Meldungen

Tracy Lawrence (Biografie)

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Tanya Tucker - While I'm Livin': Hier bestellen

Das Licht der Welt erblickte Tracy Lawrence am 27. Januar 1968, in Atlanta, Texas, aufgewachsen ist er allerdings in Foreman, Arkansas. Seit seinem 14. Lebensjahr macht er Musik, seine musikalischen Einflüße in dieser Zeit – Lynyrd Skynyrd und ZZ-Top, George Strait und Merle Haggard. Schon früh war ihm klar, dass er mit dem „Musikmachen“ seinen Lebensunterhalt verdienen wollte. Mehrmals in der Woche trat er abends in Bars der Region auf, weit durften die nicht weg sein, denn ohne Führerschein war sein Einzugsgebiet stark eingegrenzt. Heute sagt er über diese Zeit, dass sie ihm beim „Erwachsenwerden“, sehr geholfen hat.

Mit einem 10 Jahre alten Toyota (250.000 Meilen hatte der Wagen runter, lief auf drei Zylindern und versichert war er auch nicht) machte sich Tracy 1990 auf den Weg, um in Nashville Fuß zu fassen. Er spielte für ein paar Dollar im Bluebird Café, trat live im Radio auf, tingelte durch die Clubs, nur um auf sich aufmerksam zu machen. Ein Jahr später nahm ihn Atlantic Records unter seine Fittiche und gab ihm einen Vertrag, der Grundstein zur großen Karriere war gelegt.

Tracy LawrenceSein erstes Werk bei Atlantic Records Nashville „Sticks And Stones“ im Jahr 1991 wurde zum Top 10 Hit-Album, doch wie konnte das geschehen, ein unbekannter Sänger der ohne viel Promotion von Null in die Top 10 schießt? Kleine Geschichte am Rande: Tracy und seine damalige Freundin wurden auf dem Weg ins Hotel von bewaffneten Gangstern überfallen. Tracy wurde mehrmals getroffen. Eine der Kugeln traf im schwer im Beckenbereich, zwei streiften ihn nur. Die ganze Sache ging natürlich durch die Medien und machte den unbekannten Sänger über Nacht zum Star. Die erste Single-Auskopplung „Sticks And Stones“ wurde seine erste No.1 Hit-Single. 1993 erschien „Alibis“, damit schaffte er es bereits bis in die Top 5 der Country Album Charts. Vier No. 1 Single’s brachte es ein und wurde mit Platin ausgezeichnet.

Im Jahr 1994 kam Tracy wieder einmal mit dem Gesetz in Konflikt, dieses Mal allerdings war er der Täter. Wegen eines Schusswechsels und illegalen Waffenbesitzes wurde er verurteilt und kam mit einer Bewährungsstrafe davon. Seiner Karriere lief weiterhin gut, von der Verurteilung nahm kaum jemand Notiz, doch von seinem neuen Werk „I See It Now“ davon nahm man Notiz. Das Album schaffte den Sprung in die Top 3 der Country Album Charts und bescherrte ihm wieder einige No. 1-Hits. Im gleichen Jahr steuerte Tracy dem Soundtrack von „Maverick“ (Western mit Mel Gibson und James Garner in den Hauptrollen) den Song „Renegades, Rebels & Rogues“ bei.

Die nächsten Jahre verliefen für Tracy Lawrence großartig, im Jahr 1996 folgte das Werk „Times Marches On“, mit dem gleichnamigen Titel-Song platzierte er eine weitere No. 1 Hit-Single in den Charts. 1997 setzte sich die Erfolgs-Story mit „The Coast Is Clear“ fort, das Album kletterte bis auf Platz 4 der Country Charts. Tracy war ein Superstar, seine CD’s verkauften sich Millionenmal, doch im Privaten sah das Alles nicht mehr so toll aus. Seine Frau zeigte ihn wegen Körperverletzung an und trennte sich kurze Zeit später von ihm, die Scheidung folgte. Tracy nahm eine Auszeit um sein Leben zu ordnen um im Jahr 2000 mit „Lessons Learned“, wie Phönix aus der Asche, nahtlos an die Erfolge der Vorjahre anzuknüpfen.

Als Atlantic Records kurze Zeit später seine Pforten in Nashville schloss, ging sein Vertrag an Warner Bros. über. Mittlerweile war Tracy wieder verheiratet und genoss das Leben in vollen Zügen, dieses Mal als Ehemann und Vater. 2001 erschein bei Warner Bros. „Tracy Lawrence“, schlicht und einfach im Titel und trotz guter Kritiken, nur ein mäßiger Erfolg. Das Gastpiel bei Warner Bros. war sehr kurz und nach drei Jahren Pause unterschrieb 2004 bei Dreamworks. Dort erschien „Strong“ und konnte fast an die Erfolge der Neunziger anknüpfen. Die Single-Auskopplung „Paint Me A Birmingham“ schaffte es bis auf Platz 2 der Country Single Charts, das Album bis auf Platz 2 der Album Charts.

Aktuell ist Tracy mit seiner Greatest Hits CD „Then & Now“ wieder in aller Munde. Bis zum heutigen Tag hat Tracy Lawrence mehr als 10 Millionen Tontraeger verkauft und gehört damit zu den Top-Stars des amerikanischen Country-Music-Business. Im Jahr 2007 erscheint ein neues Werk von ihm. „For The Love“ wird es heißen und dem Fachhandel in Deutschland fast zwei Wochen (19. Januar 2007) vor der USA-Veröffentlichung vorliegen.

   
For The Love
CD: „For The Love“
Erscheinungsdatum: 2007
Label: AGR Television Records

Bestellen / Download:
Hier bestellen!Hier bestellen!
Hier downloaden!

Trackliste:

01. Find Out Who Your Friends Are
02. Just Like Her
03. You Can’t Hide Redneck
04. For The Love (mit Brad Arnold)
05. As Easy As Your Blessings
06. Speed Of Flight
07. Rock & A Soft Place
08. Til I Was A Daddy Too
09. You’re Why God Made Me
10. Just Like That
11. Find Out Who Your Friends Are (mit K. Chesney & T. McGraw)

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!