Meldungen

Wild as Her beschließt das Jahr auf der American Bar Night

Das Country-Duo begeistert im Freisinger Lindenkeller

ANZEIGE
Song bei Spotify hören

Wild as Her auf der American Bar Night im Lindenkeller Freising. Bildrechte: Stefan Winsel (Country.de)

Die Band Bluesband Midlife or Crisis lud zur mittlerweile “10. American Bar Night“ in den Lindenkeller in Freising (bei München).

ANZEIGE
Song bei Spotify hören

Ideengeber zu dem immer kurz vor Weihnachten stattfindenden Event ist der Musiker Marc Hanow, seines Zeichens Mitbegründer der nun mehr fast 30 Jahre bestehenden Band „Midlife or Crises“. Und er ist Gründer des Duos Apollons’s Smile. Im Gespräch mit COUNTRY.DE erklärt der 68jährige (Anm.d.R.: man sieht ihm sein Alter nicht an), dass es ihm ein Anliegen sei, auf die wunderbaren Seiten Amerikas hinzuweisen und damit meint er die Musikvielfalt und die Kultur der Musik. Insbesondere hat es ihm der Blues und die Art und Weise wie die Amerikaner ihre Musik konsumieren angetan. „Du gehst in den USA in eine Amercian Bar, bestellst beim Reingehen dein Essen und den ersten Drink, setzt dich an den Tresen oder den Tisch und genießt den Burger oder die Chicken-Wings und die Live-Musik“, berichtet Hanow, der einige Zeit in den USA verbrachte. Dieses Lebensgefühl wollte er nach Deutschland mitnehmen und so war die Idee zur „American Bar Night“ geboren.

Apollon’s Smile eröffnete die 10. American Bar Night, Bildrechte: Stefan Winsel (Country.de)

Der Saal im Lindenkeller empfing die Gäste im Stile einer amerikanischen Musik-Bar – dekoriert mit dem Star-Stangled-Banner auf unzähligen Flaggen, Cowboyhüten, US-Wimpeln und vielem mehr. Den musikalischen Auftakt machte das Freisinger Singer-Songwriter-Duo Apollon’s Smile mit Marc Hanow und Julian Hobmeier. Die beiden Gitarristen präsentierten authentische Songs im „Apollons`s Smile Stil“ mit typischen Elementen aus Folk, Country-Folk, Pop, Blues und Rock und dies mit zwei Akustik-Gitarren und zweistimmigem Gesang. Zum Abschluss ihres Sets wurde der Dire Straits Klassiker „Brothers in Arms“ in einer stimmungsvollen Version gespielt.

Wild as Her auf der American Bar Night im Lindenkeller Freising. Bildrechte: Stefan Winsel (Country.de)

Nach einer guten Stunde betrat das Country-Duo Wild as Her, bestehend aus Caro von Brünken und Chris Kaufmann, mit ihrem „Bandmitglied Herbie“ die Bühne im ausverkauften Freisinger Kulturtempel. Zum Abschluss des Jahres waren die beiden Singer & Songwriter noch einmal mit ihrem legendären Kassettenrecorder unterwegs, aus dem zu ausgewählten Stück typsich knisternde, extrem rauschende Backroundmusik erklang. Mit Ausnahme der Klassiker „Don’t Think Twice, It‘s All Right“ von Bob Dylon, „All I Wanna Do“ von Sheryl Crow und „Jolene“ von Dolly Parton spielte die Formation eigene Kompositionen von ihrem Debütlbum „Off The Leash“. So standen „Guilty“, „High On Country“, „Red Flag“, “Good Girl”, If It Ain’t Hurtin’”, Beautiful Broken” und “Tequila Therapy” auf der Setlist des gestrigen Abends.

„Herbie“, das dritte Bandmitglied von Wild as Her, Bildrechte: Stefan Winsel (Country.de)

Ebenso wie das Line-Up stand das Publikum im Lindenkeller nicht nur für Country-Musik pur, beides war sehr gemischt. Und so erfreute es um so mehr, dass Wild as Her mit ihrem frischen Modern-Country-Sound und der vielseitigen Stimme von Caro von Brünken das Publikum begeistern konnte. Den anhaltenden Applaus, verbunden mit dem Wunsch nach einer Zugabe goutierten das Duo mit dem Song „Bourbon Goodbye“. Leider war die Zugabe aufgrund der fortgeschrittenen Zeit auf nur einen Song begrenzt, denn es standen noch zwei weitere Formationen auf dem Programm der 10. American Bar Night.

Mit den Storyville Shakers wurde es mit der 10köpfigen Besetzung eng auf der Bühne. Die beliebte New Orleans Jazzband nahm das Publikum mit auf eine Reise durch das Mississippi Delta und wusste u.a. mit ihren gekonnten Bläsersoli zu überzeugen.

Midlife or Crisis mit Bandgründer Marc Hanow (links), Bildrechte: Stefan Winsel (Country.de)

Den Abschluss des musikalischen Programms übernahm wieder Marc Hanow mit seiner Blues-Rock-Band Midlife or Crisis, die bereits 1992 gegründet wurde.

Fazit: Ein unterhaltsamer Abend, an dem Marc Hanow und seine Mitstreiter die Idee einer American Bar Night mit einem abwechslungsreichen Programm in wunderbarer Art und Weise jedes Jahr zum Leben erwecken. Ein gut aufgelegtes Country-Duo Wild as Her, das als Botschafter bester Modern-Country-Music einen hervorragenden Job machte. Ein Besuch lohnt sich und den Termin Ende Dezember 2024 für die 11. American Bar Night sollte man sich freihalten – aber Achtung, die Tickets gehen jedes Jahr weg wie warme Semmeln.

Ausverkauftes Haus – der Lindenkeller in Freising bei München, Bildrechte: Stefan Winsel (Country.de)

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).