Meldungen

Beste Partystimmung mit Ilse DeLange

Changes Tour im Ampere, München.

ANZEIGE
Anzeige - Brandy Clark: Bestellen - hier klicken

Ilse DeLange in München Ilse DeLange in München. Bildrechte: Stefan Winsel (Country.de)

Ilse DeLange sagte im September letzten Jahres in der NDR-Talkshow, dass sie sich unglaublich auf die Clubtour im Frühjahr 2023 durch Deutschland freut. Und das sah man der sympathischen Niederländerin am Mittwochabend bereits vor dem ersten Ton an. Mit einem breiten Lächeln sprang sie voller Freude auf die Bühne des sehr gut gefüllten Ampere. Für das Konzert im direkt an der Münchner Isar gelegenen Club waren nur noch wenige Restkarten zu haben.

ANZEIGE
ANZEIGE - Trucker & Country Festival 2023: Hier weitere Informationen

Mit dem Song „Willing“, den Europas erfolgreichste Countrysängerin erstmals in der besagten NDR-Talkshow einem Live-Publikum präsentierte, begann die Show. Gefolgt von „Way Back Home“ aus dem Album „Changes“ und „Half To Love” stimmte die Singer & Songwriterin die Party ein. Das Publikum, das größtenteils schon vor drei Jahren die Tickets für das Konzert erworben hatte, wurde für das lange Warten von einer gutgelaunten und sehr spielfreudigen Band mit einem Feuerwerk – man könnte auch sagen mit einem „Best Of Ilse DeLange“ – belohnt.

Drei Jahre mussten die Fans auf die Club-Tour „Changes“ warten

Die pandemiebedingten konzertlosen drei Jahre sorgten dafür, dass nicht nur Songs des letzten Albums „Changes“, das bereits 2020 erschien, auf der Setlist standen, sondern insgesamt 21 Songs aus sechs Alben sowie zahlreiche Singles. Darunter Hits wie „World Of Hurt“, „Livin On Love“ und „The Great Escape”.

Ilse DeLange - Live

Ilse DeLange – Live. Bildrechte: Stefan Winsel (Country.de)


Ilse DeLange ist nicht nur eine großartige Singer & Songwriterin, sie ist auch eine sehr unterhaltsame Geschichtenerzählerin, die es versteht, ihr Publikum im sehr gutem Deutsch in die Stories hinter ihre Songs mitzunehmen. Sie berichtete, wie es sie und die Bandmitglieder mitgenommen hat, dass sie so lange nicht das tun konnten, was sie so gerne machen: „Auf der Bühne stehen, um Musik zu machen“. Mit ihren einfühlsamen Songs wie „Homesick“, Changes“ und „Miracle“ (alle vom aktuellen Album „Changes“) zeigt Ilse Delange auch ihre stimmliche Klasse. Mit ihrer leicht rauchigen Stimme gelangte sie mit Leichtigkeit und Sicherheit auch in höhere Tonlagen.

Eine Stimme – eine Gitarre – ein wahrer Ohrenschmaus

Ilse DeLange nutzte die gute Laune des Publikums, um den bisher noch nicht veröffentlichen Song „Stranger“ in einer reinen Akustikversion zu präsentieren. In dem Song geht es darum, wie es in einer Partnerschaft ist, die irgendwann nicht mehr funktioniert und man sich wieder trennt: „Erst begegnet man sich als Fremde, dann wird man Freunde und wenn man sich nicht mehr versteht, ist man auf einmal wieder Fremde“.

Mit dem Arrangement ihrer besonderen Stimme und dem puren Klang der Gitarre bewies sie eindrucksvoll, wieviel Kraft und Emotion in einem Song stecken können, zu dem sie sich selbst nur auf der Akustikgitarre begleitete. Man konnte erahnen, wie es klingen muss, wenn Ilse DeLange einen neuen Song schreibt. Genau so! Bleibt zu hoffen, dass dieser Song auch in der Studioproduktion so pur und rein bleiben wird: Nur ihre wunderbare einzigartige Stimme und die Gitarre.

