Meldungen

Johnny Cash – The Life In Lyrics (Mark Stielper)

Sein Leben, seine Texte – 125 Songtexte, die Entstehungsgeschichten (Storys) dazu!

ANZEIGE
Hier klicken und Radio hören

Johnny Cash – The Life In Lyrics (Mark Stielper) Johnny Cash – The Life In Lyrics (Mark Stielper). Bildrechte, Buchcover: btb Verlag

Was haben „Ballad Of A Teenage Queen“, „Ring Of Fire“, „A Boy Named Sue“, „Sunday Morning Coming Down“, „One Piece At A Time“ und „Hurt“ (die Auflistung ließe sich noch weiterführen) gemeinsam? Richtig, all diese Songs waren große Hits für Johnny Cash (im Falle von „Hurt“ allerdings keine Nummer 1 in den Country Singles Charts), und diese Songs hat er nicht selbst geschrieben. Johnny Cash, so steht es in ungezählten Büchern und Artikeln zu lesen, konnte Songs, die andere Songwriter geschrieben haben, durch seine Art der Interpretation zu seinen eigenen Songs machen. Trent Reznor, der „Hurt“ geschrieben hat, sagte sogar, nach dem ersten Anhören der Cash-Version hätte er sich so gefühlt, als hätte jemand Fremdes seine Freundin geküsst.

ANZEIGE
Hier klicken und Tickets bestellen

Dieses neue Buch von Mark Stielper, der oft mit dem Attribut „Cash Family Historian“ versehen wird, also quasi dem Privat-Historiker der Cash Familie, stellt den Songwriter in den Mittelpunkt. Es ist dies zwar nicht die erste Sammlung von Cash Kompositionen oder besser, Kreationen (es steht nicht die jeweilige Musik, sondern es stehen die Texte in der Betrachtung), denn bereits im Jahr 2004 erschien in den USA bei Thunder’s Mouth Press das Werk „Johnny Cash – The Songs“, editiert von Don Cusic. Allerdings handelt es sich bei Stielpers Buch um ein völlig anders konzipiertes Werk: umfangreicher, durchdachter, kommentiert und bebildert, mit zusätzlichen Anmerkungen von John Carter Cash. Dies ist ein Buch, welches man zwar in einem Rutsch durchlesen kann, aber viel mehr lädt es zum Blättern und Stöbern ein, und ein Nachmittag oder Abend mit diesem Buch schreit förmlich danach, die entsprechenden Songs aus der Sammlung herauszusuchen und sie anzuhören. Ein großartiges Konzept!

Ich habe das Verfassen dieser Rezension begonnen, nachdem ich das Buch als digitale Fahne per Mail erhalten hatte. Nunmehr habe ich dieses (im nichts als positiven Sinne) „Monster“ vor mir liegen. Vom Format her größer als DIN-A4 und fast 400 Seiten stark, mit einem (man möge mir den Ausdruck verzeihen) verdammt geilen Cover, spürt man sofort die ganze Wucht dieses Werkes. Und die Wucht bezieht sich nicht nur auf Optik und Haptik. Reich bebildert, sowohl schwarz-weiß als auch farbig, mit vielen seltenen Fotos, abgebildeten Originalnotizen, Plattencovern etc., wird hier das Leben des Man in Black, streng dem Titel des Buches folgend, durch und mit Hilfe der von ihm selbst geschriebenen Songs wiedergegeben und dargestellt.

Für mich ist Mark Stielper der größte Experte in Sachen Cash auf diesem Planeten. Punkt. Diese meine These belegt er mit diesem absoluten Meisterwerk mehr als deutlich. In acht Kapiteln, deren Titel sich jeweils aus Songs von Johnny Cash ableiten (es beginnt mit „Wide Open Road“, der wohl ersten konservierten Demoaufnahme für SUN Records, und endet mit dem Kapitel „Hear The Trumpets“, eine Textpassage aus Cashs spätem Meisterwerk „The Man Comes Around“, dem Song, nicht dem Album), erzählt er mit den abgedruckten Songtexten, Hintergrundinformationen zu den Songs, in denen ich auch noch Vieles fand, was ich bis dato noch nicht wusste, und Anmerkungen von Cashs Sohn John Carter Cash die Geschichte dieses bedeutenden Künstlers auf spannende und beeindruckende Weise. Ich muss mich hier wirklich bremsen in meiner Begeisterung über dieses Buch, aber wenn man Bücher über Johnny Cash kaufen und lesen möchte, dann darf ab jetzt dieses Werk nicht fehlen, ohne Frage!

