Meldungen

Clint Black (Biografie)

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Truck Stop 2019

Clint Black wurde zwar am 04. Februar 1962 in New Yersey geboren, wuchs aber in Texas als jüngster von vier Brüdern auf. Mit 15 lernte er Gitarre und spielte bald darauf als Bassist in der Band seines Bruders Kevin. 1987 lernte er den Gitarristen und Songwriter Hayden Nicholas kennen. Sie begannen gemeinsam Songs zu schreiben und schafften es ein Jahr später Bill Ham, den Manager von ZZ Top, auf sich aufmerksam zu machen. Bill Ham vermittelte Clint Black noch im gleichen Jahr einen Vertrag mit RCA Records.

1989 war das Jahr von Clint Black, denn in diesem Jahr veröffentlichte er sein Debutalbum „Killin‘ Time“. Nie zuvor in der Geschichte der Country Music hatte ein Newcomer einen furioseren Start hingelegt als Clint Black. Seine erste Single „A Better Man“ erreichte 1989 auf Anhieb Nummer 1 der Billboard Country Charts. Seine kurz darauf erschienene CD „Killin‘ Time“ verkaufte sich mehr als zwei Millionen Mal und erreicht Gold- und Platin-Status. Außerdem wurden drei weitere Nummer-1-Singles ausgekoppelt. Am Ende gab es dann noch zahlreiche Auszeichnungen der CMA als Bestes Album, Beste Single, Bester männlicher Sänger, Artist of the Year, Songwriter of the Year usw. Innerhalb weniger Monate erhielt es Platin. Es wurden fünf Singles ausgekoppelt die alle den ersten Platz der Country Charts erreichten. Im selben Jahr bekam er von der CMA den „Horizon Award“.

Clint BlackDer Erfolg konnte ein Jahr später mit der CD „Put Yourself In My Shoes“ wiederholt werden. Erneut wurden mehr als zwei Millionen Platten verkauft und erneut gab es gleich mehrere Single-Auskopplungen, die Spitzenplätze der US-Charts erreichten. Das Songschreiber-Duo Clint Black / Hayden Nicholas war nach nur zwei Jahren ganz oben angekommen. Bereits im Jahr 1990 wurde er „Male Vocalist Of The Year“. 1991 folgte dann das Familienglück auf dem Fuße, er heiratete die Schauspielerin Lisa Hartman. Kurz darauf zerstritt er sich mit seinem Manager, dem er vorwarf, einen zu hohen Anteil seiner Einkünfte zu kassieren. Tja, so nah kann Glück und Unglück zusammen sein!

Seit 1991 ist er Mitglied in der Grand Ol Opry. 1992 erschien die dritte CD „The Hard Way“, die nicht ganz so erfolgreich war wie ihre beiden Vorgänger. Es folgte eine überlange Promotions-Tournee, in der Clint Black und seine Band innerhalb von neun Monaten vor anderthalb Millionen Zuschauern auftraten. Im Laufe der letzten 10 Jahre wurde Clint Black zu einem der Megakünstler des New Country. Clint Black gilt als einer der besten Songwriter und schreibt viele seiner Songs selbst.

Im Jahr 2004 veröffentlichte er sein erstes Studio-Album nach sechs langen Jahren. „Spend My Time“ (erstmals beim neugegründeten Label Equity Music Group), so der Titel des Silberlings, konnte nicht ganz an die Erfolge der Vorgänger-Alben anknüpfen. Erreichte aber trotzdem noch Platz 3 der Billboard Country Album Charts. Ein Jahr später erschien das Album „Drinkin‘ Songs & Other Logic“, welches ebenfalls recht erfolgreich und sich gut verkaufte. Damit hatte sich Black endgültig mit seinem eigenen Label am US-Musikmarkt etabliert. Geschäftlich war er wieder „oben auf“. Zwischendurch schob er noch ein Sampler mit den 16 größten Hits dazwischen, bevor im Winter 2007 / 2008 sein neues Album erscheinen soll. Die erste Single-Auskopplung „The Strong One“ wurde von den Radiostationen begeistert aufgenommen.

   
16 Biggest Hits
CD: „16 Biggest Hits“
Erscheinungsdatum: 2006
Label: Equity Music Group

Bestellen / Download:
Hier bestellen!Hier downloaden!

Trackliste:

01. Better Man
02. Killin‘ Time
03. Nobody’s Home
04. Put Yourself In My Shoes
05. Loving Blind
06. One More Payment
07. Burn One Down
08. Half The Man
09. Untanglin‘ My Mind
10. Summer’s Comin‘
11. Like The Rain
12. Half Way Up
13. Still Holding On
14. Nothin‘ But The Taillights
15. Shoes You’re Wearing
16. When I Said I Do

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Dirk Neuhaus (801 Artikel)
Chef-Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country, Bluegrass. Rezensionen, News, Specials.