Meldungen

Billboard Top Bluegrass Alben vom 29.11.2015

Jetzt anklicken und Tickets bestellen!
Country Music Charts

Seit einer Woche sind die Plätze 1 und 2 der Billboard Top 15 Bluegrass Alben neu belegt: Steve Martin und Edie Brickell mit ihrem neuen Album „So Familiar“ ganz oben. Zwölf Lieder sind darauf zu hören, welche die beiden alle selbst geschrieben haben. Platz 2 dann für das Weihnachtsalbum „Christmas Time“ von Rhonda Vincent, von dem sie in ihrem Interview mit Country.de berichtete. Wer will, kann auf ihrer Homepage www.rhondavincent.com Kostproben der CD anhören. Sie hat jede Menge prominenter Duettpartner verpflichtet: Dolly Parton, Willie Nelson, Charlie Daniels, die Oak Ridge Boys, Bill Anderson, Ronnie Milsap und Gene Watson. Ein schöner Weihnachtsgenuss.

Auf Platz 3, als re-entry, das Duo Weight of the World mit „10 String Symphony“, gefolgt von Chris Stapletons alter Gruppe, den SteelDrivers mit ihren „Muscle Shoals Recordings“. Auf Platz 5 die interessante finnische (ja, Sie haben richtig gelesen) Gruppe Steve’n’Seagulls mit ihrer CD „Farm Machine“. „That which Matters“ von Mountain Faith hat in der vierten Woche den Platz 6 inne und die Cox Family mit ihrem nach fast 20 Jahren neu aufgelegtem Album „Gone Like The Cotton“ auf der 7. Flatt Lonesome folgt auf 8 mit „Runaway Train“. Und auch Platz 9 ist relativ neu: Nach elf Wochen die Steep Canyon Rangers mit ihrer dem Radio gewidmeten CD „Radio“.

Drei Alben halten sich auf Platz 10 bis 12 seit Monaten: 10 sind die Punch Brothers mit dem „Phosphorescent Blues“, 11 die wunderbaren Dailey & Vincent mit ihrer „Alive! In Concert“ CD und auf 12 der 88-jährige Ralph Stanley mit seinen Freunden: „Man Of Constant Sorrow“.

Alison Brown belegt mit ihrer Instrumental-CD „The Song Of The Banjo“ Rang 13, auf der 15 mal wieder reingekommen Greensky Bluegrass mit ihrem „If Sorrow Swims“. Dazwischen auf 14 in der zweiten Woche hören wir von einem Altmeister: Tim O’Brien, der 1990 mit Kathy Mattea den Top-Ten-Hit „The Battle Hymn =f Love“ hatte, sich dann aber doch für Bluegrass entschied und auf eine Karriere in der Countrymusik verzichtete: O’Brien ist jetzt 61 und mit „Pompadour“ hat er sein 16. Studioalbum aufgenommen, in dem er ganz verschiedene Stilrichtungen ausprobiert.

Jetzt anklicken und Tickets bestellen!

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!