Über 600 Songs hat Johnny Cash geschrieben. Die Texte zu 125 dieser Songs sind hier präsentiert. Damit finden sich in oben erwähntem Buch von Don Cusic deutlich mehr Songs als hier, aber in Stielpers Werk werden die Songs anders präsentiert. Dies ist nicht eine simple Zusammenstellung der Songs, sondern Stielper erzählt Cashs Geschichte mit den Songtexten und seinen sowie den Anmerkungen von John Carter Cash. „Wide Open Road“, das erste Kapitel, beginnt denn auch mit „Belshazzar“, dem selbst komponierten Gospelsong von Cash, den er Sam Phillips als ersten Song vorspielte (Phillips jedoch ließ sein Aufnahmegerät ausgeschaltet). Darauf folgt „Wide Open Road“, wie erwähnt das erste mitgeschnittene Demo, darauf folgt dann „Hey Porter“, später eine Seite der ersten Single.

Abgebildete, handschriftliche Notizen Cashs zeigen mitunter auch auf, wie sich ein Song entwickelt hat, mitunter auch, wo er entstanden ist. Eine Fülle von privaten Notizen enthält dieses Buch. Zum Teil hat Cash Ort und Datum festgehalten, zum Teil befinden sich die Notizen auch auf sogenanntem „hotel stationery“, also Notizpapier, das man in Hotelzimmern findet. Spannend und in oft ausführlicher Weise werden die Songs hier präsentiert und erzählen so das Leben des Man in Black. Die Songtexte übrigens sind in deutlich größerer Schrift dargestellt als die Anmerkungen. In diesem Buch kann man sich im positiven Sinne verlieren.

Erstaunlich ist, dass diese deutsche Ausgabe jetzt schon erscheint, denn das Original kommt in den USA erst im November in den Handel. Und auch ohne die Originalausgabe zu kennen, wage ich zu behaupten, dass es exzellent übersetzt wurde! Das merkt man, wenn man beim Lesen genau hinschaut. Übersetzt wurden übrigens lediglich die Texte Stielpers und die von John Carter Cash, nicht jedoch die Songtexte. Diese sind im Original in englischer Sprache abgedruckt. Auch dafür gibt es von mir ein ausdrückliches Lob und Dankeschön!

Sollten Sie sich auf Basis dieses Aufsatzes von mir dazu entschließen, dieses Buch zu kaufen, und Sie es vom Buchhandel nach Hause tragen oder aus dem Briefkasten holen (wenn es da überhaupt reinpasst), dann nehmen Sie sich für den Rest des Tages besser nichts vor, denn dieses Buch wird sie fesseln. Stellen Sie sich darauf ein, dass sie zwischen ihrem liebsten Leseplatz und ihrem CD-Player und CD-Regal, oder noch besser Plattenspieler und LP- (oder Singles-) Regal permanent pendeln werden. Soviel zum Thema „Heimsport mit Johnny Cash“.

Johnny Cash – The Life In Lyrics: Das Buch

Johnny Cash – The Life In Lyrics

Titel: Johnny Cash – The Life In Lyrics
Autor: Mark Stielper
Veröffentlichungstermin: 10. September 2023
Verlag: btb Verlag
Format: Buch
Seiten: 384 Seiten
Sprache: Deutsch

Johnny Cash – The Life In Lyrics: Bei Amazon bestellen

Johnny Cash – The Life In Lyrics: Bei JPC bestellen

Ich bedanke mich ausdrücklich beim btb Verlag, nicht nur für die Zusammenarbeit, sondern auch dafür, dass dieses Meisterwerk in deutscher Sprache erscheint, und, wie erwähnt, sogar noch vor der US-Veröffentlichung. Das Original soll übrigens dann zusätzlich noch in einer Luxusausgabe erscheinen, die ich mir nur liebend gerne zulegen werde. Sobald sie vorliegt, werde ich berichten, was der Cash Fan hier noch zusätzlich findet im Vergleich zur bereits beeindruckenden Originalausgabe.

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Bernd Wolf (146 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Johnny Cash, Singer & Songwriter. Rezensionen und Biografien.