Man muss auch mal „Ja“ sagen

DeLange gestand, sie sei eher der Typ Mensch, der immer versucht, dem Negativen auch etwas Positives abzugewinnen. Und dadurch habe sich in der harten Coronazeit die Möglichkeit ergeben, in diversen deutschen TV-Shows aufzutreten. So auch in „Let’s Dance“. Sie erzählte, wie ihr Management sie darüber informierte, dass der Sender nachgefragt hätte, ob sie nicht in der Tanzshow mitmachen wolle. Das Management war sich sicher, dass Ilse DeLange nein sagen würde, aber da hatten sie sich getäuscht, denn das Management wusste nicht, dass DeLange das Tanzen schon als Kind so sehr liebt und sie als neun- oder zehnjährige schon Unterricht im Ballroom-Dance (Standardtanz) nahm. Ilse Delange habe einen riesigen Luftsprung gemacht und sofort „Ja“ gesagt. Sie ergänzte: „Wäre ich immer den Ratschlägen und Empfehlungen anderer gefolgt, würde ich heute nicht hier auf der Bühne stehen. Man müsse eben auch mal was ändern und das tun, was man selbst möchte“. So nahm sie an der Show teil und tanzte sich ihrem Tanzpartner Evgeny Vinokurov bis in die 8. Show bevor sie verletzungsbedingt aufgeben musste. Man sah der Mitvierzigerin auf der beengten Bühne in München ihr Tanztalent an. Sie groovte zu ihren Songs und tanzte zu den Soloeinlagen der köpfigen Begleitband.

Ilse DeLange & Band

Ilse DeLange & Band. Bildrechte: Stefan Winsel (Country.de)


Apropo Begleitband. Diese Band hat den Abend mit ihrem Sound und gefühlvoll arrangierten Soloeinlagen musikalisch getragen. Der Sound war auch Dank der hervorragenden Arbeit der Tontechniker im ansonsten tontechnisch nicht leicht auszustattenem Club einfach top. Ob unten im breiten, aber nicht tiefen Saal oder oben auf dem Balkon. Die Akustik war überall einfach perfekt abgestimmt.

„Danke für die 12 Punkte“

Selbstverständlich durften bei einem Konzert der bekannteste Song dieser großartigen Künstlerin nicht fehlen. Mit „Calm After The Storm“ und dem 2. Platz beim Eurovision Song Contest 2014 wurde sie mit den Common Linnets auf einen Schlag in ganz Europa bekannt. Sie bedankte sich am Donnerstagabend beim Münchner Publikum nochmals für die „12 Punkte“ bevor der bisher größte Hit erklang.

Ilse DeLange brachte kürzlich wieder einen Song gemeinsam mit dem deutschen Country-Rock-Duo The BossHoss raus. „You“ ist nicht die erste gemeinsame Aufnahme der miteinander befreundeten Countrymusiker. Mit „Jolene“ gelang der Deutsch-Niederländischen Formation bereits 2015 ein Riesenhit, mit dem die Countrymusik hierzulande auch in den Mainstreamsendern rauf und runter gespielt wurde. Das Publikum feierte DeLange auch für diesen großen Moment deutscher Musikgeschichte.

Ilse DeLange singt „Leiser“ von Lea auf Deutsch

In der 7. Staffel der TV-Show Sing meinen Song – das Tauschkonzert brillierte die Sängerin an der Seite von Michael Patrick Kelly, MoTrip, Nico Santos, Lea, Jan Plewka und Max Giesinger. Unter anderen traute sie sich in der Show auch einen Song von Lea auf Deutsch zu singen. Man merkte ihr beim Konzert in München an, dass sie 2020 von dem Song sehr angetan war und immer noch ist und sagte: „Musik ist dann gute Musik, wenn sie etwas mit dir macht. Da spielt es keine Rolle, welches Genre die Musik ist.“ Recht hat sie – und ihre Country-Pop-Amerikana-Songs bewegten uns auch an diesem Abend. Mit dem Song „I’m Not So Tough“ verabschiedete sie ihre Fans in die kühle Nacht und hinterließ warme Herzen.

2024 kommt sie wieder auf Deutschlandtour

Ilse De Lange versprach dem Publikum, dass es nicht wieder drei Jahre dauern wird, bis sie in Deutschland wieder auf den Bühnen zu sehen sein wird. Sie will schon nächstes Jahr wieder kommen. Und wir können allen, die bisher nicht in den Genuss gekommen sind, nur empfehlen diese vielfältige Künstlerin live zu erleben – es wird sich lohnen. Nicht zuletzt, da die Niederländerin erst vor kurzem einen neuen Plattenvertrag mit dem Münchner Label energie unterschrieb und man schon am nächsten Album arbeitet. Country.de wird über die Tourdaten 2024 und das neue Album berichten.

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).