es zudem auch die Songarrangements abwechslungsreich zu gestalten. Zwischen den Country-Waltzes werden auch Country-Folk-Songs wie „Division 5“ oder „Twang-Gewitter“ wie „Manitoba Bound“ eingestreut. Die beiden Songs sind denn auch typisch kanadische Songs, da bei „Division 5“ die legendäre „Royal Canadian Mounted Police“, kurz „Mounties“ eine wichtige Rolle spielen und mit „Manitoba“ natürlich die östlichste der Prärieprovinzen Kanadas gemeint ist.

Fazit: Ein feines Werk zwei toller Songwriter und eine wunderschöne Platte, die einem im Glauben an die Countrymusik stärkt. Jahresanfangs-Highlight!

Whitehorse – I’m Not Crying, You’re Crying: Das 2023er Album

Whitehorse - I’m Not Crying, You’re Crying

Titel: I’m Not Crying, You’re Crying
Künstler: Whitehorse
Veröffentlichungstermin: 13. Januar 2023
Label: Six Shooter (Membran)
Format: CD, Vinyl & Digital
Tracks: 12
Genre: Classic Country

Whitehorse - I’m Not Crying, You’re Crying: Bei Amazon bestellen!

Whitehorse - I’m Not Crying, You’re Crying: Bei JPC bestellen!

Trackliste: (I’m Not Crying, You’re Crying)

01. If The Loneliness Don’t Kill Me
02. I Might Get Over This (But I Won’t Stop Loving You)
03. The Road
04. Division 5
05. Manitoba Bound
06. Bet The Farm
07. Leave Me As You Found Me
08. 6 Feet Away
09. Sanity, TN
10. Lock It Down
11. Scared Of Each Other

ANZEIGE - Truck Store Niebel
Über Thomas Waldherr (730 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook